Neu Juli1

Spannendes im Juli – Teil 1

Spannendes im Juli beginnt erst mal mit etlichen Reihenfortsetzungen, aber auch mit neuen Reihen. Einerseits freue ich mich ja darauf, denn eine neue Reihe quasi vom Startschuss an zu lesen macht einfach Spaß – wenn da nicht das warten auf den nächsten Teil wäre, ganz ohne zu wissen, ob es denn tatsächlich einen nächsten Teil gibt :-)


Spectrum  (August Burke Reihe 1) von Ethan Cross

SpectrumAugust Burke ist anders. Irgendwie seltsam, geradezu wunderlich. Doch Burke ist auch ein Genie: Er erkennt Zusammenhänge, die allen anderen verborgen bleiben. Als es in einer Bank zu einer Geiselnahme kommt, wendet das FBI sich an ihn. Denn die Täter verhalten sich extrem ungewöhnlich und verschwinden schließlich sogar unbemerkt aus dem umstellten Gebäude. Mit Burkes Hilfe entdeckt das FBI den Zugang zu einem Geheimlabor unter der Bank – das eigentliche Ziel des Überfalls. Was haben die Räuber dort gesucht? Und haben sie es gefunden? Zusammen mit Special Agent Carter folgt Burke ihrer Spur – und bekommt es mit einem Feind zu tun, der bereit ist, tausende Menschenleben zu opfern.

Meine Meinung: Okay, Ethan Cross ist ein bisschen ein „Muss“ für mich :-) Ich liebe seine Ackerman-Reihe und bin ganz gespannt auf diese neue Reihe – vorbestellt habe ich das Buch jedenfalls schon lange.

Meine Rezension zu Spectrum


Sie zu strafen und zu richten  (Sean Corrigan Reihe 4) von Luke Delaney

Sie zu strafen und zu richtenIm Internet tauchen Videos von entführten Menschen auf. Aber sie sind nicht nur Opfer: Alle haben Dreck am Stecken. Ein Rächer wird sie öffentlich richten, das Strafmaß jedoch legen die Zuschauer fest. Ein Klick nur reicht aus, um über Leben und Tod zu entscheiden. DI Sean Corrigan steht unter großem Druck, er muss den Fall schnell lösen. Denn der Rächer wird immer populärer – und Corrigan erkennt, dass er nicht nur einen gefährlichen, sondern auch einen sehr intelligenten Gegner jagt …

Meine Meinung: Ich habe die ersten beiden Bände der Reihe gelesen und fand gut und stimmig und will auf jeden Fall dabei bleiben – bei der Fülle an Reihen nicht ganz einfach :-)


Ice Limit  (Gideon Crew Reihe 4) von Douglas Preston & Lincoln Child

Ice LimitBei einer Expedition in die Antarktis ging vor sechs Jahren ein riesiger Meteorit über Bord. Noch immer liegt er dort in eisiger See auf dem Meeresgrund. Eli Glinn, der Chef von Effective Engineering Solutions (EES), drängt auf eine schnelle Lösung. Er möchte damit nicht zuletzt seine Schuld an der Havarie damals begleichen, bei der über hundert Menschen ums Leben kamen und er selbst schwer verletzt wurde.
Die Zeit drängt: Das Objekt hat sich inzwischen als Alien-Lebensform entpuppt, als Samenkapsel, aus der ein riesenhaftes Gewächs mit Fangarmen geworden ist, das offenbar eine Invasion der Erde im Sinn hat. Um das zu verhindern, rüstet Glinn eine Expedition an die Eisgrenze aus. An Bord des hypermodernen Forschungsschiffs „Batavia“ ist auch Agent Gideon Crew. Als Nuklearexperte soll er die Vernichtung des Aliens ins Werk setzen, das mit einer unterseeischen Atombombe getötet werden soll. Ein hoch riskanter Plan …

Meine Meinung: Preston&Child sind ein bisschen  sowas wie der Untergang jedes Reihen-Liebhabers, jedenfalls der finanzielle Untergang :-) Ich lese mich grade durch die Pendergast-Reihe, habe aber Gideon Crew auch auf dem Schirm – mal sehen, wann ich dazu komme…


Hallo! Mein Name ist Tina und ich blogge hier...hauptsächlich über Bücher und allem was dazu gehört. Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt oder meinen Beitrag teilst.

Über Tina

Hallo! Mein Name ist Tina und ich blogge hier...hauptsächlich über Bücher und allem was dazu gehört. Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt oder meinen Beitrag teilst.

2 Kommentare zu “Spannendes im Juli – Teil 1

  1. Das neue Buch von Ethan Cross habe ich mir auch schon vorgemerkt, allerdings habe ich auch immer noch die Ackerman-Reihe auf meiner ToDo-Liste, da liegt der erste Band schon viel zu lange ungelesen bei mir rum :D

    Bei der Gideon-Crew-Reihe war ich nach den teilweise sehr durchwachsenen Kritiken zum ersten Band lange Zeit sehr skeptisch, aber es scheint so, als wären die späteren Bände deutlich besser, deshalb habe ich mir vor ein paar Wochen auch endlich mal das Hörbuch des ersten Bandes zugelegt. Spannend an „Ice Limit“ finde ich vor allem, dass es nicht nur Teil der Gideon-Crew-Reihe, sondern wohl auch die Fortsetzung zum Standalone „Ice Ship“ ist – das habe ich vor Jahren mal gehört (als bei mir das Preston&Child-Fieber ausgebrochen ist^^) und werde es vorher auf jeden Fall nochmal hören.

    1. Das Neue von Ethan Cross habe ich mir zur Abwechslung sogar mal vorbestellt :-) Aber ich habe die Ackerman-Reihe auch durch und hoffe, die neue Reihe gefällt mir ebenso gut :-)

      Bei Preston&Child kann ich ja eigentlich gar nicht so schnell lesen, wie die beiden schreiben – deshalb komme ich auch nicht nach :-) Versuchen werde ich die Gideon-Crew-Reihe aber auf jeden Fall mal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.