Blogpost NeuAug19(9)

Neu im August 2019 (9)

Neu im August 2019 (9) – Viel mysteriöses ist dieses Mal unter den Neuerscheinungen zu finden. Aber ich mag Mysteriöses, Geheimnisvolles und Unglaubliches – also warum nicht mal in geballter Ladung :-)

Die sieben Tode der Evelyn Hardcastle von Stuart Turton

Die sieben Tode der Evelyn HardcastleFamilie Hardcastle lädt zu einem Ball auf ihr Anwesen Blackheath. Alle Partygäste amüsieren sich prächtig, doch dann beendet ein fataler Pistolenschuss den ausgelassenen Abend. Evelyn Hardcastle, die Tochter des Hauses, wird tot aufgefunden. Unter den Gästen befindet sich jemand, der mehr über diesen Tod weiß, denn am selben Tag hat Aiden Bishop eine seltsame Nachricht erreicht: »Heute Abend wird jemand ermordet werden. Es wird nicht wie ein Mord aussehen, und man wird den Mörder daher nicht fassen. Bereinigen Sie dieses Unrecht, und ich zeige Ihnen den Weg hinaus.« Tatsächlich wird Evelyn nicht nur ein Mal sterben. Bis der Mörder entlarvt ist, wiederholt sich der dramatische Tag in Endlosschleife. Doch damit nicht genug: Immer, wenn ein neuer Tag anbricht, erwacht Aiden im Körper eines anderen Gastes und muss das Geflecht aus Feind und Freund neu entwirren. Jemand will ihn mit allen Mitteln davon abhalten, Blackheath jemals wieder zu verlassen …

Mein Eindruck: “Und täglich grüßt das Murmeltier” in einer extremen Variante – mal sehen, wie spannend das ist und wer am Ende der Drahtzieher der ganzen Ereignisse ist. Schließlich muss derjenige ja über gewisse Kräfte verfügen, oder?


Der Tote vom Elbhang von Anke Küpper

Der Tote vom ElbhangEin besonderer Fund präsentiert sich Svea Kopetzki und ihrem Team vom Morddezernat Hamburg: Menschenknochen, sorgsam gesäubert und in Fell eingewickelt. Auf einem zur Zwangsversteigerung ausgeschriebenen Grundstück am noblen Falkensteiner Ufer waren sie vergraben. Sind die Knochen der Grund, warum der stadtbekannte Immobilieninvestor Kampmann bei der Versteigerung des Anwesens bereit war, einen Rekordpreis zu zahlen? Woher hat der mittellose Eigentümer Dreyer plötzlich das viele Geld, um seine Schulden zu begleichen? Neu-Hamburgerin Svea stellen sich viele Fragen um den »Knochengarten« …

Mein Eindruck: Nicht nur die Neu-Hamburgerin hat viele Fragen zu dem Fall – ich auch :-) Klingt recht gruselig und ich bin gespannt, wie der Fall sich entwickelt.


Sündenschuld von Salvador Felip

SündenschuldDie Beichte eines Unbekannten stellt Padre Martín vor ein unlösbares Dilemma: Behält er sie für sich, ist er dem Tod geweiht. Bricht er sein Schweigen, verstößt er gegen das Beichtgeheimnis. Kurz darauf findet er einen Mitbruder ermordet in der Kirche auf. Der zuständige Inspektor begreift schnell, dass Padre Martín mehr weiß, als er zugibt. Widerwillig beginnen die beiden zu kooperieren. Der eine, um seinen Fall zu lösen, der andere, um sein Leben zu retten …

Mein Eindruck: Das Beichtgeheimnis ist ja immer mal wieder Mittelpunkt diverser Kriminalgeschichten. Unter bestimmten Umständen darf das Beichtgeheimnis zwar aufgehoben werden, aber insgesamt ist das wohl eher Auslegungssache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.