Gegenteil-Tag

[TAG] Der Gegenteil-TAG

Gefunden habe ich diesen TAG bei Sabrinas Welt der Bücher  und dachte mir ich mache da auch mal mit :-)

Dein ältestes und dein neuestes Buch

Herr der Ringe  Schlafe still

Diese grüne Ausgabe von Herr der Ringe habe ich immerhin schon seit ungefähr 1982 oder so und sie ist x-mal gelesen und mehrere Umzüge haben auch Spuren hinterlassen – aber egal :-)

Schlafe still  von Leona Lewis  ist gestern bei mir eingezogen  :-)

Dein billigstes und dein teuerstes Buch

Fever - Schatten der Vergangenheit  Harry Potter Filmuniversum

Oh je – am billigsten waren vermutlich gebrauchte Ausgaben von irgendwas. Ich nehme jetzt mal  Fever von Preston&Child zu 1,59 €.

Das teuerste Buch? Ich schätze das war das Harry Potter Filmuniversum – welches ich allerdings meiner Tochter mal zu Weihnachten geschenkt habe :-) Kostenpunkt  59,95 €

Weiblicher und männlicher Protagonist

Knochenhaus  Todesmärchen

Auf jeden Fall in guter Erinnerung geblieben ist mir Ruth Galloway, die forensische Anthropologin in den Büchern von Elly Griffiths. Nicht weil sie eine Ausnahme ist, sondern weil sie so herrlich normal ist :-)

Auf Anhieb fällt mir da als erste Maarten S. Sneijder aus den Büchern von Andreas Gruber ein. Kauzig, irre und auf jeden Fall genial :-)

Schnell gelesen und ewig dahin gezogen

Ich bin der Zorn  Drei

In letzter Zeit? Am schnellster war da wohl Ich bin der Zorn von Ethan Cross durch – ich bin ein Fan von Francis Ackerman jun. :-)

Ewig dahingezogen hat sich für mich vor allem das Buch Drei aus der Reihe  Der dunkel Turm von Stephen King. Ich habe es dann auch irgendwann abgebrochen,

Ein schönes und ein weniger schönes Cover

Ich bin die Nacht  Am Limit

Ich  mag eher schlichte Cover und da fällt mir im Moment Ich bin die Nacht von Ethan Cross ein – minimalistisch und simpel :-)

 Am wenigsten gefallen hat mir in letzter Zeit das Cover zu Am Limit von David Baldacci – aber ich mag generell Cover mit Personen drauf nicht besonders :-)

Ein dickes und ein dünnes Buch

die-arena  OMMYA

Ich habe eine Menge dicke Bücher, aber ich glaube  Die Arena von Stephen King ist mit 1281 Seiten das „dickste Ding“ in meinem Regal.

Dünne Bücher lese ich eher selten, aber OMMYA  von Dennis Blesinger hat mir mit knapp 109 Seiten dennoch sehr, sehr viel Spaß gemacht.

Ein fiktionales Buch und eines, das nicht fiktional ist

Die Magier  Von Napoloeon lernen, wie man sich vor dem Abwasch drückt

Eigentlich sind ja alle meine Bücher fiktional, weil ja fast alle Geschichten ausgedacht sind, oder? Aber ich nehme mal  Die Magier von Pierre Grimbert als fiktionales Buch.

Im Gegensatz dazu steht dann Von Napoleon lernen… von  Sebastian Schnoy. Geschichte mal sehr unterhaltsam und eben nicht ausgedacht :-)

Eine Liebesgeschichte und eine Actiongeschichte

Ein Schritt zu weit  Alex Cross Run

Ja – das wird schwer :-) Ich mag keine Liebesgeschichten, aber vielleicht zählt ja Ein Schritt zu weit halbwegs in diese Kategorie? Immerhin geht es um vorgetäuschte Liebe und deren Folgen.

Action pur gab es dagegen in Alex Cross – Run von James Patterson. Sehr unterhaltsam, aber auc nichts, was ich allzu oft haben muss :-)

Ein Buch, das dich fröhlich und eines, das dich traurig gestimmt hat

Feenzorn  Du stirbst nicht allein

Fröhlich gestimmt ist immer so eine Sache :-) Oft schmunzeln musste  ich bei Feenzorn von Jim Butcher, auch wenn es trotzdem sehr spannend ist. Aber eben nicht so bierernst :-)

Traurig mag ich mich von Büchern nicht stimmen lassen, aber gerade Bücher in denen Kindern irgendwas angetan wird gehen mir dann schon nahe. Sowie in dem Buch, das ich gerade lese: Du stirbst nicht allein von Tammy Cohen

Über Tina

Hallo! Mein Name ist Tina und ich blogge hier...hauptsächlich über Bücher und allem was dazu gehört. Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt oder meinen Beitrag teilst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.