Blogpost NeuMärz4

Krimi & Thriller im März 2018 – Teil 4

Der letzte Teil für den März bietet zwei ganz alte Autoren-Hasen und eine noch nicht ganz so alte Häsin – hört sich blöd an, oder ? Anja Behn ist noch ganz so lange Autorin und die anderen beiden schon seit gefühlten Ewigkeiten :-)

Der Totenmacher von Stuart MacBride

Der TotenmacherEs ist ein bizarrer Fund: Als man eine Mumie auf einer Mülldeponie entdeckt, vermutet die Polizei, dass sie aus einem Museum entwendet wurde. Bis eine weitere mumifizierte Leiche gefunden wird, und Röntgenaufnahmen beweisen, dass die Toten keineswegs antik sind: Die Männer wurden Opfer eines Killers, der mit höchster Grausamkeit vorging und dessen Werk noch nicht vollendet ist … DC Callum MacGregor ermittelt in der rätselhaftesten Mordserie, die das schottische Oldcastle je gesehen hat.

Meine Meinung: Stuart MacBride ist ja schon beinahe ein Garant für spannende, intelligente Thriller und ich vermute mal, so wird es auch mit diesem hier sein :-) Nicht-Antike Mumien klingen auf jeden Fall schon mal spannend.


Blutschatten (Sunday Night 1) von Kathy Reichs

BlutschattenSunday Night ist eine Frau mit körperlichen Narben, seelischen Wunden – und Killerinstinkt. Jahrelang lief sie vor ihrer Vergangenheit davon und suchte sich ein Leben, in dem sie niemanden brauchte und nichts spürte. Als ein Mädchen im Chaos einer Bombenexplosion verschwindet, bittet dessen Familie Sunday um Hilfe. Und Sundays Gerechtigkeitssinn und Rachedurst werden geweckt. Ist das Mädchen tot? Hat sie jemand entführt? Falls sie noch lebt, warum kann die Polizei sie nicht aufspüren? Wenn Sunday zurück ins Leben und das verschwundene Mädchen finden will, muss sie sich jetzt endlich ihren eigenen Dämonen stellen.

Meine Meinung: Mit ihrer Reihe um Temperance Brennan hat Kathy Reichs die Messlatte natürlich schon echt hoch gelegt. Ihr neue Buchreihe muss ich an einem echt starken Vorgänger messen – mal sehen, ob das funktioniert.

Update: Meine Rezension zum Buch


Kalter Sand von Anja Behn

Kalter SandKunsthistoriker Richard Gruben reist an die Ostsee, um der Vernissage seines Freundes Philipp Stöbsand beizuwohnen. Kaum angekommen, erfährt er von einem ungeklärten Verbrechen, das den kleinen Küstenort vor Jahren erschütterte. Ein junges Mädchen wurde erdrosselt, der einzige Verdächtige – Philipp. Gruben taucht immer tiefer in dessen verstörende Vergangenheit ein, ohne zu ahnen, wie nah ihm das Grauen gekommen ist.

Meine Meinung: Es kommen zur Zeit jede Menge deutsche Küstenkrimis in die Buchhandlungen, da fällt es schwer den Überblick zu behalten. Ich bin unbedingt ein Fan von “Lokal-Krimis” aber ich finde der Kunsthistoriker Richard Gruben hat was und das mag ich :-)

 

Hallo! Mein Name ist Tina und ich blogge hier…hauptsächlich über Bücher und allem was dazu gehört. Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt oder meinen Beitrag teilst.

Über Tina

Hallo! Mein Name ist Tina und ich blogge hier...hauptsächlich über Bücher und allem was dazu gehört. Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt oder meinen Beitrag teilst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Dieses Formular speichert Name, E-Mail,eventuell deine Website (sofern du sie angibst) und Inhalt deiner Mitteilung, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.