Neu April 2018 - Teil 1

Krimi & Thriller im April 2018 – Teil 1

Ob der Osterhase im April sich mit Krimis und Thrillern abschleppen will? Na, ich weiß nicht :-) Der arme, kleine Kerl täte mir da schon leid und ich weiß auch nicht, ob das Osterwetter so früh im Jahr geeignet ist, Bücher draußen zu verstecken….

Schwarzes Watt (Theo Krumme 4) von Hendrik Berg

Schwarzes WattDie Kölnerin Ina macht mit ihrer Familie Urlaub an der Nordsee. Auf dem Rückweg vom Strand holt sie ihre Vergangenheit ein. Sie ist sicher, dass sie den Mörder ihrer vor zwanzig Jahren getöteten Schwester wiedererkannt hat. Kommissar Krumme und seine junge Kollegin Pat von der Kripo Husum nehmen die Ermittlungen auf und finden bald heraus, wen Ina gesehen hat: Pastor Jonas Hartung, ein hoch angesehener und beliebter Mann, ein Pfeiler der Gemeinde. Krumme tut, was er am besten kann – er vertraut seinem Bauchgefühl und nicht der Beweislage. Dennoch ahnt auch er nicht, an welch tiefe Abgründe ihn der Fall führen wird …

Meine Meinung: Auf jeden Fall mag ich das Cover zu Schwarzes Watt schon mal. Ein bisschen düster und morbide, dazu kenne ich schon andere Bücher von Hendrik Berg – ich bin auf jeden Fall gespannt.

Update: Meine Rezension zum Buch


Das Böse in deinen Augen  von Jenny Blackhurst

Das Böse in deinen AugenNiemand hat Angst vor einem kleinen Mädchen, oder doch?

Als die Kinderpsychologin Imogen Reid den Fall der elfjährigen Ellie Atkinson übernimmt, weigert sie sich, den seltsamen Gerüchten um das Mädchen zu glauben. Ellie sei gefährlich, so heißt es. Wenn sie wütend wird, passieren schreckliche Dinge. Imogen hingegen sieht nur ein zutiefst verstörtes Kind, das seine Familie bei einem Brand verloren hat und ihre Hilfe benötigt. Doch je näher sie Ellie kommt, desto merkwürdiger erscheint ihr das Mädchen. Dann erleidet auch Imogen einen schrecklichen Verlust – und sie fürchtet, dass es ein Fehler war, Ellie zu vertrauen …

Meine Meinung: Irgendwie werden da Erinnerungen an Carrie von Stephen King wach, oder? Aber das muss ja gar nicht schlecht sein, wer weiß, vielleicht nimmt die Geschichte ja auch eine ganz andere Richtung, als der Klappentext vermuten lässt?


Im Schatten der Mangroven (Dave Robicheaux 6) von James Lee Burke

Im Schatten der MangrovenIn den Atchafalaya-Sümpfen ist ein jahrzehntealtes Skelett aufgetaucht. Das jedenfalls behauptet der große Filmstar Elrod Sykes. Detective Dave Robicheaux schenkt der Geschichte zunächst keine Beachtung. Denn er hält es für fraglich, ob Sykes, der für seine Trunksucht bekannt ist, tatsächlich ein menschliches Skelett gefunden hat. Doch dann gerät Robicheaux ins Grübeln: Vor 35 Jahren war er in den Sümpfen Zeuge eines kaltblütigen Mordes an einem Schwarzen. Der Mörder konnte allerdings nie identifiziert werden und auch die Leiche wurde nie gefunden. Robicheaux entschließt sich, den alten Fall noch einmal aufzurollen. Eine Spur führt ihn direkt zu einem Schulfreund.

Meine Meinung: Dave Robicheaux ist mir ja schon in Mississippi Jam begegnet – Im Schatten der Mangroven ist der Teil, der eigentlich davor kommt. Ich hasse dieses Durcheinander, wenn verschiedene Verlage neu bearbeitete Ausgaben veröffentlichen. Mir nimmt so ein Chaos die Lust am Lesen.

Hallo! Mein Name ist Tina und ich blogge hier…hauptsächlich über Bücher und allem was dazu gehört. Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt oder meinen Beitrag teilst.

Über Tina

Hallo! Mein Name ist Tina und ich blogge hier...hauptsächlich über Bücher und allem was dazu gehört. Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt oder meinen Beitrag teilst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Dieses Formular speichert Name, E-Mail,eventuell deine Website (sofern du sie angibst) und Inhalt deiner Mitteilung, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.