Kriminelle Neuerscheinungen Mai Teil3

Spannendes im Mai – Teil 3

Der  Sommer rückt unweigerlich immer näher – die meisten freut es, denn das bedeutet ja auch Urlaubszeit und viel, viel Lesezeit :-) Insofern habe ich die Krimi-Neuerscheinungen mal nach „urlaubstauglichen Tatorten“ durchforstet…

Provenzalisches Feuer  (Pierre Durand  4) von Sophie Bonnet

Provenzalisches FeuerJuni in der Provence. Im  idyllischen Sainte-Valérie feiert man den Sommerbeginn mit einem traditionellen Fest. Noch spät in der Nacht wird im Schein des Feuers gegessen und getanzt – bis mitten im Auftritt der gefeierten Rockband Viva Occitània ein Journalist erstochen wird. Waren ihm seine Recherchen vor Ort zum Verhängnis geworden? Pierre Durands Ermittlungen führen ihn zu aufgebrachten Dorfbewohnern, zu den Hütern einer aussterbenden Sprache – und zu der Sängerin Aurelie Azéma, die sich für die Unabhängigkeit Okzitaniens einsetzt. Während Pierre in die Mythen der alten Provence eintaucht, ahnt er nicht, dass seine Schritte längst beobachtet werden. Und dass der Tod des Journalisten erst der Anfang war.

Meine Meinung: Die Krimis von Sophie Bonnet sind eindeutig  von der Sorte „Cosy Crime“ und ich mag sie gerne. Ihre Beschreibungen von Land und Leuten sind immer ein bisschen bissig und ironisch, trotzdem vernachlässigt sie nie die Krimihandlung.

Der Kommissar und die Morde von Verdon  von Maria Dries

Der Kommissar und die Morde von VerdonDer geplante Urlaub von Philippe Lagarde und seiner Lebensgefährtin Odette fällt ins Wasser. Nachdem der Ehemann von Odettes Freundin in der Schlucht von Verdon verunglückt ist, reisen sie zur Beerdigung. Obwohl die Polizei von einem Selbstmord ausgeht, ist die Witwe sicher, dass ihr Mann ermordet wurde.

Als sich Ungereimtheiten häufen, kommen auch Lagarde Zweifel an der Geschichte. Warum sollte die Polizei einen Mord vertuschen? Und dann gibt es einen weiteren Toten: Auch der Bürgermeister des Ortes verunglückt in der Schlucht von Verdon …

Meine Meinung: Die Urlaubszeit naht – da werden auch die Tatorte urlaubstauglicher :-) Aber bei Maria Dries und ihrem Kommissar Lagarde geht es trotzdem spannend zu. Noch eine „Cosy Crime“ –Reihe die  ich mag

Sizilianisches Blut  von Anna Baiano

Sizilianisches BlutEnde August, graue Wolken verdunkeln den Himmel Palermos. In der drückenden Schwüle erfährt der Reporter Luca Santangelo von der Ermordung seiner Ex-Freundin, der Ballett-Tänzerin Laura. Schockiert macht er sich daran, die Hintergründe des Verbrechens herauszufinden. Zumal Lauras neuer Geliebter in den Fall verwickelt scheint: Manfredi Guarnieri, Baron von Montevago, der als Teil der sizilianischen feinen Gesellschaft und ihrer Vetternwirtschaft für all das steht, was Luca verabscheut. Die Spur führt in ein dichtes Geflecht von Betrügereien, Eifersucht und Gier – und tief in die faszinierende Vergangenheit der Insel, zu einem lang vergessenen Mord in den Olivenhainen eines adeligen Gutes …

Meine Meinung: Noch ein urlaubstauglicher Krimi vor einer tollen Kulisse, mit hoffentlich viel italienischem Flair. Wenn ich das richtig sehe, ist das schon der zweite Teil einer Reihe und verspricht spannende Unterhaltung.

Hallo! Mein Name ist Tina und ich blogge hier…hauptsächlich über Bücher und allem was dazu gehört. Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt oder meinen Beitrag teilst.

Über Tina

Hallo! Mein Name ist Tina und ich blogge hier…hauptsächlich über Bücher und allem was dazu gehört. Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt oder meinen Beitrag teilst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.