BlogNeuFeb2020(1)

Neu im Februar 2020 (1)

Neu im Februar 2020 (1) – Sizilien im Regen – aber dafür  mit Mord, mal wieder eine Reunion einer alten Freundesclique mit einem tödlichen Geheimnis und etwas historisches aus dem Jahr 1869. Ich mag ja historisches aus Schottland – vielleicht wird ja am Ende doch noch eine Serie daraus? Der Dreifach-Mörder aus dem Buch ist übrigens keine reale historische Person …

Das Bild der der Pyramide (Commissario Montalbano 27) von Andrea Camilleri

Das Bild der PyramideHeftiger Dauerregen drückt den Bewohnern im sizilianischen Vigàta aufs Gemüt, als Commissario Montalbano Nachricht vom Fund einer männlichen Leiche auf einer Baustelle erhält. Kurz darauf sind die Ehefrau des Ermordeten und ein mysteriöser Begleiter verschwunden.

Die örtlichen rivalisierenden Clans weisen alle Schuld von sich und propagieren einen Ehrenmord. Doch Montalbano kommt schon bald Machenschaften um einen lukrativen Bauauftrag auf die Spur …

Mein Eindruck: Ich habe durchaus schon Bücher von Andrea Camilleri gelesen – aber noch keines seiner Reihe um Commissario Montalbano. Allerdings bei Band 27 einstiegen? Ich weiß nicht ob ich da Lust zu habe…


Das Echo deines Todes  von Sophie Kendrick

Das Echo deines TodesVor fünfzehn Jahren haben sich die vier Freundinnen zuletzt gesehen. Auf einer Schäreninsel während eines Urlaubs, der tragisch endete. Als Lara eine anonyme Einladung dorthin erhält, wirft sie das völlig aus der Bahn. Denn damals verschwand Becca spurlos. Alles, was die Polizei je fand, waren ein positiver Schwangerschaftstest und ein verlassenes Motorboot – die einzige Verbindung zwischen der Insel und dem Festland. Kaum sind die einstigen Freundinnen auf der Insel angekommen, geschehen merkwürdige Dinge: Jemand bricht in das Haus ein und hinterlässt rätselhafte Botschaften, Fotos tauchen auf Laras Handy auf, die sie nie gemacht hat. Und in der Nacht sieht sie eine Gestalt um das Haus schleichen, die sie für Becca hält …

Mein Eindruck: Eine alte Clique mit einem meist tödlichem Geheimnis – als Plot für einen Krimi ist mir das in letzter Zeit öfter vorgekommen und erscheint mir jetzt nicht gerade superspannend. Immer dieselbe Storyline macht irgenwie auch keinen Spaß…


Sein blutiges Projekt. Der Fall Roderick Macrae von Graeme Macrae Burnet

Sein blutiges ProjektAugust 1869: Ein verschlafenes Bauerndorf an der Westküste Schottlands wird von einem brutalen Dreifachmord erschüttert. Der Täter ist rasch gefunden. Doch was trieb den 17-jährigen Roderick Macrae, Sohn eines armen Landwirts, dazu, drei Menschen auf bestialische Weise zu erschlagen? Während Roddy im Gefängnis auf seinen Prozess wartet, stellen die scharfsinnigsten Ärzte und Ermittler des Landes Nachforschungen an, um seine Beweggründe aufzudecken. Ist der eigenbrötlerische Bauernjunge geisteskrank? Roddys Schicksal hängt nun einzig und allein von den Überzeugungskünsten seines Rechtsbeistandes ab, der in einem spektakulären Prozess alles daransetzt, Roderick vor dem Galgen zu bewahren.

Mein Eindruck: Ein Justizthriller der im Jahre 1869 handelt ist bestimmt recht interessant. Vieles, was uns heute in der Rechtsprechung als selbstverständlich bekannt ist, gab es da ja noch  nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.