Der Meister

[Rezension] Der Meister

Der Meister von Tess Gerritsen ist der zweite Band aus der Rizzoli & Isles-Reihe – dessen Originaltitel in der Übersetzung übrigens eigentlich Der Lehrling (?!) heißt. Nachdem mir der erste Band Die Chirurgin ja schon wirklich gut gefallen hat, konnte ich an diesem  natürlich nicht vorbeigehen :-) Da ich ja im ersten Band Dr. Isles vermisst habe, hoffe ich sie hier zu treffen – denn irgendwie sind die beiden in meinen Hirnwindungen ja ein untrennbares Team.

Der Meister

Tess Gerritsen

Ein Jahr ist es her, dass Detective Rizzoli Opfer des Chirurgen wurde und noch immer hat sie daran zu knabbern. Doch nun wird sie zu einem Tatort gerufen, der unheimliche Ähnlichkeit mit denen des Chirurgen aufweist. Aber der sitzt nach seiner Festnahme und Verurteilung ja seine Haftstrafe ab – steht er vielleicht in Kontakt diesem Täter? Als Warren Hoyt – der Chirurg – aus dem Gefängnis flieht. gerät Jane Rizzoli wieder in den Fokus des Serienkillers. Dann taucht auch noch Agent Gabriel Dean vom FBI auf, der allerdings nicht mit der Sprache rausrücken will, warum das FBI sich für den Fall interessiert.

Die Fliegen waren schon zur Stelle. Nach vier Stunden auf dem aufgeheizten Pflaster von South Boston war das zerschmetterte Fleisch regelrecht gar gekocht und strömte das chemische Äquivalent eines Essensglöckchens aus, was ganze Schwärme summender Insekten angelockt hatte. Der Meister, S. 11

Mein Eindruck:

Grausam, blutig und spannend

Blutig und detailliert

Genau so blutig und detailliert wie es in Die Chirurgin begann, geht es in dieser Fortsetzung weiter. Wer also einen schwachen Magen und/oder schwache Nerven hat, für den scheint diese Serie eher nichts zu sein. Ich bin da meist eher unempfindlich, obwohl gewisse Schilderungen mich dann auch schon mal schlucken lassen.

Harte Fassade

Detective Jane Rizzoli, die auch in diesem neuen Fall ermittelt, fällt es sehr schwer die Erinnerungen an ihr eigenes Schicksal zu verdrängen. Das dieser neue Killer aber immer mehr Ähnlichkeiten zu Warren Hoyt, dem Mann der Rizzoli vor einem Jahr gefangen hielt, aufweist, macht das alles nicht einfacher. Trotzdem versucht sie weiterhin ihre Fassade als starke Frau im Police Department aufrecht zu halten – jetzt sogar mehr noch als vorher.

Gabriel Dean

Die Tatsache, dass Agent Gabriel Dean vom FBI sich in ihre Ermittlungen einmischt macht das alles nicht einfacher. Er mischt sich in alles ein, will alles wissen – aber selber weigert er sich darüber Auskunft zu geben, warum das FBI an diesem Fall so interessiert ist. Detective Rizzoli ärgert sich darüber, aber noch mehr ärgert sie sich darüber, dass Agent Dean eine unerklärliche Anziehungskraft auf sie ausübt.

Maura Isles

Anfangs habe ich Detective Moore vermisst, der irgendwie – hoffentlich nicht für immer? – von der Bildfläche verschwunden ist. Aber dafür wurde Dr. Maura Isles, die „Königin der Toten“ endlich in die Geschichte eingeführt – darauf habe ich ja gewartet :-) Sie ersetzt den pensionierten vorherigen Rechtsmediziner und ich finde sie in dieser Phase der Reihe eigentlich deutlich sympathischer als Jane Rizzoli

Sich selbst im Wege

Auch wenn Jane es in einem männerdominierten Beruf sicherlich schwer hat, steht sie sich oft selber im Wege. Sie wittert hinter jedem männlichen Kollegen einen potentiellen Feind, was ja unsinnig ist. Vor allem gibt es unter den zahlreichen Kollegen auch durchaus nette Typen, denen sie aber mit ihrer betont ruppigen Art immer wieder vor den Kopf stößt. Hier macht sie sich das Leben unnötig selbst schwer und ich hoffe, dass sich das noch legen wird.

Mein Fazit: 

Der Meister von Tess Gerritsen ist vielleicht nicht ganz so spannend wie der erste Band der Reihe, setzt diesen aber gewissermaßen fort. Hier taucht dann auch Dr. Isles endlich auf und ich bin gespannt, wie es mit den beiden so weitergeht. Sicher ist: es wird wohl auf jeden Fall sehr blutig und brutal bleiben – da darf man wirklich nicht pingelig sein.

Buchinfos

  • Titel: Der Meister
  • Originaltitel: The Apprentice
  • Autor/in: Tess Gerritsen
  • Übersetzer/in: Andreas Jäger
  • Verlag: Blanvalet Verlag
  • Genre: Thriller
  • Erscheinungsjahr: 2017
  • ISBN: 978-3-7341-0587-6
  • Form: TB,  432 Seiten
  • Preis: 10,99 €

Rizzoli & Isles-Reihe

  • Die Chirurgin
  • Der Meister
  • Todsünde
  • Schwesternmord
  • Scheintot
  • Blutmale
  • Grabkammer
  • Totengrund
  • Grabesstille
  • Abendruh
  • Der Schneeleopard
  • Blutzeuge
  • Unter Verdacht (Ebook only)
  • Blutrausch (Ebook only) 

2 comments on “[Rezension] Der Meister

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.