Kriminelle Neuerscheinungen Sep5

Spannendes im September – Teil 5

Es geht unweigerlich auf den Herbst zu – das sieht man auch an der Fülle der Neuerscheinungen. So gesehen könnte ja eigentlich immer Herbst sein :-)

 Blutrot ist die Nacht  (Inspektor Rykel 2) von Jake Woodhouse

Blutrot ist die NachtAuf einem Hausdach in der Amsterdamer Innenstadt wird eine männliche Leiche gefunden – die Hand des Opfers wurde mit einem Schneidbrenner bearbeitet, sein Kopf fehlt. Als Inspector Jaap Rykel das Smartphone des Enthaupteten untersucht, stockt ihm der Atem: Im Handyspeicher findet er ein Foto von sich selbst. Kurz darauf erhält die Polizei eine Twitter-Nachricht, in der ein bestimmter Ort angegeben wird. Rykel und sein Team fahren sofort dorthin – und entdecken eine weitere kopflose Leiche. Allen wird klar, dass der Täter ein grausames Spiel mit Rykel spielt …

Meine Meinung: Den ersten Teil der Reihe mochte ich nicht besonders, aber vielleicht ist dieser zweite Band ja besser? Amsterdam hätte es auf jeden Fall verdient …


Alte Sünden  von Susanne Mischke

Alte SündenDie Nachricht vom Tod Oliver Simonsens stimmt Kommissar Völxen nachdenklich. Der Häftling wurde vor dreizehn Jahren wegen des Mordes an der 15-jährigen Schülerin Kristina Brandt zu lebenslanger Haft verurteilt. Nun ist er seiner Krebserkrankung erlegen. Völxen hatte bei der Ermittlung bis zum Schluss kein gutes Gefühl, die Beweislage war dünn. Und als er jetzt von Simonsens letzter Beichte erfährt, und der Gefängnisseelsorger wenig später tot aufgefunden wird, ist er sich unsicherer denn je. Ist Kristinas wahrer Mörder noch auf freiem Fuß?

Meine Meinung: Klingt nach einem spannenden Krimi und nach einer passenden Urlaubslektüre – nicht zu blutig, nicht zu aufregend. Es muss ja nicht immer literweise Blut aus dem Buch tropfen :-)


Neunauge  (Adam Danowski  4) von Till  Raether

NeunaugeHamburg wird von einer Serie spektakulärer Leichenfunde erschüttert: In Schulkellern werden mumifizierte Tote entdeckt. Die örtliche Polizei ist überfordert und setzt auf Unterstützung von Deutschlands populärstem Fallanalytiker: Martin Gaitner. Der lässt keine Gelegenheit aus, sich wichtig zu tun. Kommissar Danowski kann ihn nicht ausstehen und zweifelt an der Theorie des Kollegen: Ein zu Schulzeiten traumatisierter Einzeltäter? Sein Gefühl sagt ihm etwas anderes.
Die Recherche gestaltet sich nicht gerade einfacher dadurch, dass seine alte Kollegin Meta Jurkschat früher mit einem der Toten liiert war und über die Verbindung eisernes Schweigen bewahrt. Mehr noch: Danowski soll dieses Wissen um der alten Zeiten willen nicht in seine Ermittlungen einbeziehen.
Währenddessen gehen Hinweise bei der Polizei ein und lösen eine Lawine von Ereignissen aus: Panik erfasst die Stadt, Keller werden durchsucht, Schüler beurlaubt, die Senatsverwaltung erwägt Sonderferien, quasi «Leichenfrei». Am Ende steht eine Entdeckung, die die Ermittler in einen Abgrund blicken lässt.

Meine Meinung: Schon Band 4 einer Reihe und ich finde es klingt absolut lesenswert. Muss ich schon wieder eine neue Reihe beginnen? Mir wird wohl nix anderes übrigbleiben :-)

Hallo! Mein Name ist Tina und ich blogge hier…hauptsächlich über Bücher und allem was dazu gehört. Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt oder meinen Beitrag teilst.

Über Tina

Hallo! Mein Name ist Tina und ich blogge hier…hauptsächlich über Bücher und allem was dazu gehört. Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt oder meinen Beitrag teilst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.