[TTT] 10 Bücher, deren Titel mit einem „C“ beginnen

Um

10 Bücher, deren Titel mit einem „C“beginnen

geht es heute beim Top Ten Thursday, der freundlicherweise von Steffis Bücher Bloggeria betreut wird.

Trotz alle Mühe komme ich leider nur auf acht Bücher, denn sie sollten ja schon zu meinen allgemeinen Lesevorlieben passen :-) Einige davon habe ich schon vor sehr langer Zeit gelesen und hatte sie teilweise aus der Bücherei – aber rezensiert habe ich keines davon.


CujoCujo  von Stephen King

Der Bernhardiner Cujo ist der Liebling von ganz Castle Rock. Eines Tages wird er von einer Fledermaus mit einem teuflischen Virus infiziert.

Die Kleinstadtidylle verwandelt sich fortan in eine Hölle, die von einem mordgierigen Monster beherrscht wird …


Colorado KidColorado Kid  von Stephen King

Auf einer Insel vor der Küste des US-Bundesstaates Maine wird eine männliche Leiche gefunden, die nicht identifiziert werden kann. Ein paar hartnäckige Lokaljournalisten recherchieren den Fall, aber je mehr Spuren sie verfolgen, desto geheimnisvoller wird das Ganze.

Handelt es sich um ein schier unmögliches Verbrechen? Oder sogar um etwas noch Befremdlicheres …?


ChristineChristine  von Stephen King

Der junge Arnie Cunningham hat es nicht leicht. Er ist hässlich, hat nur einen einzigen richtigen Freund, und ist der typische Prügelknabe der Schule. Doch sein Leben ändert sich grundlegend an dem Tag, an dem er „Christine“ begegnet. Christine verdreht ihm den Kopf, er verliebt sich in Christine, und verbringt seine komplette Freizeit mit ihr. Christine ist – ein Auto! Arnies bester Freund Dennis stellt nach und nach fest, dass sich sein unscheinbarer und trotteliger Freund immer mehr verändert bzw. sich in eine völlig fremde Person verwandelt, je mehr Zeit er mit seinem neuen Auto verbringt. Bald ist Dennis überzeugt – etwas an „Christine“ stimmt nicht. Und es dauert nicht lange, bis sein Verdacht bestätigt wird, denn bald sterben die ersten Leute unter seltsamen Umständen. Dennis wird klar, Christine ist alles andere als ein gewöhnlicher Blechhaufen…dieses Exemplar hat ein Eigenleben, und hat ein ganz bestimmtes Ziel vor Augen…


CarrieCarrie  von Stephen King

Als Dreijährige lässt sie einen Steinregen auf ihr Elternhaus niederregnen, weil ihre Mutter ihr in einem Anfall religiösem Wahns nach dem Leben trachtet. Als Sechzehnjährige muss sie einen Augenblick tiefster Demütigung erleben. Schon immer von ihren Mitschülern wegen ihrer scheuen zurückhaltenden Art gehänselt, wird sie auf dem Abschlussball der Schule das Opfer eines bösen Streichs. Schmerz, Enttäuschung, Wut treiben Carrie zum Äußersten, die beseelt und besessen ist von einer unheimlichen Gabe: Mit schierer Kraft ihres Willens entfesselt sie ein Inferno, gegen das die Hölle ein lieblicher Garten Eden ist. Das ist Carrie – beseelt, besessen von einer unheimlichen Gabe mit ungeheurer Tragweite und furchtbaren Folgen.


Codename ViperCodename Viper  von Patrick Robinson

Das Jahr 2010: Um dringend benötigte Erdölressourcen für sich zu gewinnen, schmiedet Russland finstere Pläne. Es überzeugt Argentinien davon, einen weiteren Krieg gegen England zu führen, um die Förderung der neu entdeckten Ölquellen auf den Falklandinseln gemeinsam zu betreiben. Die USA können dabei natürlich nicht nur zuschauen, Admiral Morgan sieht seine Stunde gekommen. Der Wettlauf der Großmächte um Erdöl beginnt.


Codex AleraCodex Alera  von Jim Butcher

Alle Einwohner Aleras können Magie wirken und die mächtigen Geister der sechs Elemente zu Hilfe rufen – nur der junge Tavi nicht. Doch als Intrigen und Bügerkrieg das Reich zerreißen und die bösartigen, nichtmenschlichen Marat die Grenzen von Alera überschreiten, ruhen alle Hoffnungen auf Tavis Schultern. Denn nur wenn der junge Mann nicht seinen Mut und seine Entschlossenheit verliert, haben seine Familie und alle, die Tavi liebt, eine Chance zu überleben …


CultCult  – Spiel der Toten von Douglas Preston/Lincoln Child

Schock für Special Agent Pendergast: Einer seiner Freunde wird brutal ermordet – von einem Mann, der angeblich vor Wochen Selbstmord begangen hat. Sofort stürzt sich die Presse auf den bizarren Fall und sorgt mit der Schlagzeile ZOMBIES IN NEW YORK für Angst und Schrecken in der Metropole. Aber ist es wirklich möglich, dass die Toten sich aus ihren Gräbern erheben? Pendergast folgt einer Spur, die ihn in die Katakomben einer alten Kirche führt – den Sitz einer Sekte, die dunkle Ziele verfolgt …


CupidoCupido  von Jilliane Hofman

Der Albtraum jeder Frau: Du kommst abends in dein Apartment. Du bist allein. Alles scheint wie immer, nur ein paar Kleinigkeiten lassen dich stutzen. Du kümmerst dich nicht darum. Du gehst schlafen.

Und auf diesen Moment hat der Mann, der unter deinem Fenster lauert, nur gewartet …


Über Tina

Hallo! Mein Name ist Tina und ich blogge hier...hauptsächlich über Bücher und allem was dazu gehört. Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt oder meinen Beitrag teilst.

10 Kommentare zu “[TTT] 10 Bücher, deren Titel mit einem „C“ beginnen

  1. Guten Morgen Tina,

    während ich heute fast nur Titel von Cassandra Clare hätte nennen können, ist bei dir ja Stephen King recht deutlich vertreten :D

    Stephen King ist mir zumeist doch eine Nummer zu heftig, und auch sonst hab ich keins der Bücher gelesen. Aber Cupido ist mir schon öfters begegnet :)

    Hier gehts zu unserem Beitrag:
    http://steffis-und-heikes-lesezauber.blogspot.de/2017/02/top-ten-thursday-41-bucher-die-mit.html

    Liebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

    1. Hallo Steffi,
      Cupido scheint echt ein beliebter Thriller zu sein :-) So schlimm finde ich Stephen King nicht – jedenfalls nicht alle seine Bücher :-)

      LG
      Tina

  2. Guten Morgen liebe Tina,

    Das ist ja eine echte Seltenheit das wir mal was gemeinsam haben ;)
    Heute sind essogar gleich zwei Titel, nämlich Cujo und Cupido.
    Ich fand beide Bücher damals richtig spannend, deshalb sind sie mir auch im Gedächtnis geblieben und als Erstes auf die Liste gewandert. Den Rest deinee Bücher kenne ich leider gar nicht oder nur dem Namen/Cober nach.

    Liebe Grüße Ina

  3. Hey,

    von deinen Büchern habe ich leider noch nichts gelesen, aber „Cupido“ habe ich auf dem SuB. Interessant, dass Stephen King so viele Titel mit ‚C‘ hat – ich gehe einem Großteil seiner Bücher ja aus dem Weg, weil Horror nicht mein Genre ist^^

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    1. Hallo Kerstin,
      ein bisschen gruselig war „Cupido“ schon auch :-) Ich glaube King hat so viele Bücher geschrieben, da findet man für jeden Buchstaben im Alphabet mehrere Bücher :-)

      LG
      Tina

  4. Hallo Tina,

    ich bin ja froh, dass Stephen King so viele Titel mit C geschrieben hat, sonst wäre ich dieses Mal aufgeschmissen gewesen. ^^ An Cupido hatte ich gar nicht mehr gedacht, dabei ist das mein Liebling von Jilliane Hoffman.

    Liebe Grüße
    Silke

    1. Hallo Silke,
      vielleicht wusste King ja, dass wir möglichst viele Titel mit „C“ brauchen? Er hat ja zu beinehae jedem Buchstaben eine reichhaltige Auswahl :-)

      LG
      Tina

  5. Hi Tina!

    Ja, drei Übereinstimmungen ist schon viel! Aber bei C gibts irgendwie auch nicht viel Auswahl *lach* Aber ich seh schon beim Durchstöbern, dass doch viele verschiedene Bücher zusammenkommen. Von Stephen King gibts ja auch einige, aber da wollte ich nur eins auswählen und hab mich für Carrie entschieden. Die anderen kenne ich auch bis auf Colorado Kids, davon hab ich noch nicht mal gehört! O.O
    Stephen King hab ich ja hauptsächlich in meiner Jugend gelesen, aber ich möchte unbedingt wieder mal was neues von ihm ausprobieren. Da steht dann ein re-read von Shining an, weil ich total neugierig auf Doctor Sleep bin :)

    liebste Grüße, Aleshanee

    1. Hallo Aleshanee,
      „Colorado Kid“ wurde als Mystery-Fernsehserie unter dem Namen „Haven“ verfilmt. Die Serie war ganz gut, hat allerdings – wie so oft – nur wenig Ähnlichkeit mit der Buchvorlage :-) Ansonsten habe ich Stephen King auch eher in meiner Jugend gelesen, allerdings habe ich, nachdem ja neuerdings viel von ihm verfilmt wurde, das eine oder andere Buch nachgeholt, wie z.B. „Die Arena“.

      LG
      Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.