Vorbestellungen

5 Vorbestellungen Thriller für 2020

Meine 5 Vorbestellungen für 2020 stehen schon mal fest, also die ersten jedenfalls :-) Wer bestellt denn hier alles Bücher vor? Ich mach das eher selten und nicht unbedingt um die Bücher gleich am Erscheinungstag zu lesen. Mir geht es dabei eher darum, bestimmte Büche nicht zu vergessen. Manchmal geht es mir dabei um bestimmte Autoren, um den Band einer absoluten Lieblingsserie oder um den Start einer ganz neuen Reihe meiner meiner Lieblingsautoren. Aber für 2020 ich habe mich wirklich beherrscht und nur fünf Bücher für 2020 vorbestellt –  bis jetzt jedenfalls :-)

Bermuda von Thomas Finn (vorauss. 01.04.2020)

BermudaNur knapp überleben der Biologe und Rucksackreisende Alex Kirchner und die Umweltaktivistin Itzil Pérez den Untergang ihres Kreuzfahrtschiffes, das mitten im Bermuda-Dreieck in einen unheimlichen Hurrikan gerät. Zusammen mit einem Dutzend weiterer Überlebender werden Alex und Itzil am Strand einer Vulkan-Insel angespült, doch die vermeintliche Rettung erweist sich schnell als tödliche Falle: Auf der Insel funktionieren weder Handys noch Kompasse; das Treibgut, aus dem die Überlebenden sich notdürftig ein Lager am Strand errichten, ist am nächsten Morgen fast vollständig verschwunden, Nahrungsmittel verrotten über Nacht bis zur Unkenntlichkeit. Während Alex eine Bergungsmission zum Wrack des Kreuzfahrtschiffes unternimmt und seinen Augen nicht traut, als er feststellt, dass das Wrack komplett verrostet ist, als läge es seit Dekaden im Wasser, entdeckt Itzil auf der Insel Spuren eines geheimnisvollen indianischen Heiligtums. Kurz darauf stellt die Gruppe fest, dass einer von ihnen fehlt – dafür führen breite Schleifspuren direkt in den Mangrovendschungel …

Meine Meinung: Im Sommer 2018 habe ich Lost Souls von Thomas Finn gelesen und war total begeistert von der Story. Ich fand die Mischung aus alter Legende in moderner Umgebung, gemixt mit einer dicken Portion Horror und einer Spur Saraksmus wirklich super. Bermuda klingt nach einer ähnlichen Mischung, vielleicht  noch mit ein paar Spritzern “Lost” gewürzt. Ich freu mich auf jeden Fall darauf!

Morbus von Mark Roderick (vorauss. 29.04.2020)

MorbusDie Dinge liefen immer mehr aus dem Ruder. Eine spurlos verschwundene Schülerin. Ein fünfzig Jahre altes Skelett im Keller. Und jetzt der Mord an ihrer besten Freundin Sabine. Es gab keinen Zusammenhang zwischen diesen Ereignissen … Nur ihren Umzug auf den alten Gutshof. Als würden erst durch sie die toten Seelen in diesem Haus hervorgelockt. Das alte, idyllisch gelegene Gutshaus in den Weinbergen strahlt Behaglichkeit aus, im Dorf geht es noch familiär zu. Für die Journalistin Mara Flemming genau der richtige Ort, um ihrem alten Leben in der Großstadt zu entfliehen. Doch warum sprechen die Einwohner immer vom “Unglückshaus“? Und was geschah mit den beiden Mädchen, die dort vor einigen Jahren spurlos verschwanden? Zunehmend beschleicht Mara das Gefühl, dass da noch jemand im Haus ist. Dass jemand sie beobachtet. Auf sie wartet.

Meine Meinung: Bisher kannte ich von Mark Roderick ja nur die Reihe um den Profikiller Avram Kuyper – die habe ich dafür aber heiß und innig geliebt. Ich bin mal gespannt, ob sein erster Standalone mir auch so super gefällt. Zumindest hört es sich doch vielversprechend an und vielleicht gibt’s ja irgendwann auch noch was neues von Avram – wenn ich ganz lieb “Bitte” sag? Oder “Bitte Bitte”?

Der Knochengarten  (Hill & Jordan 11) von Val McDermid (vorauss.02.06.2020)

Der KnochengartenAuf dem Gelände eines ehemaligen katholischen Waisenhauses für Mädchen wird ein grausiger Fund gemacht: Bauarbeiten fördern insgesamt vierzig Skelette von Mädchen zutage, alle vor mindestens zwanzig Jahren unter dem Rasen und im Nutzgarten vergraben – und an einer abgelegenen Stelle zehn männliche Skelette deutlich jüngeren Datums. Was ist in dem Waisenhaus geschehen, in dem Nonnen über Jahrzehnte hinweg ihr unerbittliches Regime ausgeübt haben? Das Major Incident Team aus Yorkshire würde zu gern auf die Erfahrung und untrüglichen Instinkte von DCI Carol Jordan und Profiler Tony Hill zurückgreifen. Doch Carol hat ihren Job beim MIT gekündigt, nachdem sie nur knapp einem Mord-Anschlag entgangen ist. Und Tony verbüßt eine vierjährige Haftstrafe …

Meine Meinung: Ich bin auf jeden Fall ein Fan von Carol Jordan und Tony Hill und der Art, wie die beiden interagieren. Auch wenn ich noch den einen oder anderen Fall der beiden ungelesen hier liegen habe, musste ich den neuen Band einfach schon mal vorbestellen – prophylaktisch, wie eine Grippeschutzimpfung oder so :-)

Bluthölle von Chris Carter (vorauss. 31.07.2020)

BluthölleTaschendiebin Angela Wood hatte einen guten Tag. Sie gönnt sich einen Cocktail, als ihr in der Bar ein Gast auffällt, der sich rüpelhaft benimmt. Um ihm eine Lektion zu erteilen, stiehlt sie seine teure Ledertasche. Ein schwerer Fehler, die Tasche enthält nichts Wertvolles, nur ein kleines Notizbuch. Ein Albtraum beginnt. Das Buch enthält Skizzen und Fotos von 16 Folter-Morden. 16 Polaroids der Opfer, 16 DNA-Analysen. In Panik schickt Angela das Buch an das LAPD, wo Robert Hunter und Carlos Garcia sofort erkennen, dass der sadistische Täter ein Experte sein muss. Das ist ihr einziger Hinweis. Eine blinde Jagd beginnt, bis der Killer Hunter ein Ultimatum stellt.

Meine Meinung: Hunter und Garcia zählen auf jeden Fall zu meinen Guilty Pleasures – wenn ich eine übergroße Portion Blut und viel Gemetzel  brauche, dann greife ich auf jeden Fall zu Chris Carters Reihe. Deshalb musste der auf jeden Fall zu meinen Vorbestellungen :-)

Old Bones – Tote lügen nie ( Kelly & Swanson 1 ) von Douglas Preston und Lincoln Child (vorauss. 03.08.2020)

Old Bones1846 wird ein Siedler-Treck, bekannt als die Donner Party, in der Sierra Nevada vom Winter überrascht. Nur durch Kannibalismus kann ein Teil der Gruppe überleben. Doch das ist nicht die grausamste Wahrheit. Die Archäologin Dr. Nora Kelly ist begeistert, als ihr Hinweise auf das bis heute nicht entdeckte Lager der sagenumwobenen Donner Party zugespielt werden. Doch die Ausgrabungen erweisen sich schnell als erheblich gefährlicher, als Nora vermuten konnte. Bald führen ihre Recherchen die Archäologin und ihr Team auf die Spur eines Verbrechens in der Gegenwart, das weitaus grausamer und bizarrer ist als der Kannibalismus der Siedler. Die Ermittlungen in dem Fall leitet die junge FBI-Agentin Corrie Swanson. Die beiden Frauen ahnen nicht, dass Corries erster großer Fall auch ihr letzter zu werden droht …

Meine Meinung: Ich mag Spin Offs und das Pendergast-Universum bietet sich dafür ja wirklich an. Auch die beiden Damen, die in diesem Band die Hauptrollen besetzen, kennt der Fan schon aus den Büchern rund um Aloysius Pendergast. Noch dazu bin ich gespannt auf den historischen Bezug des Buches, ich habe schließlich Indiana Jones und Relic Hunter geliebt :-)

So – das wären also vorerst mal meine Vorbestellungen für 2020 :- ) Dabei wird es nicht bleiben, ganz bestimmt nicht – aber ich liebe es mich auf ganz bestimmte Bücher zu freuen und ihnen so ein bisschen entgegenzufiebern :-)

4 comments on “5 Vorbestellungen Thriller für 2020

  1. Hallo Tina,

    ui, da hast du wieder feine Bücher gefunden. Thomas Finn mag ich auch recht gern. “Lost Souls” war mir eine Spur (wirklich nur einen Hauch) zu klischeebehaftet, dennoch war’s eine gute Geschichte. Momentan höre ich “Weißer Schrecken” von ihm und finde es bisher toll! Bei Horror schlägt mein Herz nunmal höher. :) Jedenfalls werde ich mir “Bermuda” gleich merken – die Hintergründe um dieses Mysterium allein sind schon interessant.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    1. Hallo Nicole,
      freut mich, dass die meine kleine Auswahl gefällt :-)
      Den Tipp zu “Lost Souls” hatte ich ja seinerzeit von dir und ich fand die Geschichte mitsamt ihrer Klischees wahnsinnig unterhaltsam. Ich mag es immer ganz gerne, wenn alte Sagen, Märchen oder eben Mysterien – wie in Bermuda – gut in eine Geschichte eingearbeitet werden.
      Auch wenn es bis zum 01.04.2020 noch etwas hin ist – ich freu mich drauf :-)

      LG
      Tina

      1. Hallo Tina,

        wirklich? Von mir? Das freut mich sehr. :) Ja, ich mag so etwas auch total gern. Außerdem baut der Autor die Fakten rund um diese Mythen wunderbar zu einer Thriller-Handlung aus. Es hat meist sogar einen gewissen Lerneffekt.

        Wahrscheinlich ist der 1.4. schneller da als wir momentan denken. :)

        Liebe Grüße,
        Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.