Die Rückkehr der Wölfin

[Rezension] Die Rückkehr der Wölfin

Endlich kam ich auch dazu, den zweiten Teil der „ Women of the Otherworld“-Reihe zu lesen. Der erste Teil – Die Nacht der Wölfin – hat mir ja wirklich gut gefallen und ich hatte mir fest vorgenommen auch die weiteren Teile zu lesen.

Aber wie immer kamen andere Bücher und andere Sachen dazwischen, also musste ich ein bisschen warten. Ob es sich gelohnt hat? Das könnt ihr hier lesen

Die Rückkehr der Wölfin – Women of the Otherworld 2

Von Kelley Armstrong

Elena, ihres Zeichens die einzige Werwölfin weltweit, hat den Auftrag eine Spur in Pittsburgh zu verfolgen, bei der sich jemand nicht an die Regeln des Werwolfdaseins gehalten hat und zu viel von sich verraten hat.

Zu ihrem Erstaunen trifft sie in Pittsburgh nicht auf ein Werwolfrudel sondern auf Hexen, von deren Existenz sie bis dahin gar nichts wusste. Aber damit nicht genug, denn sie erfährt, dass es noch viel mehr verschiedene übernatürlich Wesen gibt – und das es überlebenswichtig sein kann, mit ihnen zusammen zu arbeiten.

Irgendjemand hat es nämlich auf sie alle abgesehen und betreibt fragwürdige Forschungen mit ihnen. Besonders aber hat er es auf Werwölfe abgesehen, was Elena schnell zu spüren bekommt.

Mein Eindruck:

Zusammenhalt macht stark.

Neuer Auftrag

Die Rückkehr der Wölfin ist ein gelungenes Beispiel für eine Fortsetzung. Ohne lange Vorreden und Erklärungen stürzt Kelley Armstrong uns gleich mitten ins Geschehen – denn die wesentlichen Dinge über Werwölfe haben wir ja schon in Band 1 erfahren. Damit es weder langweilig noch beschaulich wird, lauern hier jede Menge neue, unbekannte Wesen auf ahnungslose Leser :-)

Neue Charaktere

Da auch Elena keine Ahnung von diesen hat, lerne ich gleich mit ihr die wesentlichen Eigenschaften der verschiedenen Rassen kennen. Hexen sind ein bisschen nervig und naiv, Dämonen clever und durchtrieben, Magier eher selbstsüchtig und gierig nach Anerkennung und Schamanen sind reichlich zurückhaltend, dass Werwölfe eher egoistisch und pragmatisch sind, weiß ich ja noch aus dem ersten Teil.

Spannende Mischung

Diese bunte Mischung muss nun unter einen Hut gebracht werden, denn schnell wird klar, nur wenn sie zusammenhalten, können sie gewinnen. Dadurch gibt wieder eine Menge Wortgefechte und Missverständnisse, die witzig und unterhaltsam sind – aber auch eine Menge echte Gefechte. Der Actionteil ist auch in Die Rückkehr der Wölfin hoch und nicht eben zimperlich – zumal Clay es nicht auf sich beruhen lässt, dass jemand seine Verlobte gekidnappt hat.

Tolle Charakterbeschreibungen

Alle Charaktere sind wirklich toll ausgearbeitet, so dass ich sie mir wunderbar vorstellen kann. Meine Sympathien liegen hauptsächlich bei Elena und Clay, aber auch bei Paige, der etwas nervigen Hexe :-) Aber auch die anderen haben gewisse Sympathiepunkte bei mir. Die „Bösewichte“ der Geschichte sind allerdings so fies geschildert, dass ich sie am liebsten eigenhändig erwürgen würde – genauso stelle ich mir gelungene Charaktere vor :-)

Schreibstil

Kelley Armstrongs Schreibstil ist, genau wie im ersten Teil, locker, unterhaltsam und ein bisschen ironisch. Ich musste feststellen, dass mir ihre „erwachsenen“ Bücher deutlich besser gefallen, als ihre Jugendromane, obwohl mir die auch schon gefallen haben. Auch in diesem Teil sind mir peinliche Liebesszenen erspart geblieben :-) Jetzt freue ich mich auf den dritten Teil der Reihe Nacht der Hexen – der sich wie der Titel schon sagt, wohl hauptsächlich mit diesen beschäftigt.

Mein Fazit:

Eine tolle, sehr lesenswerte Fortsetzung von Die Nacht der Wölfin. Viel Action, viel Spaß und neben dem Wiedersehen mit alten Bekannten eine gelungene Einführung neuer Protagonisten. Wer auf Urban Fantasy steht, der sollte sich das Buch nicht entgehen lassen.

Buchinfos

  • Titel: Die Rückkehr der Wölfin
  • Autor: Kelley Armstrong
  • Übersetzer/in: Christine Gaspard
  • Verlag: Droemer Knaur
  • Genre: Fantasy
  • Erscheinungsjahr: 2003
  • ISBN: 978-3-426-55532-3
  • Format: Ebook, 480 Seiten
  • Preis: 8,99 €
  • Bestellung: Droemer Knaur
  •  
    Reiheninfo

  • Hallo! Mein Name ist Tina und ich blogge hier…hauptsächlich über Bücher und allem was dazu gehört. Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt oder meinen Beitrag teilst.

    Über Tina

    Hallo! Mein Name ist Tina und ich blogge hier...hauptsächlich über Bücher und allem was dazu gehört. Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt oder meinen Beitrag teilst.

    2 Kommentare zu “[Rezension] Die Rückkehr der Wölfin

    1. Hallo Tina,

      Du hast das Buch zwei Mal eingetragen bei der Challenge, einmal als 19 und einmal als 32. Sag mir bitte einfach Bescheid, was ich löschen soll.

      LG
      Daggi

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.