Blogpost Neu im September 2019 (9)

Neu im September 2019 (9)

Neu im September 2019 (9) – Hier klingen alle drei Neuerscheinungen gleichermaßen spannend – wobei ich Stuart MacBride ja von anderen Bücher kenne und weiß, dass er spannend schreiben kann. Er hat eine (für mich) neue Ermittlerin am Start und ich bin gespannt, wie sie sich entwickelt…

Connect von Julian Gough

ConnnectNevada, in naher Zukunft: Colt ist der clevere Sohn einer Wissenschaftlerin und eines Geheimdienstlers. Als er heimlich die bahnbrechende Forschung seiner Mutter Naomi bei einer Biotech-Konferenz einreicht, wird die Studie vom Geheimdienst sofort unter Verschluss genommen. Mutter und Sohn sind gezwungen zu flüchten. Jetzt muss Colt alles daran setzen, mit seinen Programmierkenntnissen Daten zu manipulieren, um ihr Leben zu retten. Und er ist gezwungen, die virtuelle Realität zu verlassen, denn er muss sich seinem größten Schrecken stellen: der Liebe. »Connect« zeigt, wie das Verhältnis zwischen Mensch und künstlicher Intelligenz im digitalen Zeitalter aussehen könnte.

Meine Meinung: Ich mag solche – meist etwas düsteren – Zukunftsvisionen ja. Nicht immer, aber immer mal wieder. Noch steckt künstliche Intelligenz ja eher in den Kinderschuhen, aber manche Möglichkeiten finde ich durchaus reizvoll.


The Watcher – Sie sieht dich von Ross Armstrong

The WatcherSie beobachtet Vögel. Sie beobachtet ihre Nachbarn. Aber da ist jemand, der auch sie beobachtet.

Lily Gullick lebt in einem Londoner Neubauviertel. Sie beobachtet nicht nur Vögel mit dem Fernglas, sondern sie späht auch gerne in die Fenster ihrer Nachbarn. Aber der Ort, an dem sie lebt, ist gefährlich, eine Baustelle, anonym. Unter mysteriösen Umständen verschwindet eine Frau, eine andere wird ermordet. Lily hat etwas gesehen, aber auch sie wurde beobachtet. Je näher sie der Wahrheit kommt, desto gefährlicher wird es für sie. Was hat sie gesehen? Wem kann sie trauen? Kann Lily sich selbst trauen?

Meine Meinung: Also so eine Nachbarin, die alles und jeden beobachtet hat, hatte ich auch schon :-) Allerdings häuften sich damals keine seltsamen Todesfälle und es blieb eher bei “hamse schon gehört?” :-)


Eine Frage der Sühne (Roberta Steel) von Stuart MacBride

Eine Frage der SühneDer Job von Detective Chief Inspector Roberta Steel hängt am seidenen Faden. Sie hat Beweise manipuliert, um den mutmaßlichen Vergewaltiger Jack Wallace hinter Gitter zu bringen. Nun ist der Prozess gegen Wallace geplatzt, und Roberta wurde zur Streifenpolizistin degradiert. Obwohl sie rund um die Uhr auf Aberdeens Straßen Ganoven jagt, lässt die Sache mit Wallace Roberta nicht los. Dabei hat sie klare Order, sich von ihm fernzuhalten, wenn sie nicht endgültig entlassen werden will. Doch als in der Stadt erneut Frauen vergewaltigt werden, ist Roberta entschlossen, Wallace zu stoppen. Um jeden Preis. Und sei es das eigene Leben…

Meine Meinung: Stuart MacBride und seine Lieblingsstadt Aberdeen kenne ich ja schon – Roberta Steel hingegen noch nicht. Aber sie scheint auch eine eher eigenwillige Ermittlerin zu sein und passt so zu seiner restlichen Truppe :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.