BookishFacts

[TAG] 25 bookish facts about me

Begegnet ist mir  „ 25 bookish facts about me“ schon öfter, z.B. bei angeltearz oder Weltenwanderer und ich dachte, ich schau mal ob ich auch 25 interessante Dinge zusammenbekomme :-)

#1

Ich lese sowohl Prints als auch Ebooks, aber Printausgaben  sind mir meist lieber, da ich diese nachdem ich sie ausgelesen habe weitergeben kann.

#2

Einen wirklich  nennenswerten SuB (Stapel ungelesener Bücher)gibt es bei mir nicht. Die meisten ungelesenen Bücher habe ich auf dem Reader – da fallen sie auch weniger auf :-)

#3

Mein Bücherregal ist keine große Wand, sondern besteht aus mehreren, allseits bekannten, „Billy“-Regalen, die strategisch geschickt, in der Wohnung verteilt sind.

#4

In meinen Regalen herrscht keine wirklich Ordnung :-) Grob ist es nach Genres sortiert – aber wirklich sehr grob :-) Aber ich weiß eigentlich immer, wo ich ein bestimmtes Buch finde.

#5

Ich mag keine komplizierte oder pseudo-komplizierten Liebesgeschichten. Die stete Frage wer wen warum mehr oder weniger liebt nervt mich einfach,  genau wie detaillierte Beschreibungen des Sex-Lebens anderer Leute – deshalb mag ich auch keine Erotik-Romane.

#6

Jugendromane oder „Young Adult“ mag ich meist auch nicht – aus denselben Gründen wie oben beschrieben :-) Ich überlasse sie lieber meiner hauseigenen Jugend, wobei die mittlerweile wohl auch alle mehr in die „Young Adult“-Zielgruppe fallen :-)

#7

Ich bin ganz froh, dass ich meine Töchter mit dem „Lesevirus“ infiziert habe – auch wenn es gelegentlich etwas teuer wird :-) Mein Sohn ist leider immun dagegen :-)

#8

Ich mag spannende, intelligente Bücher mit einem realen,  politischen Hintergrund – ich gehöre zu den Menschen, die durchaus an Politik interessiert sind.

#9

Überhaupt liebe ich spannende Bücher. Krimis, Thriller, spannende Fantasy-Romane – sowas halt. Es muss nur einigermaßen logisch sein. Dazu zählt auch die ganz eigene Logik erfundener Welten :-)

#10

Ein weiteres Genre, das ich gerne lese sind historische Romane – allerdings nicht so oft. Meistens finde ich eher selten welche, die mir wirklich gut gefallen. Vielleicht bin ich einfach zu pingelig :-)

#11

Ich bin kein Sammler. Die meisten Bücher, die ich gelesen habe, gebe ich in gute Hände ab. Ich finde es traurig, wenn eine gute Geschichte in meinem Regal Staub ansetzt, statt einen anderen Leser zu erfreuen.

#12

Natürlich gibt es Ausnahmen – ein paar Bücher begleiten mich schon sehr, sehr lange. Dazu gehört z.B. Der Herr der Ringe oder etliche Bücher von Markus Heitz.

#13

Da meine Leselust auf jeden Fall größer ist als mein Budget, kaufe ich mir gerne gebrauchte Bücher oder besuche unsere Stadtbibliothek und leihe mir dort Bücher.

#14

Ich gehe zwar recht sorgsam mit meinen Büchern um, aber Taschenbücher bekommen z.B. einfach Leserillen und das stört mich nicht.

#15

Kaffeeflecken oder Marmeladenkleckse kann ich allerdings nicht leiden, da passe ich dann auf. In Bücher reinschreiben finde ich auch doof :-)

#16

Sachbücher sind in meinen Regalen eher selten zu finden – wenn dann sind es meist historische oder archäologische Bücher. Naja, und Kochbücher halt :-)

#17

Ich lese bei schlechtem Wetter deutlich mehr, als bei herrlichem Sonnenschein. Wenn die Sonne scheint vergnüge ich mich lieber mit anderen Dingen – z.B. Eis essen gehen :-)

#18

Meine Wunschliste ist echt riesig, ich sortiere sie ständig aus und trotzdem ist sie ganz schnell schon wieder kilometerlang …

#19

Ich stöbere gerne in den Buchlisten anderer Leute – da findet man immer wieder interessante Bücher.

#20

Ich schau mir auch gerne die Bücherregale bei anderen an. Das führt dann oft zu spannenden Gesprächen.

#21

Buchverfilmungen finde ich immer schwierig – die wenigsten erfüllen meine Erwartungen oder entsprechen meinen Vorstellungen. Aber ich verpasse sie eh meist :-)

#22

Ich versuche sogenannte „Hype-Bücher“ zu meiden. Allerdings tauchen nach jedem Buch, das so wahnsinnig beworben wird  zig Bücher nach dem gleichen Schema auf – das nervt.

#23

Wobei es ohnehin nervt, dass manche Dinge einfach so lange in tausenden Variationen vorkommen, bis es einem zum Hals raushängt. Ich kann z.B. keine alkoholabhängigen, traumatisierten Ermittler mehr in Büchern sehen

#24

Ich bin kein großer Freund von Indie-Büchern – vielleicht ist das ein Fehler und vielleicht verpasse ich auch was. Ich bin halt  kein sehr experimentierfreudiger Typ  und meine Lesezeit ist sehr begrenzt.

#25

Es gibt keine zu dicken Bücher – nur zu schlechte Geschichten.

Hallo! Mein Name ist Tina und ich blogge hier…hauptsächlich über Bücher und allem was dazu gehört. Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt oder meinen Beitrag teilst.

Über Tina

Hallo! Mein Name ist Tina und ich blogge hier…hauptsächlich über Bücher und allem was dazu gehört. Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt oder meinen Beitrag teilst.

2 Kommentare zu “[TAG] 25 bookish facts about me

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.