Blogpost NeuNovember 2019 (13)

Neu im November 2019 (13)

Neu im November 2019 (13) – Mathe und Mord, das gibt es in Krimis öfter mal, mal sehen wie Inspector Swanson damit so klar kommt. In Südtirol wird mal wieder im tiefsten Winter gemordet und beim FBI gerät eine Ermittlerin ins Visier des Mörders, was dank James Patterson sicher spannend wird. Auch wenn James Patterson ja gerne mal Massenware scheibt, finde ich die meisten seiner Bücher echt unterhaltsam.

Inspector Swanson und die Mathematik des Mordens (Inspector Swanson 8) von Robert C. Marley (sorry, der Link zur Website will einfach nicht funktionieren – deshalb ohne Link)

Inspector Swanson und die Mathematik des MordensLondon 1895

Im kältesten Januar des Jahrhunderts wird auf der obersten Plattform des Watkins Tower in Wembley die nackte Leiche eines Mannes gefunden. Er wurde mit Handschellen an einen Stahlträger gekettet und ist erfroren.

Als der Bruder des Opfers in einer Knabenschule in Blackheath einer spontanen Selbstverbrennung zum Opfer fällt und ein weiterer Verwandter bei einem Flugversuch ums Leben kommt, wird Inspector Swanson klar, dass jemand im Begriff ist, eine ganze Familie auszulöschen. Da der Killer mit mathematischer Präzision vorzugehen scheint, müssen Swanson und sein Team mit weiteren Morden rechnen


Das Böse, es bleibt von Luca D’Andrea

Das Böse es bleibtSüdtirol, im Winter. Marlene ist auf der Flucht, panisch steuert sie ihr Auto durch den Schneesturm. Im Gepäck: ein Beutel mit Saphiren, den sie ihrem skrupellosen Ehemann aus dem Safe entwendet hat. Er ist der Kopf einer mafiösen Erpresserbande, und Marlene weiß, dass er seine Killer auf sie hetzen wird. Da stürzt ihr Wagen in eine Schlucht. Marlene erwacht in einer abgelegenen Berghütte, gerettet von einem wortkargen Alten.

Bei ihm und seinen Schweinen glaubt sie sich in Sicherheit vor ihrem Mann. Bald jedoch stellt sie mit Entsetzen fest, dass von dem Einsiedler eine noch größere Gefahr ausgeht


Todesgier von James Patterson und David Ellis

TodesgierFBI-Agentin Emmy Dockery ist jung und engagiert. Ihre Fähigkeit, Details zu bemerken, die andere übersehen, hat ihr bereits beeindruckende Erfolge eingebracht. Doch nun stellt eine Reihe von Morden selbst sie vor ein Rätsel. Die Opfer, oft alleinstehende Senioren und Obdachlose, scheinen alle durch einen Unfall gestorben zu sein, und auf den ersten Blick gibt es keine Verbindung zwischen ihnen.

Aber Emmy ist sich sicher: So viele Todesfälle können kein Zufall sein. Und so verbringt sie jede freie Minute mit der Suche nach dem Mörder. Nur dass er sie schon längst gefunden hat

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.