Highlights2016

[TTT}10 Highlights aus 2016

Um meine 10 Highlights aus 2016 geht es heute beim Top Ten Thursday, der freundlicherweise von Steffis Bücher Bloggeria betreut wird. Gar nicht so einfach, weil ich viele tolle Bücher gelesen habe. Hier sind also

Meine Highlights aus 2016

Aber ich habe mir eben die rausgesucht, bei denen ich mich am besten an meine Gefühle beim Lesen, an den  Inhalt oder Protagonisten erinnern konnte – oder eben an alles :-)

Saving Grace von B. A. Paris

Saving GraceEin eigentlich recht ruhiges, eher unspektakuläres Buch – aber ich habe wirklich mit Grace mitgefiebert.  Dieses ständige „stell dir vor, das würde dir passieren“-Gefühl hat mich wirklich das ganze Buch über nicht losgelassen und noch eine Weile danach beschäftigt.

Der Schreibstil war einfach und flüssig zu lesen, aber eben nicht simpel – ein wirklich tolles Buch.


Ich bin der Zorn  von Ethan Cross

Ich bin der ZornDas Buch steht eigentlich für die komplette Reihe, die ich recht schnell „durchgesuchtet“ habe :-) Neben all der Action, den Toten und den Grausamkeiten die in der Reihe so geschildert werden fand ich die Grauzonen zwischen Gut und Böse recht spannend.

Macht es einen zu einem von den Guten, wenn man einen von den Bösen erschießt, auch wenn man selber einer der Bösen ist? Kann man von einem Bösen zu einem Guten werden, einfach so?


Die Toten der North Ganson Street  von S. Craig Zahler

Die Toten der North Ganson StreetVielleicht kein klassischer Thriller, sondern mehr eine Dystopie, aber ich fand ihn sehr lesenswert.

Die düstere Atmosphäre, die zum Teil sehr zynischen und apokalyptischen Szenen und die sehr bösen Zukunftsaussichten die Zahler hier so vermittelt, haben mich, trotz einiger Schwächen, schwer beeindruckt.


Die Akte Zodiac von Linus Geschke

Die Akte ZodiacEin spannender Vierteiler, der hauptsächlich von den ganz eigenen Charakteren der Ermittler lebt. Aber auch die Bezüge zu einem alten, realen Fall aus den USA werden  hier gut rübergebracht und eingebettet.

Mich hat die Aufteilung in 4 separate Ebooks  ein bisschen gestört, aber da ich alle vier hier hatte, war es dann auch wieder egal :-)


Der Kruzifix-Killer  von Chris Carter

Der Kruzifix-KillerMir dieser Serie hat mich eine Facebook-Gruppe angefixt :-)

Ja, ich weiß,  alles keine hohe Literatur, alles echt blutrünstig und grausam – aber ich habe es genossen :-) Chris Carter hat es verstanden, mich ausgesprochen gut zu unterhalten und mich neugierig auf weiter Bände dieser Reihe zu machen – was will ich mehr :-)


Winter der Toten von John Connell

Winter der TotenDie Handlung ist im ersten Winter nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges angesiedelt und bringt die schwierige Lage der Zivilbevölkerung gut rüber. Aber auch die nachvollziehbaren Ressentiments der damaligen Besatzer werden gut geschildert. In diesem schwierigen Umfeld in einem Mordfall zu ermitteln war nicht einfach und genau das wird hier ganz deutlich.

Ich hoffe wirklich, das es noch mehr von John Connell zu lesen geben wird.


40 Stunden  von Kathrin Lange

40 StundenAuch dieses Buch steht exemplarisch für alle Bände dieser Reihe.  Die aktuellen Ereignisse auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin im Dezember 2016 verleihen der Buchreihe noch mehr – ungewollte – Aktualität.

Der Ermittler hier ist hin – und hergerissen zwischen Vorurteilen auf allen Seiten und seinen eigenen, oft widersprüchlichen, Gefühlen was gut und was richtig ist.


Lux Domini  von Alex Thomas

Lux Domini

Schon wieder ein Buch, dass für eine ganze Reihe steht :-) In Lux Domini und seinen Nachfolgebänden dreht sich alles um eine ziemlich widerspenstige Nonne und den Geheimnissen des Vatikans. Der Mix aus historischen Fakten, fiktiver Story und einem großen Schuss Mystik, gepaart mit einer sehr fesselnden Schreibweise hat mir richtig gut gefallen und mir viele spannende Lesestunden beschert.

Ich freu mich auf jeden Fall auf den nächsten Band :-)


Die Sandwitwe von Derek Meister

Die SandwitweMit seinem Ermittlerduo Knut Jansen und Helen Henning hat Derek Meister klargestellt, dass er nicht nur spannende historische Krimis schreiben kann. Gut, den Urlaub an der Nordsee hat er mir damit nicht wirklich schmackhaft gemacht – aber da ich da schon einige Urlaube überlebt habe wird das wohl auch ein nächstes Mal klappen :-)

Ein bisschen stört mich das Liebesdreieck – aber ansonsten Unterhaltung vom feinsten!


Schwarze Federn  von Nina Malik

Schwarze FedernDieser Krimi hätte dann gerne mal unter Thriller eingeordnet werden können. Böse, abgründig und ein bisschen zynisch führt Nina Malik das vorgeblich ach so saubere Leben einer deutschen Kleinstadt vor. Hinter den cleanen Fassaden lauert so manches dunkle Geheimnis, das irgendwann dann doch ans Licht kommt.

Bis zum Ende weiß man als Leser nicht, wer denn nun der Täter war – eine absolute Leseempfehlung!

Highlights2016Pin

Hallo! Mein Name ist Tina und ich blogge hier…hauptsächlich über Bücher und allem was dazu gehört. Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt oder meinen Beitrag teilst.

Über Tina

Hallo! Mein Name ist Tina und ich blogge hier...hauptsächlich über Bücher und allem was dazu gehört. Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt oder meinen Beitrag teilst.

16 Kommentare zu “[TTT}10 Highlights aus 2016

  1. Hallo Tina,

    da sind etliche interessante Bücher dabei. Gelesen habe ich davon noch nichts, aber ich ahne schon, dass du mir die Wunschliste füllst.

    „Winter der Toten“ klingt gut und um „Die Akte Zodiac“ schleiche ich schon länger herum.

    Ich wünsche dir ganz viele Highlights in diesem Jahr!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    1. Hallo Nicole,
      „Winter der Toten“ hat mich wirklich beeindruckt, es würde mich freuen, wenn es in dein Regal wandert :-) „Die Akte Zodiac war auch toll, wenn ich richtig gehört habe, wird es das auch demnächst als Print-Version geben. Die Aufteilung in 4 Ebooks fand ich etwas blöd :-)

      LG
      Tina

  2. Guten Morgen Tina,

    wir haben zwar wieder keine direkte Gemeinsamkeit, aber 40 Stunden hab ich auch gelesen und fand es auch richtig toll. Das Buch war bei meinen Highlights 2015 dabei.
    Die Ethan Cross-Reihe liegt eigentlich schon fast komplett auf dem SuB meiner Blogpartnerin, es fehlt nur die Lesezeit bisher.
    Und die Akte Zodiac hab ich auch schon eine Weile im Auge…

    http://steffis-und-heikes-lesezauber.blogspot.de/2017/01/top-ten-thursday-37-die-highlights-aus_5.html

    Liebe Grüße und ein gutes, neues Jahr,
    Steffi vom Lesezauber

    1. Hallo Steffi,
      irgendwie fehlt mir immer Lesezeit – da sollte man dringend was daran ändern. Vielleicht den Tag von 24 auf 26 Stunden verlängern? :-)

      LG
      Tina

  3. Guten Morgen!

    Von deiner Liste kenne ich tatsächlich nur „40 Stunden“ und ich glaube mich zu erinnern, dass ich das sogar abgebrochen hab ^^ Das war einfach nicht meins … Ansonsten sagt mir nur noch Linus Geschke etwas. Allerdings hab ich da auch mal reingelesen, bzw. in das Buch „Die Lichtung“ von ihm, was leider auch nicht so meinen Geschmack getroffen hat.

    Da scheint heute nicht so wirklich was für mich dabei zu sein … aber ich wünsch dir für dieses Jahr auf jeden Fall viele, viele weitere tolle Lesestunden! :)

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Meine Top Ten 2016

    1. Hallo Aleshanee,
      „40 Stunden“ und seine Nachfolger haben mir ausgesprochen gut gefallen – allerdings muss man Kathrin Langes Art speziell in dieser Reihe wohl mögen. Sie schreibt übrigens schon länger recht erfolgreich historische Romane, ich denke, die könnten dir gefallen. Vielleicht schaust du mal rein? http://www.kathrin-lange.de ?

      LG
      Tina

  4. Hey,

    von deinen Büchern habe ich bisher nur „Der Kruzifix-Killer“ gelesen, aber dieses Buch hat mir gut gefallen, ebenso der zweite Band der Reihe. „40 Stunden“ und „Schwarze Federn“ stehen auf meiner Wunschliste.

    Ich wünsche dir ein schönes Lesejahr.
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    1. Hallo Kerstin,
      zum 2Kruzifix-Killer“ habe ich drei nächsten Bände schon hier liegen :-) „Schwarze Federn“ kann ich dir auf jeden Fall empfehlen – ein Klasse-Buch.

      LG
      TIna

    1. Hallo Betti,
      ich denke meine Highlight sagen wohl eher den augeprägten Krimi/Thriller-Fans was :-) Aber Gott sei Dank hat ja jeder einen anderen Geschmack, sonst wäre es ja auch langweilig :-)

      LG
      Tina

  5. Zuerst mal danke für die Verlinkung in deiner Blogroll :-)

    Sehr schöne Liste, besonders Carter hat es mir auch sehr angetan. Man merkt seinen Büchern an, dass er vom Fach ist (Kriminalpsychologe). Und dabei ist er im Interview ein total netter Typ gewesen.

    1. Hallo Sebastian,
      ich bin für meine Blogroll immer auf der Suche nach guten Krimiblogs, insofern – gern geschehen :-)
      Ich habe Carter erst vor kurzem für mich entdeckt und freu mich schon auf die nächsten, für mich neuen, Bücher. Das er ein total sympathischer Typ ist habe ich jetzt schon öfter gelesen.

      LG
      Tina

  6. „Die Akte Zodiac“ hat mich letztes Jahr auch sehr positiv überrascht, da ich an „eBook only“-Titel immer nicht so die ganz hohen Erwartungen habe, aber das war wirklich ein packendes Buch und nicht nur ein plumper „Copycat“-Thriller. Die Aufteilung auf vier Bände fand ich zwar auch eher sinnlos, aber inhaltlich konnte das Buch absolut überzeugen und ich würde mich freuen, wenn die Hauptfiguren auch nochmal in einer Fortsetzung ran dürften.

    „Der Kruzifix-Killer“ ist bei mir schon eine Weile her, ich bin glaube ich beim 5. oder 6. Band der Reihe und fand bisher eigentlich alle super. Definitiv eine meiner Lieblings-Thrillerreihen!

    Die ersten beiden Bücher von Kathrin Lange habe ich auch gerne gelesen und bei mir ist gerade Band 3 eingezogen. Ich habe nur ein klein wenig Bedenken, dass sich die Reihe inhaltlich etwas abnutzen könnte, da es ja mehr oder weniger immer um religiös motivierte Terroranschläge in Berlin geht – auch wenn das Thema ja leider sehr aktuell ist…

    1. Eine Art Fortsetzung von „Die Akte Zodiac“ fände ich auch spannend, vielleicht kommt da ja noch was :-)
      Von Carter habe ich drei weitere Bände zu Weihnachten bekommen – meine Kids wissen, wie man mich glücklich macht :-) Ich mag die Hunter&Garcia-Bücher echt gern und hab ja noch etliche vor mir.
      Kathrin Langes neuestes Buch schiebe ich grade ein bisschen vor mir her, grade wegen der Aktualität – ich gebe zu, ich kann das Wort „Terror“ im Moment nicht hören. Aber im Regal habe ich es auch schon…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.