Countdown

[Rezension] Countdown – Jede Sekunde zählt

Countdown – Jede Sekunde zählt würde ich mal zu den klassischen Action-Romanen zählen. Douglas Preston und Lincoln Child haben hier mit Gideon Crew einen etwas anderen Helden als Agent Pendergast, die Gallionsfigur der beiden, erschaffen. Die Gideon-Crew-Reihe ist unterhaltsam, kurzweilig, aber sicherlich nicht sonderlich anspruchsvoll. Ich habe mich hier, genau wie beim ersten Band für die Hörbuchvariante entschieden – ich finde, Gideon Crew ist genau der Richtige, um mich beim Hausputz zu unterstützen :-)

Countdown – Jede Sekunde zählt

Douglas Preston und Lincoln Child

Der unauffällige Atomtechniker Reed Chalker wird zum Geiselnehmer – er redet dabei von einer Verschwörung und dass er radioaktiv verstrahlt worden sei. Die Geiselbefreiung wird zu einem Desaster, es gibt mehrere Tote, darunter auch Reed Chalker. Die Untersuchung des Leichnams bestätigt, das er tatsächlich unte einer schweren Strahlenschädigung litt. Hat er einen radioaktiven Sprengsatz gebaut? Wenn ja – wo hat er ihn versteckt? Fieberhaft suchen alle möglichen Behörden nach Hinweisen.

Als Garza sich nach vorn durchdrängte, hatte Gideon plötzlich eine Art Déjà-vu-Erlebnis, einen Anfall von Übelkeit. So war sein Vater getötet worden, genau so hatte es ausgesehen: Megaphone, mobile Einsatzkommandos, Scharfschützen und Absperrungen – kaltblütig erschossen, als er sich mit erhobenen Händen ergab … Nur mit Mühe konnte Gideon die Erinnerung verdrängen. Countdown – Jede Sekunde zählt, S. 11

Mein Eindruck:

Ein schmutziger Sprengsatz irgendwo in den USA – ein Albtraum für alle US-Behörden.

Schmutzige Bombe

Ein US-amerikanischer Atomwissenschaftler der sich radikalisiert – nicht nur in Amerika ist das ein Albtraum. Toppen kann man das Ganze dann nur noch damit, dass man zwar weiß, dass er an einer Bombe gebaut hat, aber weder weiß wann, noch wo sie hochgehen wird. Da kommen dann zwei ganz unerschrockene Helden ins Spiel: FBI-Agent Stone Fordyce und Gideon Crew, der augenscheinlich nicht viel zu verlieren hat.

Dreamteam

Die beiden sind so unterschiedlich wie Tag und Nacht. Während Gideon Crew eher unkonventionell, spontan und aus dem Bauch heraus handelt. Sein neuer Partner, jedenfalls auf Zeit, Stone Fordyce ist das genaue Gegenteil. Er achtet auf alle Vorschriften, arbeitet streng nach Lehrbuch und hasst Spontanität. Ein echtes Dreamteam – jedenfalls als Leser :-) Die unterschiedlichen Herangehensweisen sorgen immer wieder für komische Momente und witzige Dialoge.

Klischees

Natürlich wimmelt es in Countdown – jede Sekunde zählt nur so an Klischees.Ein irrer, aber unschuldiger Wissenschaftler, ein dem Tod geweihter Agent, undurchsichtige Auftraggeber, eine schöne Frau, viele Verdächtige mit unterschiedlichen Motiven und sehr, sehr viel aufsehenerregende Knall-Bumm-Effekte :-) Aber wenn man nicht den Fehler macht, Gideon Crew mit Aloysius Pendergast zu vergleichen, macht das eigentlich gar nichts.

Einen Film hören

Jede Menge spektakuläre Verfolgungsjagden halten den Leser bzw. Hörer aber sowieso davon ab, über irgendwas länger nachzudenken. Die ganze Reihe macht beinahe den Eindruck, direkt von Anfang an quasi als Drehbuch für eine Verfilmung geschrieben worden zu sein. Keine Ahnung, ob es tatsächlich je verfilmt wurde? Eine oberflächliche Suche hat jedenfalls nichts ergeben. Trotzdem macht es Spaß, praktisch einen Film zu hören – ob es mir Spaß machen würde einen Film zu lesen? Keine Ahnung…

Mein Fazit:

Countdown – Jede Sekunde zählt ist unterhaltsam, schnell und eine gute Mischung aus Spannung und Witz. Die Logik bleibt gerne mal auf der Strecke, die Realitätsnähe auch, aber mir hat das Buch Spaß gemacht – nicht immer muss dafür alles literarisch und realistisch auf höchstem Niveau sein.

Hörbuchinfos

  • Titel: Countdown – Jede Sekunde zählt
  • Autoren: Douglas Preston und Lincoln Child
  • Originaltitel: Gideon’s Corpse
  • Übersetzer: Michael Benthack
  • Erzähler: Simon Jäger
  • Verlag: Argon Verlag
  • Genre: Thriller
  • Erscheinungsjahr: 2012
  • ISBN: 978-3-8398-1189-4
  • Form: Hörbuch, 6 CDs, ca. 424 Minuten.
  • Preis: 19,95 €

Die Gideon Crew-Romane

  • Mission – Spiel auf Zeit (2011)
  • Countdown – Jede Sekunde zählt (2012)
  • Lost Island – Expedition in den Tod (2014)
  • Ice Limit – Abgrund der Finsternis (2016)
Werbung
Dieses Buch bei Amazon ansehen

One thought on “[Rezension] Countdown – Jede Sekunde zählt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.