Blogpost NeuNovember 2019 (12)

Neu im November 2019 (12)

Neu im November 2019 (12) – Auch Jan Tommen arbeitet schon an seinem sechsten Fall und ich kenne keinen einzigen davon – was mich ein bisschen wurmt, genau wie bei  Commissaire Adamsberg, da hab ich allerdings den einen oder anderen vor ziemlich langer Zeit mal gelesen. In Darmstadt scheint hingegen plötzlich eine ehemalige Kommissarin zu töten, was natürlich für Aufsehen sorgt.

Wenn die Zeit gekommen ist (Jan Tommen 6) von Alexander Hartung

Wenn die Zeit gekommen istDie Mordserie um den sogenannten »Schläfenmörder« wurde von der Berliner Kripo nie aufgeklärt. Vier Jahre später gibt es Anzeichen dafür, dass er wieder zugeschlagen hat, doch die Spurenlage ist unverändert dürftig – eine echte Herausforderung für Jan Tommen und sein Team.

Die Rückkehr des Serienmörders erweist sich nur als ein kleines Puzzlestück eines viel komplexeren Falls, der einen alten Gegner zurückbringt, der schon längst besiegt schien. Aber dieses Mal ist er besser vorbereitet


Der Zorn der Einsiedlerin (Commissaire Adamsberg 11) von Fred Vargas

Der Zorn der EinsiedlerinIm Süden Frankreichs sterben mehrere Männer – angeblich sind sie dem Biss der Einsiedlerspinne zum Opfer gefallen. Allerdings reicht das Gift einer einzigen Spinne nicht aus, um einen Menschen zu töten.

Adamsberg und sein Team von der Brigade Criminelle des 13. Pariser Arrondissements ermitteln. Seine Nachforschungen führen den eigenwilligen Kommissar zu einem Waisenhaus bei Nîmes und zu einer Gruppe von Jungen, die dort in den 1940er-Jahren lebte. Und plötzlich erscheinen die Todesfälle, die bislang nicht als Morde betrachtet wurden, in einem anderen Licht


Zornesglut (Darmstadt 12) von Michael Kibler

ZornesglutEin Mann wird per Kopfschuss hingerichtet. Das Motiv liegt für die Kommissare Steffen Horndeich und Leah Gabriely auf der Hand: ein Rachemord im Drogenmilieu. Wenige Tage später wird jedoch eine junge Unternehmergattin mit derselben Waffe erschossen.

Die Ermittlungen in Darmstadt laufen auf Hochtouren. Zahlreiche Indizien weisen plötzlich auf Horndeichs ehemalige Kollegin Margot Hesgart als Täterin hin. Und Margot hat kein Alibi. Nach einem weiteren Mord kommen sogar Steffen Horndeich Zweifel an der Unschuld seiner ehemaligen Kollegin und langjährigen Freundin. Doch was sollte ihr Motiv gewesen sein?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.