Blogpost NeuAug19(1)

Neu im August 2019 (1)

Neu im August 2019 (1) – Diesen Monat gibt es reichlich Neuerscheinungen und ich freu mich drauf :-)  Auf Ruth Galloway und Thomas Moor – aber ganz besonders auf Kill Creek. Die Idee mit den vier Horrorautoren klingt ganz nach meinem Geschmack und wenn sie gut umgesetzt wurde, wird sie mir viel Spaß machen.

Endstation von von Wolfgang Kaes

Endstation2013: Neun Schulfreunde besuchen eine Diskothek in Bad Hombach. Zwei Wochen später wird einer von ihnen tot im Rhein gefunden. Die Rechtsmedizin sieht kein Fremdverschulden. Der Fall kommt zu den Akten.

2018: Zunächst durchblättert Kommissar Thomas Mohr – zwangsversetzt in die Abteilung Cold Cases – die alten Dokumente eher lustlos. Doch dann erwacht sein Ermittlerspürsinn: Irgendetwas stimmt da nicht. Die Behörden haben schlampig gearbeitet. Die Zeugenaussagen werfen Fragen auf. Und was war mit der Rockergang, die die Türsteher stellte? Je mehr Mohr gräbt, desto deutlicher tritt eine Parallelwelt zutage: ein perfektes System der Angst und Einschüchterung. Und es wirkt immer noch.

Mein Eindruck: Vielleicht sollte man einfach turnusmäßig alle Polizisten immer mal in die Abteilung Cold Cases versetzen? Wobei dieser Fall ja noch nicht so alt ist – mal sehen, wohin es führt…


Kill Creek von Scott Thomas

Kill CreekAm Ende einer langen Straße mitten im ländlichen Kansas liegt einsam und verlassen das Finch House. Es ist berüchtigt, schließlich ereilte jeden seiner Bewohner einst ein grausames Schicksal. Könnte es eine bessere Kulisse geben, um die vier erfolgreichsten Horrorautoren der USA zu einem Interview zusammenzubringen und das ganze live im Internet zu streamen? Was als harmloser Publicity-Spaß beginnt, entwickelt sich schnell zum Albtraum für alle Beteiligten. Denn es kommen nicht nur die dunkelsten Geheimnisse der vier Schriftsteller ans Tageslicht, auch das Finch House selbst hütet ein dunkles Geheimnis. Aber anders als die vier Autoren möchte es dieses nicht für sich behalten. Und schon bald gibt es den ersten Todesfall …

Mein Eindruck: Die Idee vier Horrorautoren in einem Horrorhaus zu versammeln gefällt mir :-) Geheimnisse sind immer eine gute Grundlage und Horrorautoren dürfte es ja auch nicht an Fantasie fehlen, was alles so passieren kann…


Grabesgrund (Ruth Galloway 7) von Elly Griffiths

GrabesgrundEine Leiche in einem vergrabenen Kampflugzeug – das hat die forensische Archäologin Ruth Galloway auch noch nicht gesehen. Laut DNA-Test handelt es sich bei dem Toten um Fred Blackstock, einen Aristokraten, der im 2. Weltkrieg über dem Ärmelkanal abgeschossen wurde und starb – jedoch in einem anderen Flugzeug! Die Ermittlungen führen die Polizei und Ruth zum Anwesen der Blackstocks. Als man auf deren Land menschliche Knochen entdeckt und bald darauf ein Mitglied der Familie attackiert wird, ahnt Ruth, dass die Blackstocks ein dunkles, jahrzehntealtes Geheimnis hüten, von dem eine tödliche Gefahr ausgeht.

Mein Eindruck: Zur Abwechslung hat meine Lieblings-Archäologin es mal mit nicht ganz so alten Überresten zu tun. Aber es gibt trotzdem reichlich alte Geheimnisse aufzudecken…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.