BlogNeuFeb2020(13)

Neu im Februar 2020 (13)

Neu im Februar 2020  (13) – Eigentlich mag ich im Moment ja keine Bücher, in denen der amerikanische Präsident vorkommt …aber egal. Um einen digitalen Blackout geht es dann im nächsten Buch und Don Winslow seinen Drogenfahnder wieder auf die Menschheit und die Drogenbosse los.

Das Washington-Dekret von Jussi Adler-Olsen

Das Washington-DekretDurch den kaltblütigen Mord an seiner Ehefrau und dem ungeborenen Kind gerät der neu gewählte amerikanische Präsident Bruce Jansen völlig aus dem Gleichgewicht. Er erlässt das ›Washington Dekret‹ – eine politische Entscheidung, die schwerwiegende Folgen nach sich zieht für die gesamte amerikanische Bevölkerung.
Doggie Rogers, Mitarbeiterin im Stab des Präsidenten, steht nach dem Attentat unter Schock – nicht zuletzt, weil ihr eigener Vater nun des Mordes angeklagt wird. Auf der Suche nach der Wahrheit wird Doggie zur meistgesuchten Frau der USA. Mit Hilfe von Freunden versucht sie das Komplott aufzudecken. Alles ruht nun auf ihren Schultern …

Mein Eindruck: Die Zeit für einen guten Politthriller ist auf jeden Fall längst reif – aber solange der Mann mit den orangenen Haaren Präsident ist, wollte ich ja keinen amerikanischen Politthriller mehr lesen. Aber vielleicht kann ich ja eine Ausnahme machen.


Influence – Fehler im System von Christian Linker

InfluenceEigentlich sollte heute Amirs großer Tag sein. Mit der Übergabe von geheimem Material an den Netzaktivisten Habakuk war ihm der größte Skandal in der Geschichte des Internets sicher. Doch kurz vor dem Treffen bricht weltweit das Netz zusammen. Wer dahinter steckt, ist unbekannt. Was wusste Whistleblower Manfred, der Amir das Material für den Leak mit der Bemerkung gab, dass ein Ereignis größten Ausmaßes bevorstehe? Inmitten des ausbrechenden Chaos sucht Amir nach dem mysteriösen Habakuk. Als er diesen findet, rast aus dem Nichts ein Auto auf die beiden zu und verfehlt sie nur knapp. Auf wen hatte es der Täter abgesehen? Auf Amir oder Habakuk? Und gibt es eine Verbindung zum digitalen Blackout?

Mein Eindruck: Blackout von Marc Elsberg hat mich seinerzeit ja tief und vor allem sehr nachhaltig beeindruckt. Vielleicht gelingt das Influence ja auch?


Jahre des Jägers (Kartell-Saga 3)  von Don Winslow

Jahre des JägersArt Keller, der berühmte US-Drogenfahnder, steht vor der Aufgabe seines Lebens: die amerikanische Anti-Drogen-Politik ist gescheitert, die Menge des jährlich importierten Heroins hat sich vervielfacht. So viele Amerikaner wie noch nie sind opiatabhängig. Die mächtigen mexikanischen Drogen-Kartelle versuchen, die amerikanische Regierung zu unterwandern – an deren Spitze ein umstrittener neuer Präsident steht. Art Keller folgt den Spuren des verschwundenen legendären Drogen-Bosses Adan Barrera und findet sich in einen brutalen und gnadenlosen Kampf gegen beide Seiten verstrickt. Er muss feststellen, dass Drogen- und Waffengeschäfte unfassbare Dimensionen angenommen haben. Dabei kommt der Feind aus einer ganz unerwarteten Richtung. Es beginnt ein entfesselter Krieg mit epischem Ausmaß, in dem die Grenzen zwischen Gut und Böse schon längst verschwunden sind.

Mein Eindruck: Was soll man zu Don Winslow schon sagen? Er hat es einfach drauf und erklingt immer gnadenlos ehrlich und spannend. Ein Meister seines Faches halt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.