Neu im Januar 2019 (1)

Neu im Januar 2019 (1)

Neu im Januar 2019 (1) – Das neue Jahr rückt immer näher und da ich ja die Neuerscheinungen ja immer einen Monat im voraus vorstelle – man muss ja schließlich planen und vorbestellen können – gibt es hier auch die erste Neuerung. Ich werde mehr Bücher vorstellen, weil es einfach immer mehr tolle neue Krimis und Thriller gibt :-) Aber meine Auswahl, welche Bücher ich vorstelle, bleibt gleich – ich werde Bücher vorgestellen, die ich auch lesen würde, lesen möchte oder aber lesen werde.

Commissaire Mazan und die Spur des Korsen (Commissaire Mazan 3) von Jean Bagnol

die Spur des KorsenSchwer verletzt überlebt die Polizistin Zadira Matéo ein Attentat – doch die Jagd auf sie hat erst begonnen. Sie versteckt sich in einer einsamen Trüffelfarm in den Bergen, begleitet von ihrem Kater, Commissaire Mazan. Währenddessen versucht Zadiras Geliebter in Marseille zu ermitteln. Wer hat den geheimnisvollen Killer, genannt »Der Korse«, beauftragt? Welches gefährliche Wissen hütet Zadira, das ihr Leben kosten soll?

Mit „Commissaire Mazan und die Spur des Korsen“ schrieben die Bestseller-Autorin Nina George („Das Lavendelzimmer“) und der Ethnologe, Ex-Pilot und Schriftsteller Jens „Jo“ Kramer unter ihrem gemeinsamen Pseudonym Jean Bagnol ihren dritten ungewöhnlichen Provence-Krimi. Ihre Reihe um die Marseiller Polizistin Zadira und den schwarzen Katzen-Ermittler Commissaire Mazan verwebt provenzalisches Savoir-vivre mit modernem Katzen-Krimi und rasantem, düsteren Realo-Thriller zu einem atmosphärisch dichten Frankreich-Roman.

Meine Meinung: Düster klingt für mich ja immer verlockend, allerdings mag ich nicht so gerne tierische Hauptdarsteller, weil ich es nicht mag, wenn Tiere vermenschlicht werden. Aber wer weiß, vielleicht ist es ja hier gelungen. Band 1 heißt übrigens Commissaire Mazan und die Erben des Marquis, Band 2 Commissaire Mazan und der blinde Engel


Fiona – Unten im Dunkeln (Fiona Griffith 4) von Harry Bingham

Fiona - unten im DunkelnFiona auf hoher See. Im Sturm braut sich etwas zusammen. Und in der Tiefe des Meeres schlummert ein tödliches Seekabel.

Ein Ingenieur, erhängt in seiner Wohnung. Selbstmord? Ein weiterer Toter, gefunden zwischen den Klippen. Unfall? So sehen es die Kollegen vom Dezernat für Schwerverbrechen, doch Fiona Griffiths sieht eine Spur. Und die führt in die Tiefen des Meeres: Ein neues, ultraschnelles Atlantikkabel – könnte man die Daten nur Millisekunden vor den anderen abzweigen, man würde jede Börse sprengen. Wer so etwas plant, geht über Leichen. Auch Fiona entkommt nur knapp dem Tod und wird von dem Fall abgezogen. Doch so leicht lässt sich eine Fiona Griffiths nicht an ihren Schreibtisch verbannen. Also heuert sie heimlich und unter falschem Namen auf einem Trawler an: als Smutje. Kochen kann Fiona wirklich nicht. Aber in einem ungeheuren Sturm ein ungeheures Verbrechen verhindern, das kann sie.

Meine Meinung: Harry Bingham kenne ich von verschiedenen Einzelbänden, die ich meist sehr mochte. Seine neue Reihe um die eigenwillige Fiona Griffiths kenne ich gar nicht, obwohl dieser Band hier ja schon Nummer 4 ist. Es klingt auf jeden Fall recht spannend, wobei Undercover-Aktionen nicht immer mein Fall sind.


Flucht übers Watt (Harry Oldenburg 1) von Krischan Koch

Flucht übers WattKunststudent Harry Oldenburg klaut diverse Noldes aus dem Museum in Seebüll und flüchtet Hals über Kopf mit der erstbesten Fähre nach Amrum, wo er vorerst untertauchen will. Doch in der herbstlichen Inselidylle muss sich Harry einiger neugieriger und unbequemer Mitmenschen entledigen, sodass ihm das Pflaster auf Amrum zu heiß wird. Eine dramatische Flucht über die Inseln und das Watt beginnt.

Meine Meinung: Endlich mal mal wieder ein erster Band, den ich mitbekomme :-) Harry Oldenburg ist eine neue Figur in all den Nordsee-Krimis. Von Krischan Koch gibt es allerdings schon eine andere Krimireihe, die ich aber nie gelesen habe. Ich mag die Cover nicht, denn irgendwie vermittelten sie mir den Eindruck, dass es dabei um “humorige Krimis” geht – die mag ich nicht. Vielleicht kann ich mich ja mit Harry Oldenburg anfreunden? Ein Kunstdieb bietet ja vor allem viel Potential für weitere Geschichten…

Hallo! Mein Name ist Tina und ich blogge hier…hauptsächlich über Bücher und allem was dazu gehört. Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt oder meinen Beitrag teilst.

Über Tina

Hallo! Mein Name ist Tina und ich blogge hier...hauptsächlich über Bücher und allem was dazu gehört. Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt oder meinen Beitrag teilst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Dieses Formular speichert Name, E-Mail,eventuell deine Website (sofern du sie angibst) und Inhalt deiner Mitteilung, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.