Neuerscheinungen Dezember 2018 - Teil 3

Neuerscheinungen Dezember 2018 – Teil 3

Im dritten Teil der neuen Dezember-Bücher stammen alle drei Bücher von Autoren, die ich allesamt sehr schätze. Ich fürchte, da kann ich mich gar nicht entscheiden, welches ich wählen soll. Aber vermutlich muss ich mich nur entscheiden, mit welchem ich Anfange :-) Wie gut, dass ich vor Weihnachten auch noch Geburtstag habe :-)

Stream – Gehst du offline, ist sie tot  von Derek Meister

StreamFrank Banta hat sich der Bekämpfung von Cybercrime verschrieben. Doch auch, wenn der NATO-Agent nach außen cool wirkt, leidet er auch nach fünf Jahren am Tod seiner Frau Anna, deren Leiche bis heute unauffindbar ist. Ein harmloses Spiel mit einer Livestream-Plattform, wird zum Albtraum, als er die totgeglaubte Anna in einem der Videostreams entdeckt – zusammen mit einem Mann, der sie foltert! Als Banta erfährt, dass Anna nur noch wenige Stunden zu leben hat, muss er sie um jeden Preis finden. Unter keinen Umständen darf der Stream abreißen, sonst ist Anna verloren …

Meine Meinung: Mal wieder etwas neues von Derek Meister und mal wieder nichts historisches :-) Ich habe ja seine Thriller-Trilogie geliebt, mal sehen ob das neue Buch da mithalten kann.


Der Kratzer von Oliver Ménard

Der KratzerEin Serienmörder will Vergeltung. Ein Kommissar kämpft um sein Leben. Zwei Feinde – ein Duell. Oliver Ménard schreibt Thriller fürs Kopfkino: hochspannend und mit filmischer Dichte erzählt. Der Berliner Kriminalkommissar Tobias Dom und die investigative Journalistin Christine Lenève treffen diesmal auf den gefährlichsten Serienkiller ihrer Karriere.

Der Kratzer – so nennt die Berliner Mordkommission den Killer, der seine Opfer ausbluten lässt und Nachrichten in ihre Haut ritzt. Vor sieben Jahren ist er Kriminalkommissar Tobias Dom knapp entwischt, nun wird Doms Ex-Frau überfallen und der Name der gemeinsamen Tochter in ihren Oberschenkel geritzt. Der Kommissar bittet die Journalistin Christine Lenève um Hilfe. Gemeinsam folgen sie einer Spur ausgerechnet in jene psychiatrische Anstalt, in der Dr. Lindfeld einsitzt. Und der Psychiater hat mit Christine noch eine Rechnung offen …

Meine Meinung: Weiter geht es mit verpassten Reihen :-) Aber hier sind wir erst bei Teil 3, also nicht soo viel nachzuholen. Klingt aber auf jeden Fall, als ob es sich lohnen würde und andere Bücher des Autors haben mich wirklich begeistert.

Update: Meine Rezension zum Buch


Die Essenz des Bösen von Tony Parsons

Die Essenz des BösenFür Detective Max Wolfe ist es die dunkelste Stunde seines Lebens: Nur mit Glück überlebt er einen Terroranschlag auf ein Einkaufszentrum, bei dem fünfundvierzig andere Menschen sterben. Eine Woche später ist die Londoner Polizei den Tätern auf der Spur, aber der Einsatz läuft aus dem Ruder. Die Drahtzieher des Anschlags, zwei Brüder, werden bei der Festnahme erschossen.

Doch für viele Londoner ist die Sache damit noch nicht beendet. Angestachelt von Fanatikern wächst ihre Wut und richtet sich gegen die Familie der Terroristen. Max hat alle Hände voll zu tun, sie zu beschützen. Das macht ihn selbst zur Zielscheibe. Genau wie seine kleine Tochter und die Frau, die er liebt …

Meine Meinung: Endlich mal wieder eine Reihe, die ich verfolge :-) Die anderen Teile der Reihe habe ich mir immer als Hörbuch gegönnt, ich denke, dabei werde ich wohl bleiben. Ich mag Max Wolfe und seine Tochter und freue mich auf eine neue Geschichte :-)

2 comments on “Neuerscheinungen Dezember 2018 – Teil 3

  1. Hey Tina,

    hach bei so vielen interessanten kriminellen Büchern wird die Weihnachtswunschliste immer länger, so ein Mist aber auch! Von Tony Parsons habe ich tatsächlich noch nichts gelesen – Schande über mein Haupt – obwohl seine Bücher alle so klasse klingen. Von deinen hier vorgestellten Neuerscheinungen reizt mich aber besonders “Der Kratzer”, da bekommt man alleine vom Lesen des Klappentextes Gänsehaut! :)

    Ganz liebe Grüße,
    Kathi

    1. Hi Kathi,
      ja, die Neuerscheinungen reissen jedes Mal ein Loch in meinen Geldbeutel, weil ich gar nicht so viele leute habe, denen ich meine Weihnachtswunschliste aufs Auge drücken kann :-)
      Tony Parsons kann ich dir wirkliich empfehlen. Ich liebe seine Art Geschichten zu erzählen, nutze aber hauptsächlich seine Hörbücher :-)

      LG
      Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.