5 weitere historische Krimireihen

5 weitere spannende historische Krimireihen

5 weitere spannende  historische Krimireihen möchte ich heute vorstellen – passend zu den historischen Krimis, die ich ja schon im letzten Jahr präsentiert habe. Ich lese immer wieder gerne historische Reihen, wobei ich mittlerweile verstärkt die Bücher über die jüngere Vergangenheit lese. Ich habe durchaus auch den Eindruck, dass es immer mehr Reihen gibt, die sich mit der Zeit so ab 1920 beschäftigen – mir gefällt das :-) Aber auch  Bücher die sich mit der Zeit davor, also vor 1920 befassen lese ich immer wieder gerne. Zwischendurch mag ich dann auch mal  gerne mal Geschichten à la Indiana Jones, egal ob die historischen Fakten immer soo genau stimmen :-) Die Mischung und die Abwechslung im Bereich Krimi haben mich bisher nach wie vor begeistert, ich bin also immer noch gespannt auf mehr :-)

Theodor-Storm-Reihe  von  Tilman Spreckelsen 

Tilman Spreckelsen gesamt

Tilman Spreckelsen studierte Geschichte und Germanistik im Breisgau und bald nach seiner Promotion begann er seine karriere bei der Frankfurter Allgmeinen Zeitung. Er arbeitete dort in verschiedenen Ressorts und Funktionen. Neben seiner Tätigkeit dort schrieb er auch verschiedenste Bücher, unter anderem der Kinder- und Jugendbuchreihe Die Bücher mit dem blauen Band. Mir fiel er allerdings erst mit seiner Krimireihe rund um den Dichter und Anwalt Theodor Storm auf, die im späten 19ten Jahrhundert  in und um Husum handelt. Ich konnte in der Schule zwar Storms Werk Der Schimmelreiter nicht leiden – später mochte ich es dann aber sehr :-) In der Buchreihe begleitet man Theodor Storm und seinen Schreiber Peter Söt bei der Aufklärung diverser Verbrechen.

Theodor Storm Reihe

Die Matthew Shardlake-Reihe von C. J. Sansom

CJ Sansom gesamt

Christopher John Sansom studierte Geisteswissenschaften an der University of Birmingham, wo er schließlich im Fach Geschichte zur Südafrika-Politik der Labour Party promovierte. Nach einer beruflichen Findungsphase studierte er dann Jura und ließ sich als Rechtsanwalt in Sussex nieder. Schon wenig später entschied er sich jedoch für das hauptberufliche Schreiben und begann, dankenswerterweise,  seine Tätigkeit als Schriftsteller. Sein Protagonist Matthew Shardlake ermittelt zu Zeiten Heinrich VIII. in verschiedenen Fällen. Shardlake ist körperlich beeinträchtigt und kämpft dadurch mit einigen Vorurteilen, die er aber mit seinem Scharfsinn schnell wett macht. Die Lösung der Kriminalfälle oft schon recht früh klar, trotzdem schafft der Autor es, durch die anschauliche Schilderung des sehr harten und oft brutalen Lebens im Mittelalter,  seine Leser bis zum Ende spannend zu unterhalten.

Matthew Shardlake Reihe

  • Pforte der Verdammnis
  • Feuer der Vergeltung
  • Der Anwalt des Königs
  • Das Buch des Teufels
  • Der Pfeil der Rache
  • Die Schrift des Todes
  • Die Gräber der Verdammten

Isaac-Bell-Reihe von Clive Cussler

Clive Cussler gesamt

Clive Cusslers Romane sind eine gute Mischung aus Abenteuerroman und Krimi – allesamt auf jeden Fall spannend, wenn man z.B. wie ich eine kleine Schwäche für z.B. Indiana-Jones oder Relic Hunter hat :-) Cussler ist eigentlich Flugzeugingenieur, was auf jeden Fall seine hohe Affinität zu technischen Sachverhalten, aber auch zu wissenschaftlichen Zusammenhängen,  erklärt. Seine zahlreichen Bücher und Reihen sind voller actionreicher Unterhaltung, spannend geschrieben und sehr flüssig zu lesen. Die meisten davon landen regelmäßig auf diversen Bestsellerlisten und einige sind auch schon verfilmt worden. Vielleicht sind sie keine super anspruchsvolle Literatur, aber ich finde sie auf jeden Fall wirklich und im besten Sinne unterhaltsam. Die Bücher der Isaac-Bell-Reihe ist zeitlich im beginnenden 20ten Jahrhundert angesiedelt – andere Reihen von ihm sind auch im hier und jetzt zu Hause. Clive Cussler verstarb im Februar 2020 im Alter von 88 Jahren.

Isaac Bell Reihe

  • Höllenjagd
  • Sabotage
  • Blutnetz
  • Todesrennen
  • Meeresdonner
  • Die Gnadenlosen
  • Unbestechlich
  • Der Attentäter
  • Teufelsjagd
  • Die Rückkehr der Bestie
  • Die Titanic-Verschwörung

Gereon-Rath-Reihe von Volker Kutscher

Volker Kutscher gesamt

Volker Kutscher wurde 1962 geboren – aus Erfahrung kann ich sagen, dass das ein guter Jahrgang ist :-) Nach der Schule studierte er Germanistik, Philosophie und Geschichte und arbeitete zunächst als Tageszeitungsredakteur. Mittlerweile lebt und arbeitet er als freier Autor in Köln. Mit dem Auftakt seiner Krimireihe um Kommissar Gereon Rath im Berlin der Dreißigerjahre hat er den Grundstein zu einer sehr erfolgreichen Reihe gelegt. Kriminalkommissar Rath ist jung, ehrgeizig und sehr neugierig. Dadurch gerät er bei seiner Arbeit im pulsierenden Berlin immer wieder in Schwierigkeiten. Angesichts der Zeit geht es durchaus auch politisch zu und die NS-Zeit wird immer wieder thematisiert. Gerade das finde ich an dieser Reihe aber auch besonders interessant, weil der Blickwinkel etwas anders als gewöhnlich ist. Die Reihe wurde bisher in etliche Sprachen übersetzt und dient als Vorlage für die international erfolgreiche Serie “Babylon Berlin”

Gereon Rath Reihe

  • Der nasse Fisch
  • Der stumme Tod
  • Goldstein
  • Die Akte Vaterland
  • Märzgefallene
  • Lunapark
  • Marlow
  • Olympia
Die Max Heller-Reihe von Frank Goldammer

Frank Goldammer gesamt

Frank Goldammer wurde 1975 in Dresden geboren und ist gelernter Maler- und Lackierermeister. Mit Anfang zwanzig zu schreiben und verlegte seine ersten Romane im Eigenverlag. Mit der Reihe um den Kriminalkommissar Max Heller gelang dem alleinerziehenden Vater von Zwillingen  dann ein Bestseller. Sein Protagonist Max Heller ist Kriminalinspektor (und später Kriminaloberkommissar) im Dresden der späten Kriegs- und frühen Nachkriegsjahre. Ein interessantes, aber auch bedrückendes Setting in einer schwierigen Zeit mit Ruinen, Kälte, Hunger und Tod. Max Heller ist dankenswerter Weise weit entfernt vom typischen Klischee des traumatisierten Ermittlers, das mittlerweile ja vorherrschend ist. Frank Goldammers Schreibstil ist sehr dynamisch, lebendig und nachvollziehbar. Er schreibt ohne große Verschachtelungen und mit kurzen, prägnanten Sätzen. Historische Ereignisse vermischt er mit der aktuellen Handlung seines Falles, erhebt aber keine Ansprüche auf hundertprozentige Genauigkeit.

Max Heller Reihe

  • Der Angstmann
  • Tausend Teufel
  • Vergessene Seelen
  • Roter Rabe
  • Juni 53

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.