Wellentraum

Wellentraum

Vor gar nicht allzu langer Zeit bekam ich die Ebook-Version von „Wellentraum“ zugesandt.

Das Cover hat mich gleich begeistert und auch der Klappentext versprach eine nette Fantasy-Geschichte, noch dazu mit Fantasy-Gestalten die man sonst  nicht so oft in Büchern findet.

Also habe ich mich recht schnell drauf gestürzt – wie gut, dass mein SuB flexibel ist :-)

Die Bände 2 und 3 scheint es übrigens nur als Ebook zu geben, was ich für alle, die Papier-Bücher bevorzugen schade finde.

 

Wellentraum

Von Viginia Kantra

Maggie ist ein Selkie, sie lebt im Meer, kann aber auch kurzfristig an Land gehen und verwandelt sich dort in eine wahre Schönheit. Nachdem ihr Gefährte getötet wurde macht sie das auch recht regelmäßig um ihren Spaß zu haben.

Sie sucht sich an Land einen Mann aus, verbringt eine leidenschaftliche Nacht mit ihm und verschwindet dann wieder ins Meer. Jedenfalls bis sie bei einem dieser Landausflüge auf Caleb trifft. Sie kann ihn einfach nicht vergessen und so sucht sie erneut den Strand auf, an dem sie ihn traf. Aber dieses Mal wartet nicht Caleb auf sie, sondern ein Dämon und plötzlich ist alles anders.

Mein Eindruck:

Das Buch ist übrigens definitiv nicht für jugendliche Fantasy-Liebhaber unter 16 geeignet.

Schöner Schreibstil

Fangen wir mit meinen positiven Eindrücken an :-) Virginia Kantra hat eine sehr schönen und sehr eingängigen Schreibstil. Das Buch lässt sich leicht und flüssig „weglesen“  und sie beschreibt alles sehr poetisch und mit viel Liebe zum Detail – für mich allerdings sind es ein paar Details zu viel :-)

Viel Sex, wenig Handlung

Ich bin kein großer Fan von erotischer Literatur und hatte dem Klappentext nach auch eine etwas andere Geschichte erwartet. Mir ging es eindeutig ein bisschen zu viel um Sex und zu wenig um eine nachvollziehbare Handlung. Die Fantasyelemente kamen eindeutig zu kurz, mir fehlten die Informationen rund um die Selkies (das sie stets und immer nur Sex haben wollen, kann ja nicht alles sein) und ihre Gegenspieler.

Relativ nette Protagonisten

Die beiden Protagonisten, Maggie und Caleb, waren relativ nett – mehr aber auch nicht. Maggie ist ein bisschen egoistisch, was ich ihr aber durchaus verzeihen kann und Caleb bestärkt das Vorurteil das ein Mann immer, überall und in jeder Situation nur an das eine denkt. Aber auch das sei ihm verziehen, vermutlich weil mir die beiden ziemlich gleichgültig sind.

Vorhersehbare Handlung

Vieles an der Geschichte war mir viel zu vorhersehbar, aber ich will jetzt nicht zu sehr in Detail gehen um niemandem die Spannung zu nehmen. Das Ende kam dann sehr abrupt, war dafür aber ziemlich unlogisch – also ziemlich passend für die Geschichte. Ich habe auch die beiden nächsten Teile als Ebook hier, aber ich denke ich werde erst mal eine „Selkie-Pause“ einlegen bevor ich sie mir vornehme :-)

Mein Fazit:

Wellentraum ist für mich mehr ein Erotik-Roman, der mit Fantasy-Elementen spielt. Aber es lässt sich schnell und leicht lesen, vielleicht eine nette Lektüre am Badestrand.

Buchinfos

  • Titel: Wellentraum
  • Autor: Virginia Kantra
  • Übersetzer/in: Barabra Imgrund
  • Verlag: Droemer Knaur
  • Genre: Fantasy?
  • Erscheinungsjahr: 2012
  • ISBN: 978-3-426-50986-9
  • Format: Klappenbroschur, 368 Seiten
  • Preis: 9,99 €
  • Bestellung: Droemer Knaur

Über Tina

Hallo! Mein Name ist Tina und ich blogge hier...hauptsächlich über Bücher und allem was dazu gehört. Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt oder meinen Beitrag teilst.

2 Kommentare zu “Wellentraum

  1. Also das Cover hätte mich auch sofort angesprochen. Dass es die anderen Bände nur als eBook gibt, ist wirklich schade, ich bevorzuge noch immer echtes Papier :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.