Kriminelle Neuerscheinungen Februar Teil1

Spannendes im Februar – Teil 1

Auch für den Februar 2017 habe ich wieder viele spannende Bücher entdeckt, die ich so nach und nach hier vorstellen werde.

Was tot ist von Belinda Bauer

Was tot ist„Die Toten können nicht zu uns sprechen“, hatte Professor Madoc gesagt. Eine glatte Lüge. Denn der Leichnam, den Patrick Fort im Anatomie-Kurs vor sich auf dem Tisch liegen hat, versucht ihm eine ganze Menge mitzuteilen. Dabei ist das Leben für den autistischen Patrick schon rätselhaft genug – auch ohne einen möglichen Mordfall aufklären zu müssen. Ein Verbrechen, an das sonst niemand glaubt. Und während Patrick akribisch versucht, hinter das Geheimnis des Toten zu kommen, gerät er selbst ins Fadenkreuz und in ein Netz aus Lügen in seinem engsten Umfeld …

Meine Meinung: Okay, autistische Menschen wie z.B. Menschen mit dem Asperger-Syndrom scheinen in Krimis und Thrillern im Moment  in zu sein, aber mir scheint die Geschichte durchaus spannend zu sein.


Das Mädchen im Dunkeln  von Jenny Blackhurst

Das Mädchen im DunkelnAls Karen Brown ihre neue Patientin zum ersten Mal sieht, hält sie Jessica für einen psychologischen Routinefall: eine gelangweilte Frau, die ihren tristen Alltag mit einer heimlichen Affäre aufpeppt. Doch schon nach ihrem ersten Gespräch hat Karen das Gefühl, dass Jessica geradezu besessen ist von der Ehefrau ihres Liebhabers. Als wenig später die Leiche jener Frau gefunden wird, steht die Polizei vor Karens Tür. Sie gilt als dringend mordverdächtig. Karen ahnt, dass Jessica sie nicht zufällig ausgewählt hat – und dass es ein großer Fehler war, Jessica zu unterschätzen …

Meine Meinung: Auch Psychologen sind in Krimis/Thrillern nichts Neues, aber eine Patientin die ihre Psychologin austrickst verspricht auf jeden Fall eine neue Persepktive.


Gegen alle Regeln von Steve Cavanagh

Gegen alle RegelnAls David Child wegen Mordes verhaftet wird, wendet sich das FBI an Strafverteidiger Eddie Flynn: Er soll Child vertreten und dazu bringen, als Zeuge gegen eine skrupellose Firma auszusagen, die im Verdacht steht, an einem globalen Betrug beteiligt zu sein. Eddie bleibt keine Wahl, denn das FBI erpresst ihn mit belastenden Akten über seine Ehefrau Christine. Als er Child zum ersten Mal trifft, weiß er, dass der Mann unschuldig ist, auch wenn die Beweise gegen ihn überwältigend scheinen. Er muss einen Weg finden, Childs Unschuld zu beweisen und gleichzeitig seine Frau zu schützen – nicht nur vor dem FBI, sondern auch vor der Firma.

Meine Meinung: Auch dieser zweite Fall von Eddie Flynn scheint spannend zu sein und wer, wie ich, den ersten verpasst hat, dem habe ich das erste Buch gleich hierunter verlinkt :-)


Zu wenig Zeit zum Sterben von Steve Cavanagh

Zu wenig Zeit zum SterbenVor über einem Jahr hat der Strafverteidiger Eddie Flynn vor Gericht einen folgenschweren Fehler begangen – und sich danach geschworen, niemals mehr einen Fall zu übernehmen. Doch nun muss er Olek Volchek, den berüchtigten Paten der New Yorker Russenmafia, gegen eine Mordanklage verteidigen. Volchek droht, Eddies elfjährige Tochter Amy umzubringen, falls er sich weigert. Und so bleiben ihm nur 48 Stunden Zeit, das Unmögliche zu schaffen: die Geschworenen von der Unschuld seines schuldigen Mandanten zu überzeugen, das Leben seiner Tochter zu retten – und Volchek für immer aus dem Verkehr zu ziehen …

Meine Meinung: Das hier wäre der erste Band rund um Eddie Flynn – die Cover apssen gut zusammen und erinnern mich eher an einen Agenten-Roman, oder? Aber es klingt auf jeden Fall gut :-)


KriminelleNeuFebruar1Pin

Über Tina

Hallo! Mein Name ist Tina und ich blogge hier...hauptsächlich über Bücher und allem was dazu gehört. Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt oder meinen Beitrag teilst.

2 Kommentare zu “Spannendes im Februar – Teil 1

  1. „Das Mädchen im Dunkeln“ steht auch auf meiner Wunschliste, nachdem ich im vorletzten Jahr von ihr „Die stille Kammer“ gelesen habe und das ziemlich spannend fand.

    Dazu freue ich mich im Februar auf „Schlaflied“, den 4. Band der „Rönning & Stilton“-Reihe von Cilla und Rolf Börjlind sowie auf „Double Vision“, den zweiten Thriller von Colby Marshall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.