Blogpost Neu im September 2019 (4)

Neu im September 2019 (4)

Neu im September 2019 (4) –  Norddeutschland, das Elsass und Washington D.C. – also einmal um den Globus :-) Alle drei Geschichten klingen superspannend und James Patterson ist ja eigentlich ein Garant für spannende Geschichten. Ich fand fast alle seine Bücher wirklich super und Alex Cross mag ich auf jeden Fall.

Falscher Kurs von Hannes Nygaard

Falscher KursMitten in der Büsumer Fußgängerzone wird ein Staatsanwalt kaltblütig erstochen. Ein terroristischer Akt?Diese Frage versetzt die Menschen in Angst und die Behörden in Aufregung. Die Suche nach dem Täter führt Lüder Lüders vom Kieler LKA bis nach Thüringen, wo das Opfer tätig war. Doch die dortigen Behörden verweigern die Zusammenarbeit. Offenbar stieß das radikale Vorgehen des Staatsanwalts gegen islamistische Fundamentalisten und rechtsmotivierte Übergriffe auf Ausländer nicht überall auf Zustimmung. Lüders, der seine eigenen Schlussfolgerungen zieht, begibt sich auf eine gefährliche Solopartie …

Meine Meinung: Ich mag es ja nicht so, wenn immer wieder auf Klischees wie z. B. den rechtsradikalen Thüringen gesetzt wird. Rechts Gedankengut gibt es leider überall – aber vielleicht überrascht mich dieser Krimi ja auch und alles ist ganz anders?


Tödliches Elsass von Jules Vitrac

Tödliches ElsassDer 3. Band in der beliebten Elsass-Krimiserie: Perfekter Stoff für Liebhaber des Elsass‘, für Regiokrimi-Fans, für Leser von Jean-Luc Bannalec und Martin Walker. Ein klug gestrickter Krimi, charmant, kenntnisreich und unterhaltsam.

In heller Panik läuft eine Frau mitten in der Nacht durchs Eguisheimer Dorfzentrum. Ein Gespenst treibe angeblich im Herrenhaus Maison des Chevaliers sein Unwesen: La Dame Blanche, Künderin nahenden Unheils. Alle guten Argumente von Chef de Police Céleste Kreydenweiss helfen da rein gar nichts. Dann wird eine Leiche unweit des Maison des Chevaliers aufgefunden. Wasser auf den Mühlen der abergläubischen Dorfbewohner – und ein weiterer Fall für Kreydenweiss und ihren Brigadier Luc Bato, deren Ermittlungen sie bis nach Straßburg ins Rotlichtmilieu führen.

Meine Meinung: Eine vornehme “Dame Blanche” und das Straßburger Rotlichtmilieu passen ja auf Anhieb erst mal gar nicht zusammen, oder? Aber abergläubische Dorfbewohner und der charmante Stil von Jules Vitrac sorgen bestimmt für angemessene Unterhaltung.


Alex Cross – Panic (Alex Cross 23) von James Patterson

Alex Cross PanicMitten in der Nacht wird auf einer der Hauptverkehrsadern von Washington, D. C., ein Mann erschossen. Detective Alex Cross hat gerade erst begonnen zu ermitteln, als er zu einem weiteren Mordfall am anderen Ende der Stadt gerufen wird. Er ahnt nicht, was ihn dort erwartet. Tom McGrath, Alex‘ Chef und der hochgeschätzte Mentor seiner Frau Bree, wurde aus einem fahrenden Auto heraus erschossen. Ein Killer auf freiem Fuß, eine Stadt in Panik und eine Polizei ohne Führung: Alex und Bree müssen alles daransetzen, das Gesetz wieder in die eigene Hand zu nehmen, bevor Gewalt und Furcht Washington ins völlige Chaos stürzen.

Meine Meinung: Alex Cross rettet mal wieder Washington und vermutlich die Welt :-) Ich liebe diese Reihe, auch wegen ihrer Übertreibungen und Stereotypen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.