Blogpost Neu März2018 (5)

Neu im März 2019 (5)

Neu im März 2019 (5) – In der nächsten Runde gibt es wieder Einzelbände, ein bisschen Abwechslung muss ja sein :-) Ein bisschen Verschwörungstheorien, ein Hauch Vergangenheitsbewältigung und mal etwas wirklich Gutes aus dem Darknet sind heute im Angebot…klingt doch nach spannenden Begebenheiten

Operation Babylon von Glenn Meade

Operation BabylonVor acht Jahren verlor Kathy Kelly ihren Ehemann Jack und ihre beiden Kinder, als das Flugzeug der drei spurlos verschwand. Nun wird das Wrack gefunden, und Spuren an der Absturzstelle deuten darauf hin, dass Jack und die Kinder überlebt haben könnten. Dann entdecken die Ermittler eine antike Goldmaske aus dem Irak und mehrere Millionen Dollar in der alten Maschine. War der Golfkriegsveteran Jack in illegale Machenschaften verwickelt? Welche Geheimnisse hat Jack bewahrt, und hat er dadurch seine Familie in Gefahr gebracht? Kathy will Antworten auf diese Fragen finden und stößt dabei auf eine Verschwörung, die bis ins Weiße Haus reicht.

Mein Eindruck: Mal wieder etwas mehr Verschwörung und Spionage, darauf steh ich ja gelegentlich :-) Glenn Meade ist bekannt für seine Spionagethriller und muss deshalb unbedingt auf meine Will-Ich-Haben-Liste :-)


Lügenmeer von Susanne Kliem

LügenmeerFrüher waren sie das Traumpaar der Jugend-Clique: der beliebte Magnus und die schillernd-faszinierende Milla. Und Svenja, die beste Freundin von beiden, als dritte im Bunde. Bis Milla bei einer nächtlichen Party im Freizeitbad auf mysteriöse Weise ums Leben kommt. Magnus gilt schnell als der Schuldige, wird ohne handfeste Beweise aus seiner norddeutschen Heimatstadt vertrieben. Neunzehn Jahre später kehrt er als erfolgreicher Anwalt zurück, um endlich die Wahrheit herauszufinden. Svenja fiebert dem Wiedersehen entgegen und hat gleichzeitig Angst: Was hat Magnus vor? Wird er die alten, kaum verheilten Wunden wieder aufreißen? Und wie soll sie ihm erklären, dass sein schlimmster Kontrahent von damals ihr Ehemann geworden ist? Schritt für Schritt entlarvt Magnus das Gespinst von Lügen, das über der Todesnacht liegt. Und löst damit, ohne es zu ahnen, eine neue Katastrophe aus …

Mein Eindruck: Ich habe bereits Das Scherbenhaus von Susanne Kliem gelesen und mochte da vor allem die Atmosphäre. Ich bin gespannt, ob sie auch in diesem Buch darauf stetz oder ob die Spannung aus einer anderen Quelle gespeist wird.


Die Erlöserin  von Nina Sadowsky

Die ErlöserinCatherine beerdigt keine Toten. Sie rettet die Lebenden – aus unerträglichen, gewaltvollen, gefährlichen Lebensumständen. Ihr im Darknet ansässiges Schutzprogramm ist oft die letzte Hoffnung für Frauen, die keinen anderen Ausweg mehr wissen: Catherine verschafft ihnen neue Identitäten. Sie ist effektiv und schnell. Sie ist die Beste auf ihrem Gebiet. Nur ein einziges Mal hat sie einen Fehler begangen, mit tödlichen Konsequenzen. Sie glaubt, ihn erfolgreich verschleiert zu haben. Doch plötzlich holt die Vergangenheit sie wieder ein – und die einzige Person, die sie retten kann, ist sie selbst …

Mein Eindruck: Ursprünglich stammt die Autorin ja aus der Filmproduktion und grundsätzlich mag ich ja Bücher, die sich lesen lassen wie ein Film :-) Klingt etwas merkwürdig, oder? Aber bei manchen Büchern spielt sich sofort einen Film in meinem Kopf ab und ich mag das ganz gerne :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Dieses Formular speichert Name, E-Mail,eventuell deine Website (sofern du sie angibst) und Inhalt deiner Mitteilung, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.