BlogNeuMärz(4)

Neu im März 2020 (4)

Neu im März 2020 (4) – Ich dachte, ich hätte schon beinahe in jedem Land der Welt mitermittelt – aber tatsächlich habe ich noch keinen Krimi gelesen, der in Israel angesiedelt war. Wird Zeit, oder? Ansonsten bin ich in  Spanien, Polen, USA und Dänemark in dieser Vorschau unterwegs und ich finde das ist schon ziemlich international :-) Fünf Länder für einen relativ kleinen Taler kennenlernen ist eines der Dinge, die ich am Lesen liebe :-) Von Remigiusz Mróz, dem polnischen Autor habe ich ja schon Band 1 der Reihe gelesen und war begeistert-

Die schwere Hand (Avri Avraham 3) von Dror Mishani

Die schwere HandIn seinem dritten Fall wird Avi Avraham, frisch zum Leiter des Ermittlungsdezernats befördert, nachts an einen Tatort gerufen: Eine Witwe wurde brutal ermordet. Avraham kennt sie: Lea Jäger war vor ein paar Jahren vergewaltigt worden. Doch der Täter von damals sitzt im Knast. Jetzt fällt der Verdacht auf einen Mann in Polizeiuniform, den Zeugen am Tag der Tat gesehen haben wollen. Trotz heftiger Widerstände in den eigenen Reihen sucht Avraham weitere ehemalige Vergewaltigungsopfer. Dabei stößt er auf eine Bankangestellte, die einige Jahre zuvor brutal misshandelt wurde. Als Avraham sie mit ihrem Mann aufs Revier bittet, kommt es zur Tragödie

Mein Eindruck: Ich muss gestehen, dass ich israelische Krimis bisher so überhaupt nicht auf dem Schirm hatte. Die Story klingt schon mal spannend und ich bin auf jeden Fall auf das Setting gespannt :-)


Mord in Barcelona (Commissari Soler 1) von Isabella Esteban

Mord in BarcelonaAuf dem Friedhof Montjuïc in Barcelona wird eine Tote gefunden, die dort nicht hingehört: Die Frau, eine deutsche Touristin, wurde ermordet und nur stümperhaft versteckt. Comissari Jaume Soler von der Kriminalpolizei übernimmt den Fall, aber für ihn und sein Team gibt es nur wenig Anhaltspunkte. Daher beschließt Jaumes Schwester Montse, die die Tote zufällig kannte, ihrem Bruder bei der Aufklärung zu “helfen.” Zwischen pittoresken Gräbern, engen Gassen und der Brandung am Meer bringt das unfreiwillige Ermittlerduo nach und nach ein tödliches Drama ans Licht, das noch lange nicht zu Ende ist …

Mein Eindruck: Hatte ich nicht schon mal was auf einem Friedhof in Barcelona? Stimmt – und es war auch genau dieser Friedhof :-) Mein Gedächtnis funktioniert tatsächlich noch tadellos  – mal abwarten, wie die Story sich entwickelt.


Bis zum bitteren Ende (Suche nach Ewa 2) von Remigiusz Mróz

Bis zum bitteren EndeWie bittet man einen Menschen um Hilfe, dessen Leben man zerstört hat? Vor allem, wenn man sich wie Kasandra ein neues, sehr komfortables Leben aufgebaut hat? Als ihr Sohn entführt wird, bleibt ihr keine andere Wahl: Sie muss Damian um Hilfe bitten. Sein Leben ist eine Katastrophe: Damians Verlobte Ewa ist seit zehn Jahren verschwunden. Und Kasandra, die ihm helfen sollte, sie zu finden, hat ihn aufs Übelste verraten. Damian glaubt noch immer, dass Ewa am Leben ist. Doch um das zu beweisen, braucht er Kasandra. Die beiden schließen einen Deal. Und kommen der Wahrheit gefährlich nahe. Zu nahe. Denn während Kasandra in einem berüchtigten Frauengefängnis ums Überleben kämpfen muss, steht Damian nach all den Jahren plötzlich Ewa gegenüber.

Mein Eindruck: Den ersten Band der Reihe fand ich großartig und hoffe, das auch dieser Teil es wieder wird. Ich mochte den Schreibstil sehr und fand das auch die Handlungsorte mal endlich etwas anderes waren als sonst üblich.


Die Wächter von John Grisham

Die WächterIn Seabrook, Florida wird der junge Anwalt Keith Russo erschossen. Der Mörder hinterlässt keine Spuren. Es gibt keine Zeugen, keine Verdächtigen, kein Motiv. Trotzdem wird Quincy Miller verhaftet, ein junger Afroamerikaner, der früher zu den Klienten des Anwalts zählte. Miller wird zum Tode verurteilt und sitzt 22 Jahre im Gefängnis. Dann schreibt er einen Brief an die Guardian Ministries, einen Zusammenschluss von Anwälten, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, unschuldig Verurteilte zu rehabilitieren. Cullen Post übernimmt seinen Fall. Er ahnt nicht, dass er sich damit in Lebensgefahr begibt.

Mein Eindruck: Der Name John Grisham spricht einfach für sich, oder? Ich weiß nicht wieviele Bücher er mittlerweile herausgebracht hat – aber die meisten waren einfach gut :-)


Sühne (Lene Jenssen & Michael Sander 5) Steffen Jacob

SühneDer von schwerer Krankheit gezeichnete Pharmaunternehmer Frank Linden will auspacken. Er heuert einen Journalisten an, der hochbrisante Informationen über Lindens Unternehmen veröffentlichen soll. Doch bei der Übergabe des Materials werden beide erschossen. Michael Sander, der mit dem Journalisten befreundet war, ermittelt auf eigene Faust. Er schafft es, in den Besitz des Geheimmaterials zu gelangen. Parallel wird Kommissarin Lene Jensen auf den Fall angesetzt und recherchiert im privaten Umfeld des Pharmaunternehmers. Sie stößt auf eine Spur, die in einen ungeheuerlichen Verdacht mündet. Unterdessen ist Michael Sander in tödliche Gefahr geraten.

Mein Eindruck: Pharmaunternehmer sind wohl so ziemlich die unbeliebtesten Menschen überhaupt – nehme ich zumindest an. Wenn so jemand dan aus dem Nähkästchen plaudern will. werden sicher viele Leute unruhig und es verspricht eine spannende Geschichte zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.