NeuMärz1

Spannendes im März – Teil 1

Im März gibt es natürlich auch wieder jede Menge Neuerscheinungen. Darunter sind etliche Serien-Fortsetzungen und vor allem erfreulich viele deutsche Autoren, die ihre jeweiligen Handlungsorte auch in Deuschland angesiedelt haben.


Deine dunkle Seele  von Emily Barr

Deine dunkele SeeleEs sollte ein Traumurlaub werden. Doch als Esther mit einer Reisegruppe einen Ausflug zu einer einsamen Insel unternimmt, geschieht das Unvorstellbare: Der Reiseleiter verschwindet – und mit ihm das einzige Boot. Während die Gruppe nun versucht, ihr Überleben auf der Insel zu sichern, nehmen die Spannungen zu, und in Esther keimt ein beängstigender Verdacht: Einer ihrer Mitreisenden verfolgt einen perfiden Plan, der sie alle das Leben kosten kann.

Meine Meinung: Klingt ein bisschen wie das gute, alte „Lost“ – aber das muss ja kein Nachteil sein. Ich mochte, zumindest am Anfang, diese Fernsehserie und „Deine dunkle Seele“ klingt ja erst mal spannend. Vielleicht ist das Ende hier ja auch besser als bei „Lost“ :-)


Küstenfluch  von Hendrik Berg

KüstenfluchAls ein Orkan über Nordfriesland hinwegfegt, taucht ein rostiges Schiffswrack im Wattenmeer auf – und plötzlich häufen sich mysteriöse Todesfälle an der Küste. Der Bauer Jessen ist eines der Opfer. Doch war sein Tod ein Unfall oder Mord? Und was hat es mit Jessens kleinem Neffen Jan auf sich, der von furchtbaren Albträumen heimgesucht wird? Kommissar Theo Krumme ermittelt zusammen mit einer jungen Kollegin und stößt auf immer mehr Ungereimtheiten in der Familie. Dann verschwindet Jan, der sich von dem Schiffswrack magisch angezogen fühlte – und seine Spur führt direkt ins Watt

Meine Meinung: Nordsee, Schiffswrack und Mysteriöses – klingt nach einer Geschichte, die mir gefällt :-) Hendrick Berg hat schon zwei Krimis rund um den Ermittler Theo Krumme veröffentlicht, die ich leider immer noch nicht gelesen habe. Zeit, das mal nachzuholen, oder?


Beklage deine Sünden  (Kincaid&James 17) von Deborah Crombie

Beklage deine SündenNotting Hill im Mai: In Cornwall Gardens, einem von exklusiven Stadthäusern gesäumten Park in bester Lage, wird die Leiche einer 24-jährigen Frau entdeckt. Wie sich herausstellt, hat Reagan Keating als Kindermädchen in einer der angrenzenden Villen gearbeitet. Und schon bald erfährt Inspector Gemma James von einem weiteren mysteriösen Todesfall in dem Park: Vor einigen Monaten starb der kleine Henry Su unter mysteriösen Umständen. Hinter den schönen Fassaden der noblen Wohnanlage scheint so manches abgründige Geheimnis zu lauern, und Gemma könnte bei den Ermittlungen die Hilfe ihres Mannes Superintendent Duncan Kincaid gebrauchen. Doch der muss sich derweil den Geistern seiner Vergangenheit stellen: Duncan befürchtet, dass er seine Frau und seine Kinder unüberlegt in große Gefahr gebracht hat. Eine Angst, die sich nur zu bald bewahrheiten könnte

Meine Meinung: Fall Nummer 17 für Kincaid&James  – ob ich an der Stelle endlich mal einsteigen soll? Eigentlich mag ich nicht erst so spät in eine Serie einsteigen – andererseits klingt das Buch wirklich gut…mal sehen, ob ich mich traue :-)


Friesisches Gold   (Rieke Bernstein 2) von Wolf S. Dietrich

Friesisches GoldOstfriesisch herb – einer neuer Fall für Hauptkommissarin Rieke Bernstein

Ein Todesfall erschüttert die frühsommerliche Idylle auf Norderney: Am Strand wird die Leiche eines Apothekers gefunden. War es ein Unfall oder Mord? Letzteres kann von den Behörden nicht ausgeschlossen werden, weshalb man Rieke Bernstein vom LKA anfordert. Zusammen mit einer Journalistin stößt die Kommissarin auf eine jahrhundertealte Fehde zwischen der Familie des toten Apothekers und einer Hoteldynastie, die offenbar schon früher Tote gefordert hat. Rieke ahnt, dass allein hier, in Norderneys Vergangenheit, der Schlüssel zur Lösung des Falls zu finden ist …

Meine Meinung: Noch ein Nordsee-Krimi – Nordsee ist Mordsee scheint wieder in Mode zu sein. Macht aber nichts, da ich ein Nordsee-Fan bin :-) Auch hier habe ich den ersten Teil noch nicht gelesen, mir fehlt mittlerweile wirklich die Zeit, alle vielversprechenden Serien zu lesen – was ich echt ärgerlich finde.


 

Hallo! Mein Name ist Tina und ich blogge hier…hauptsächlich über Bücher und allem was dazu gehört. Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt oder meinen Beitrag teilst.

Über Tina

Hallo! Mein Name ist Tina und ich blogge hier...hauptsächlich über Bücher und allem was dazu gehört. Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt oder meinen Beitrag teilst.

2 Kommentare zu “Spannendes im März – Teil 1

  1. Ich hatte noch keines der vier Bücher auf meinem Radar, „Deine dunkle Seele“ klingt aber wirklich spannend. Ich finde Thriller auf einsamen Inseln immer interessant, zum einen wegen der Umgebung an sich, aber auch weil ich Geschichten mit begrenztem Setting und Personenzahl mag und sich hinter einem der Charaktere der Täter verbirgt.

    Diese Nordsee/Ostsee-Krimis sind mir häufig ein wenig zu gemütlich, „Küstenfluch“ hat mich aber ebenfalls neugierig gemacht – klingt als würde das Schiffswrack einen Hauch Mystery in die Geschichte bringen? Ich steige allerdings ungern mitten in Krimireihen ein, vielleicht sollte ich mir also auch mal die ersten beiden Bände genauer anschauen ;)

    1. Ich bin ein echter Nordsee-Fan – so als Urlaubsort, deswegen mag ich manchmal auch die etwas behäbigeren Krimis an dieser Location :-) Inseln bieten sich da meist an, weil die Protagonisten ja oft nicht so gut oder schnell dort wegkommen, das macht die Handlung meist noch ein bisschen beängstigender – ich bin übrigens nicht sadistisch veranlagt :-)
      Ich lese normalerweise auch lieber brav der Reihe nach – darüber freut sich dann meist rebuy, weil ich fehlende Exemplare dort gerne nachkaufe :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.