Stöberrunde

Stöberrunde #5

Was ist eine Stöberrunde?  Aleshanee vom Blog Weltenwanderer hat eine neue Aktion gestartet, die mir gut gefällt :-) Es geht um Blogbeiträge anderer Blogs, die einem – warum auch immer – gefallen haben, berührt haben, gefreut oder auch genervt haben und die man gerne weitergeben möchte. Die Stöberrunde wird im vierwöchigen Rhythmus erscheinen, immer am vorletzten Freitag des Monats.


KompassHohe Wellen hat in den letzten drei Wochen das Thema Selfpublisher und deren Werbestrategien und Anschreiben an Blogger geschlagen. Die einen fühlen sich genervt, die anderen nicht.

Ein paar unterschiedliche Meinungen habe ich hier zusammengetragen:

Ich kann damit auch leben – man muss halt lernen „Nein“ zu sagen und Anschreiben, in denen der betreffende Selbstpublisher noch nicht mal einen Blick auf meinen Blog geworfen hat, um festzustellen, was ich lese und was nicht, lösche ich tatsächlich einfach.


KompassWie zu viele Klischees einen in die Leseflaute treiben, darüber haben sich

Gedanken gemacht.


KompassDarüber, was man mit seinen ausgelesenen Rezensions-Exemplaren macht/machen kann hat

Tamara von  I am bookish

gebloggt. Vielleicht habt ihr ja noch eine gute Idee?


KompassEinen spannenden Artikel zum Thema Linkgeiz gibt es  von

Benjamin Brückner auf Zielbar


KompassÜber die Tatsache, dass Bücher wohl teurer werden, hat sich Brösel von Brösels Bücherregal Gedanken gemacht. Sie findet es gut – ich im Prinzip auch. Alles wird teurer, also eben auch Bücher. Wie mit so vielen anderen Dingen muss ich es dann eben auch mit Büchern machen: Da mein Einkommen leider nicht im selben Rahmen wie die Preise steigt, muss ich halt weniger kaufen und öfter in die Stadtbibliothek gehen und mir Bücher leihen.


KompassSimone vom Blog Leselurch macht sich Gedanken über die eher geringe Wertschätzung, die den Buchbloggern entgegengebracht wird. Das meiste in ihrem Blog kann ich so unterschreiben. Ich finde es auch eher fragwürdig, wenn Verlage neuerdings verstärkt auch Beauty-Blogger setzen – Reichweite ist sicher wichtig, aber es sollte dann vielleicht auch entsprechend Reichweite in der richtigen Zielgruppe sein.

Hallo! Mein Name ist Tina und ich blogge hier…hauptsächlich über Bücher und allem was dazu gehört. Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt oder meinen Beitrag teilst.

Über Tina

Hallo! Mein Name ist Tina und ich blogge hier...hauptsächlich über Bücher und allem was dazu gehört. Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt oder meinen Beitrag teilst.

10 Kommentare zu “Stöberrunde #5

  1. Hallo Tina,

    Danke für Deine Verlinkung. Die Aktion klingt gut. Du hast diesmal Themen erwischt die Bloggern wohl auf dem Herzen liegen und, leider, immer wieder zur Sprache kommen. Alle Beiträge habe ich auch gelesen ^^

    Liebe Grüße
    Natalie

    1. Hallo Natalie,
      irgendwie dreht es sich im Moment immer um dieselbe Sache :-) Aber ich denke, das sind die Dinge, die die Blogger wohl am häufigsten nerven :-)

      LG
      Tina

  2. Hey!
    Spannende Links hast du hier geteilt! Ich gehe gleich mal stöbern.
    Ich selbst habe mit Mails von Selfpublishern kein Problem. Sind diese nett geschrieben, gibt es eine nette Absage (oder auch mal eine Zusage) und merkt man, dass sich der Autor gar nicht mit meinem Blog beschäftigt hat (mir wird ein Krimi angeboten), dann antworte ich auch mal nicht. Nerven tut es mich aber überhaupt nicht.
    Den Bericht auf Zielbar habe ich auch gelesen und finde ihn sehr interressant. Den kann ich auch empfehlen.
    LG
    Yvonne

  3. Hallo Yvonne,
    so wie du halte ich das auch mit Mails von Selfpublishern – außer natürlich, dass es mich nicht stört Krimis angeboten zu bekommen :-)

    LG
    Tina

  4. Hihi, Danke für die Verlinkung! So „genervt“ bin ich aber eigentlich gar nicht. Der Beitrag entstand aus einem positiven Erlebnis mit einem Debütautoren (ich beziehe mich keineswegs nur auf Selfpublisher). Durch dieses positive Erlebnis ist mir wieder in den Sinn gekommen, was am Kontakt mit unbekannten Autoren auch toll sein kann. Daher meine Bitte an die Autorenwelt ;-). In den vielen echt negativen Anfragen der letzten Zeit ging bei uns nämlich die Begeisterung zwischenzeitlich wirklich verloren. Dabei ist es (für mich) so einfach nett und professionell Kontakt aufzubauen :-).

    Viele Grüße aus dem Rattenbau,
    Alexandra

    1. Hallo Alexandra,
      ich denke auch, wenn beide Seiten ein bisschen höflicher, freundlicher und positiver miteinander umgehen würden, wäre das Leben einfacher :-)

      LG
      Tina

  5. Hi Tina!

    Freut mich sehr, dass du mitgemacht hast :)

    Und tolle Beiträge sind da dabei! Vor allem der mit dem „Linkgeiz“ finde ich klasse :D Ich selber teile ja wahnsinnig gerne andere Beiträge – und es war sehr amüsant zu lesen!

    Das mit den Selfpublishern und deren Werbestrategien, bzw. Anschreiben der Blogger, das ist anscheinend mal wieder komplett an mir vorübergegangen, da werde ich mir jetzt in Ruhe mal die Posts anschauen, die sich da angesammelt haben.

    Ob Bücher teurer werden müssen … also ich könnte sie mir jetzt schon nicht leisten, bei meinem Lesepensum, aber wie du schon sagst, es gibt auch Bibliotheken oder Tauschforen. Irgendwie kommt man schon an seinen Lesestoff *g* Aber man sollte da auch schon genau die Gründe beachten, warum sie teurer werden. Am höher wertigen Druckaufwand kann es ja nicht liegen ^^ Und soweit ich mitbekommen habe, sind es ja eh die Autoren, die viel zu wenig kriegen und hauptsächlich die Verlage, die einkassieren.

    Liebste Grüße, Aleshanee

  6. Hallo Aleshanee,
    über die Posts mit den Selfpublishern bin ich zuletzt regelrecht andauernd gestolpert :-) Die Sache mir den Buchpreisen kann ich halt teilweise auch nachvollziehen, alles wird immer teurer, das ist der Lauf der Welt. Aber ob die Autoren davon profitieren, wage ehrlich auch zu bezweifeln.

    LG
    Tina

    1. Ich hatte nur einmal einen Post auf Facebook darüber gesehen, da hatte ein Verlag das irgendwo in einer Zeitung (?) moniert, bzw. eben gesagt, dass die Bücher teurer werden sollten. Aber ich krieg eh immer zuwenig mit :D
      Allerdings finde ich eh, dass sie sowieso schon teurer sind als früher … also der Buchpreis steigt ja eh mit. Man muss ja auch rechnen, dass ein TB früher 8 DM gekostet hat und 8 Euro sind ja jetzt eigentlich schon der doppelte Wert. Und die meisten kosten ja schon 12 Euro oder 15 …
      Aber wie auch immer, wir müssen es eh so nehmen wie es kommt. Ich bin seit Jahren auf einer Tauschbörse und finde das Prinzip super. Da kann ich Bücher weggeben, die ich nicht so mochte und Bücher ertauschen, die auf meiner Wunschliste stehen. Bin schon froh, dass es das gibt :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.