Blog Neu April (8)

Neu im April 2020 (7)

Neu im April 2020 (7) –  Weiter geht es mit ein bisschen Frankreich, ein bisschen Island  und reichlich deutsche Küste :-) Kunstraub ist ja immer ein dankbares Thema, vor allem wenn er in der Nazi-Zeit stattgefunden hat. Heute kält dafür, mindestens genauso dankbar, die Clan-Kriminalität Einzug in die Spannungsliteratur.

Schatten der Provence (Albin Leclerc 4) von Pierre Lagrange

Schatten der ProvenceCommissaire Albin Leclerc kommt nicht zu seinem wohlverdienten Ruhestand. Denn der Überfall auf einen Kunsttransport mit wertvollen Gemälden findet ausgerechnet kurz vor Carpentras statt. Der Coup geht schief, die Polizei entdeckt im Versteck der Räuber einen unbekannten Cézanne und einen Van Gogh. Alles weist darauf hin, dass sie aus einem geheimen Depot mit Nazi-Raubkunst stammen. Zum Ärger der beiden Polizisten Theroux und Castel mischt sich Albin mit seinem Mops Tyson in ihre Ermittlungen ein. Dabei ist er ihnen immer einen Schritt voraus. Als es Tote gibt, gerät Albin ins Visier der Täter. Plötzlich geht es für ihn um Leben und Tod…

Meine Meinung: Albin Leclerc und sein getreuer Mops Tyson führen schon eine Weile den Begriff Ruhestand ad absurdum :-) Aber die Fangemeinde des ungleichen Duos wird das sicherlich freuen :-)


Abgrund (Kommissar Huldar und Psychologin Freyja 4) von Yrsa Sigurdardóttir

AbgrundEin Toter, erhängt auf einer alten Hinrichtungsstätte in einem Lavafeld nahe des Präsidentenpalasts. Eine verschwundene Nachricht, mit einem Nagel in dessen Brust gerammt. Ein unbekannter Junge in der Wohnung des Toten, von den Eltern keine Spur…

Kommissar Huldar und Psychologin Freyja ermitteln, um die Eltern des Jungen lebend zu finden. Hoffentlich rechtzeitig, denn seine Mutter ist im Begriff, ein Kind zur Welt zu bringen…

Meine Meinung: Auch wenn ich selber nicht wirklich was damit anfangen kann – aber die Fans von Yrsa Sigurdardóttir warten sicherlich schon begierig auf Nachschub :-)


Ostseegruft (Pia Korittki 15) von Eva Almstädt

OstseegruftKommissarin Pia Korittki steht am Grab einer Freundin, als ein Unbekannter die Trauerfeier stört und behauptet, dass der Tod kein Unfall gewesen sei. Doch als Pia nachhaken will, ist der Mann verschwunden. Pia beginnt zu recherchieren – und findet heraus, dass sich die Freundin von jemandem verfolgt gefühlt hat. Und dann erfährt sie, dass auch auf die Ex-Frau des Witwers ein Mordanschlag verübt wurde…

Meine Meinung: Eva Almstädt hat mit ihrer Ermittlerin Pia Korittki durchaus so etwas wie eine Kultfigur geschaffen. Sie ermittelt schon in ihrem fünfzehnten Fall – das spricht auf jeden Fall für sich.


Küstenrache (Lisa Sanders 6) von Angelika Svensson

KüstenracheEin Doppel-Mord in einem Kieler Naturschutzgebiet ruft nicht nur die Kripo Kiel auf den Plan, sondern auch gleich das LKA: Die Opfer gehörten zum berüchtigten libanesischen Zaidan-Clan aus Lübeck, der mit Menschen- und Drogenhandel in Verbindung gebracht wird und offenbar nach Kiel expandieren will. Ein Fall von Revierstreitigkeiten?

Mark Holtkamp, ein alter Bekannter von Kommissarin Lisa Sanders, bietet ihr an, vorübergehend für das LKA zu arbeiten und weiter in dem Mord-Fall zu ermitteln. Da ausgerechnet Lisas verhasste Kollegin Katrin Wagner kürzlich die Leitung der Kieler Mordkommission übernommen hat, nimmt Lisa das Angebot nur zu gern an – sehr zum Unmut von Oberstaatsanwalt Thomas von Fehrbach, der seit Monaten gegen den Zaidan-Clan ermittelt und um dessen Gefährlichkeit weiß. Riskiert Lisa Sanders diesmal zu viel?

Meine Meinung: Diese Konkurrenz zwischen LKA, BKA und örtlicher Polizei – gibt es die tatsächlich oder ist das eine Erfindung? Wenn ja, dann ist das ja ziemlich blöd oder? aber es bietet spannende Momente für Autoren :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.