BlogNeu Juli2020(7)

Neu im Juli 2020 (7) – Einzelbände

Neu im Juli 2020 (7) – Bei den heutigen Einzelbänden unter anderem um Stalking der besonders fiesen Art, aber vor allem auch um Politik und Manipulation durch Nachrichtenmeldungen – auf jeden Fall ein ganz aktuelles Thema. Auf den ersten Blick erscheint die RAF und ihr Terror in den 70er Jahren nicht so aktuell, aber das täuscht offensichtlich.

Der Tanz um die Wahrheit

von Bert Wagendorp

Der Tanz um die WahrheitMasser Brock ist Kolumnist für eine der größten Tageszeitungen der Niederlande, seine Schwester Mia der Spin-Doctor des Premierministers. Während er bestrebt ist, die Wahrheit herauszufinden, arbeitet Mia meist daran, sie zu vertuschen. Als Masser aber entdeckt, dass der tragische Tod von UN-Soldaten politischem Kalkül dienen soll und seine Zeitung seit Jahren mit dem Geheimdienst zusammenarbeitet, beginnt er, an seinem Beruf zu zweifeln …

Ein spannender Roman über das Wechselspiel von Wahrheit und Lüge, über Nachrichten, die neue Wirklichkeiten schaffen, über das Manipulieren von Meinungen.

Mein Eindruck: Nachdem ich dank Wikipedia herausgefunden habe, dass ein Spin-Doctor nichts weiter als ein Image – und Medienberater ist find ich den Plot dann doch spannend – denn wieder einmal geht es um Fake News :-)


Ich will dein Leben

von Amanda Jennings

Ich will dein LebenCornwall im Sommer 1986. Fasziniert beobachtet die sechzehnjährige Tamsyn ihre neuen Nachbarn: den attraktiven Mr. Davenport, seine wunderschöne Ehefrau und ihre schillernde Tochter Evie, die etwa in Tamsyns Alter ist. Als sich die ungleichen Mädchen schließlich kennenlernen, hat dies ungeahnte Folgen.

Denn hinter dem scheinbar perfekten Familienidyll der Davenports verbergen sich dunkle Abgründe, und Tamsyns neidvoller Blick auf ihre Nachbarn wird immer mehr zur unheilvollen Obsession …

Mein  Eindruck: Diese Art Stalking finde fast noch einen Ticken gruseliger und übergriffiger als Stalking ohnehin schon ist. Ich fürchte, in diesem Fall wird es wohl böse enden?


44 Tage

von Stephan R. Meier

44 TageSeptember 1977. Der Terror in Deutschland nimmt immer brutalere Ausmaße an. Auf offener Straße wird der Wirtschaftsfunktionär Hanns Martin Schleyer entführt. Roland Manthey, Chef des Verfassungsschutzes und mächtigster Staatsmann im Krisenfall, weiß auch ohne das Bekennerschreiben, wer dahintersteckt.

Die RAF fordert die Freilassung ihrer inhaftierten Mitglieder im Austausch gegen die Geisel. Eilig beruft Manthey einen Krisenstab ein, der vor der größten Bedrohung in der Geschichte der Bundesrepublik steht. Während das verängstigte Volk den Atem anhält, sucht Manthey fieberhaft nach der Geisel. Doch als die Ereignisse eskalieren, steht er vor der schwersten Entscheidung seines Lebens …

Mein Eindruck: Da der Autor der Sohn des damaligen Leiters des Verfassungsschutzes ist könnte das eine wahnsinnige spannende Geschichte werden. Ansonsten habe ich diese Zeit, inklusive diverser Einschränkungen,  auch noch eine sehr lebhafte Erinnerungen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.