Fundstücke

Neu entdeckt #1

Bei Neu entdeckt  geht es gar nicht unbedingt  um brandneue Bücher – die stelle ich für gewöhnlich unter Neuerscheinungen vor :-) Hier geht es um Bücher, die mir durch Rezensionen auf anderen Blogs aufgefallen sind, die mir grade durch diese Rezension  lesenswert erscheinen.

Denn deswegen lese ich Rezensionen und dafür schreibe ich auch Rezensionen – um Bücher zu entdecken oder vorzustellen. Zum „Entdecken“ gehören  dann vor allem auch Bücher, die mir sonst vielleicht in dem Dschungel  all der tollen Neuerscheinungen gar nicht aufgefallen wären, hätte ich die entsprechende Rezension nicht gelesen :-)


Blau ist die Nacht  von Eoin McNamee

Hier geht es zur Rezension  von  Gunnar Wolters/Kaliber 17

blau-ist-die-nachtApril 1949. Eine Frau wurde ermordet. Der Attorney General, Richter Lance Curran, will den Fall haben und den Angeklagten hängen sehen. Aber es gibt andere einflussreiche Leute, die den Casus anders bewerten, trotz scheinbar zweifelsfreier Beweislage. Curran kämpft gegen diese Kräfte und gegen sein eigenes Gewissen, zugleich werden häusliche Herausforderungen zunehmend zum Problem: seine psychisch labile Ehefrau, die ungebärdige heranwachsende Tochter, die Jahre später selbst einem Mord zum Opfer fallen wird, dessen Hintergründe nie ganz aufgeklärt wurden.

Ein wahrer Fall und ein faszinierend-abgründiger Roman aus Nord-Irland, in dem der Clash zwischen den irisch-nationalistischen Katholiken und den der britischen Krone verbundenen Protestanten schon mit Händen zu greifen ist.


Ritter und die Al Qaida von Dr. Stefan Schweizer

Hier geht es zur Rezension  auf Nisnis’s Bücherliebe

ritter-und-die-al-qaidaNach der Tötung Osama Bin Ladens durch US-Spezialeinheiten planen Dschihadisten eines Ablegers der Al Qaida einen Bombenanschlag auf das Stuttgarter Weindorf. Dabei gerät Kriminalhauptkommissar Alexander Ritter vom Staatsschutz der Kriminalpolizei Stuttgart zwischen die Fronten miteinander befeindeter Gotteskrieger und deutscher Sicherheitsbehörden. Letztere streiten erbittert um die Vorherrschaft in Sachen Terrorbekämpfung in Deutschland. Als dann noch die CIA mitmischt, droht das Pulverfass zu explodieren. Zu spät erkennt Ritter, dass der Anführer der Terrorzelle auch auf persönliche Rache aus ist und Ritters Leben zerstören möchte. Holt Ritters Vergangenheit beim Rauschgiftdezernat ihn wieder ein? Ritter tappt in die ihm gestellte Falle und erliegt den Reizen der schönen Fatimah. Gelingt es Ritter, diesen Fehltritt gegenüber seiner Freundin zu verheimlichen? Ein Kampf auf Leben und Tod hat begonnen. Ritter ermittelt fieberhaft, um die Drahtzieher des Attentats zu entlarven. Kann er die Terrorkatastrophe in der Landeshauptstadt Baden-Württembergs verhindern?


Inenodabilis  von George B. Wenzel

Hier geht es zur Rezension  von  Die dunklen Felle

inenodabilisIm Jahr 1965 versuchten die Kommissare Georg Rosa und Max Reinhardt einen Fall lösen, der eigentlich ganz einfach zu sein scheint. Doch im Laufe der Bearbeitung nimmt der Fall immer komplexere Formen an. Ein toter Junge wird gefunden, der einen Zettel mit der Adresse eines vermissten Mannes bei sich trägt. Dieser Mann scheint ein Chamäleon zu sein. Nachdem beide Männer keine Chance bekommen, den Fall während ihrer aktiven Dienstzeit abzuschließen, versuchen sie es nach ihrer Pensionierung erneut. Aufregende Dinge passieren, unsichtbare und gefährliche Gegenspieler erscheinen auf der Bildfläche. Es scheint ein Schachspiel zu sein, bei dem die Spieler unbekannt und die Regeln außer Kraft gesetzt sind. Werden die beiden Männer damit fertig werden? Ein Kriminalroman der besonderen Klasse.


Ich denke, ich werde die Reihe „Neu entdeckt“ in unregelmäßigen Abständen weiterführen, um tolle Bücher und ebenso tolle Rezensionen vorzustellen :-)

Hallo! Mein Name ist Tina und ich blogge hier...hauptsächlich über Bücher und allem was dazu gehört. Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt oder meinen Beitrag teilst.

Das könnte dich auch interessieren

Über Tina

Hallo! Mein Name ist Tina und ich blogge hier...hauptsächlich über Bücher und allem was dazu gehört. Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt oder meinen Beitrag teilst.

2 Kommentare zu “Neu entdeckt #1

  1. Tolle Beitragsidee, das gefällt mir gut! :) Und auf „Blau ist die Nacht“ bin ich auch durch Gunnar aufmerksam geworden, das Buch will ich mir ebenfalls mal vornehmen.

    Liebe Grüße,
    Philly

    1. Hallo Philly,
      danke für dein Lob :-) Es gibt immer so viele tolle Rezensionen und Bücher die durch meinen Feedreader geistern und ich finde es immer viel zu schade, sie nicht zu erwähnen.

      LG
      Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.