Fantasy & SciFi
Schreibe einen Kommentar

[Rezension] Aufstand der Vampire

Aufstand der Vampire

Aufstand der Vampire von Jason Dark erinnerte mich an die Zeit, als ich diese kleinen, dünnen Heftromane vom Kiosk gelesen. Vorzugsweise waren das “Geisterjäger John Sinclair” oder “Professor Zamorra” – ja, Asche auf mein Haupt, aber ein Großteil meines Taschengeldes ging dafür drauf. Als ich bei Blogg dein Buch entdeckt habe, das man sich dort auf ein Rezensionsexemplar zu Aufstand der Vampire von Jason Dark bewerben konnte, konnte ich nicht widerstehen und habe mich beworben – und hatte Glück.

Aufstand der Vampire

Jason Dark

Es beginnt in Wien und breitet sich von dort scheinbar unaufhaltsam aus. Unter der Führung der Vampirin Rebecca erheben sich in ganz Europa die Blutsauger-Sippen und stürzen die herrschenden Dämonen vom Thron. Doch triumphiert Rebecca zu früh? Der Dämonenfürst Luguri hat noch ein Ass im Ärmel: die Blutpest, eine verheerende Seuche, die alle Untoten vernichten könnte. Von all dem ahnen Jeff Harper und sein bester Freund Gonny nichts, als sie in den Pyrenäen eine eindrucksvolle Burg betreten … (Quelle: dotbooks)

Mein Eindruck:

Man sollte von so einem kurzen Roman ( ca. 124 Seiten) keine literarischen Höchstleistungen erwarten.

spannend

Die Geschichte um Jeff Harper ist durchaus spannend geschrieben und man erkennt ganz klar, dass Jason Dark  Routine beim Schreiben hat. Es ist an den richtigen Stellen spannend, aber er gönnt dem Leser zwischenzeitlich aber auch gewisse Ruhepausen. Mit der Logik hat er es allerdings nicht so ganz eng gesehen, aber das fällt mir vielleicht nur auf, weil ich in der Zwischenzeit jede Menge Vampir-Romane gelesen habe.

unlogisch

Jedenfalls laufen die Damen aus Diablo Negris Vampir-Harem auch tagsüber ganz ungeniert herum, ohne das es eine überzeugende Erklärung dafür gibt. Auch das Harpers Freund Gonny Ireland entweder irgendwo einschläft oder aber alleine durch die Burg stromert, erscheint mir nicht wirklich überzeugend. Aber man sollte nicht alles auf die Goldwaage legen – am Ende geht es in diesem Buch mehr um Action als um Logik und das ist durchaus gelungen.

Mein Fazit:

Aufstand der Vampire ist auf jeden Fall ein nettes Buch für Zwischendurch. Es hat mich gut unterhalten, da es recht spannend war und auch preislich (durchschnittlich € 2,99 je Roman) knüpft es an die Heftromane aus meiner Jugendzeit an. Jason Darks Schreibstil ist gewohnt gut zu lesen, die Beschreibung der Burg und des Umfeldes derselben sind sehr plastisch und die Auswahl des Titelbildes passt hervorragend zum Inhalt.

Buchinfos
  • Titel: Aufstand der Vampire
  • Autor: Jason Dark
  • Verlag: dotbooks  (E-Book nicht mehr gelistet)
  • Genre: Horror-Roman
  • Erscheinungsjahr: 2013
  • ISBN: 978-3-95520-373-3
  • Form: Ebook,  ca. 124 Seiten
  • Preis: 1,99 € (kindle: 1,99 €)
Kategorie: Fantasy & SciFi

von Tina

Hallo, mein Name ist Tina und ich blogge hier über die eher mörderischen Seiten des Lebens - nämlich über Thriller und Krimis. Ich hoffe es gefällt dir hier bei mir und vielleicht hinterlässt du mir ja eine klitzkleinen Kommentar! Das würde mich wirklich sehr freuen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.