Parceval - Seine Jagd beginnt

[Rezension] Parceval – Seine Jagd beginnt

Parceval – Seine Jagd beginnt ist der Start einer neuen Reihe von Chris Landow. Auf den ersten Blick erinnert die Geschichte mich unweigerlich an Auf der Flucht – eine ziemlich lange Fernsehserie aus den 60ern, in der Dr. Richard Kimble nach dem wahren Mörder seiner Frau suchte – leider musste er dazu aus dem Gefängnis fliehen :-) Gott, bin ich alt, oder? Ich kann mich an so uralte Sachen erinnern :-) Aber auch der Held dieser Geschichte ist auf der Flucht und auf der Suche nach der Wahrheit, es gibt da also durchaus Parallelen.

Parceval – Seine Jagd beginnt

Chris Landow

Ralf Parceval ist bzw. war Bundespolizist und nun er sitzt lebenslänglich ein. Während eines Einsatzes in Afghanistan kam es zu einem tödlichen Zwischenfall, den er zu verantworten hatte. Nach deutscher Rechtsauffassung ist er ein Mörder, auch wenn so manch einer das wohl anders sieht. Seine Versuche sein Verfahren erneut aufzurollen scheitern alle, bis sich ihm eine ungeahnte Chance bietet. Die Berliner Polizei braucht dringend seine Hilfe als Verhörspezialist und bietet ihm einen Deal an…

Emir betrachtete den Wagen. Irgendetwas stimmte nicht, aber er hätte den Grund für sein komisches Gefühl nicht benennen können. Parceval – Seine Jagd beginnt, S. 10

Mein Eindruck:

Recht und Gerechtigkeit sind oft zwei Paar Schuhe …

Konsequenz

Das Ralf Parceval nicht dem entspricht, was man gemeinhin einen netten Menschen nennt, wird schon auf den ersten Seiten klar. Er scheint immer sehr konsequent seinen ganz eigenen Weg zu gehen, egal, welche Folgen das für ihn und andere hat. Das entspricht nicht immer der gängigen Rechtsauffassung und auch nicht immer den üblichen moralischen Werten. Trotzdem hege ich durchaus Sympathien für ihn und auch ein bisschen für das, was er tut – auch wenn es nicht richtig ist.

Wiederaufnahmeverfahren

Parceval versucht schon ewig eine Wiederaufnahmeverfahren zu erreichen, was aber nicht klappt. Seine Stunde schlägt, als die Tochter eines pakistanischen Bauunternehmers in Berlin wurde entführt, ihr Bodyguard in Beton eingegossen gefunden und der einzige Verdächtige nicht redet. Kriminaldirektor Martin Zach hat die grandiose Idee, Ralf Parceval in seiner Eigenschaft als Verhörspezialist für 24 Stunden aus dem Gefängnis zu holen um ihn auf den Verdächtigen anzusetzen.

Verfolgungsjagd

Dafür macht er einen Deal mit Parceval aus, aber im Grunde hat er nie die Absicht, ihn einzuhalten. Aber Parceval nutzt die Gunst der Stunde und flieht bei einer günstigen Gelegenheit um seine eigene Agenda zu verfolgen. Das setzt dann eine hektische Verfolgungsjagd in Gang, die aber immer wieder zeigt, dass Parceval so etwas wie eine Gerechtigkeitsfanatiker ist. Allerdings zeigt es auch, dass er nur über sehr wenige Freunde verfügt – was bei seinen Eigenarten durchaus verständlich ist.

Gerechtigkeitsfanatiker

Bei den vielen verschiedenen Stationen seiner Flucht lässt Parceval immer wieder erkennen, dass er Ungerechtigkeiten hasst. Es versucht zwar unauffällig zu bleiben, aber trotzdem mischt er sich immer wieder ein, wenn jemand gegen seine Auffassung von Recht und Gerechtigkeit verstößt. Auf den ersten Blick finde ich das meist nachvollziehbar, aber Parcevals archaische Methoden für Gerechtigkeit zu sorgen  finde ich, milde ausgedrückt, schwierig. Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie es mit ihm weitergeht.

Hohes Tempo

Die vielen kurzen Kapitel, etliche Rückblicke auf die Geschehnisse in Afghanistan und sehr viel Action – gerne auch der brutalen Art – sorgen für viel Tempo. Aber durch die kurzen Rückblenden erfahre ich als Leser so einiges aus Parcevals Vorgeschichte, so dass sein aktuelles Handeln ein bisschen verständlicher wird. Aber vieles bleibt nach wie vor unklar – da Parceval – Seine Jagd beginnt ja der Beginn einer Serie ist, müssen ja noch ein paar Geheimnisse übrig bleiben. Der Schreibstil ist sehr gut lesbar – genau richtig für eine schnelle Action-Geschichte.

Mein Fazit:

Parceval – Seine Jagd beginnt ist ein spannender, schneller, sehr actionlastiger Thriller. Mir hat er sehr viel Spaß gemacht und ich bin gespannt, wie es mit ihm weitergeht.

Buchinfos

  • Titel: Parceval – Seine Jagd beginnt
  • Autor: Chris Landow
  • Verlag: Blanvalet Verlag
  • Genre: Thriller
  • Erscheinungsjahr: 2019
  • ISBN: 978-3-7341-0589-0
  • Form: TB, 400 Seiten
  • Preis: 9,99 €  

Reiheninfo Parceval

  • Parceval – Seine Jagd beginnt
  • Parceval – Auf der Flucht (noch kein Termin)  

Werbung

Parceval - Seine Jagd beginnt: Thriller (Ralf Parceval, Band 1)
  • Chris Landow
  • Herausgeber: Blanvalet Taschenbuch Verlag
  • Auflage Nr. 0 (21.01.2019)
  • Taschenbuch: 400 Seiten

Über Tina

Hallo! Mein Name ist Tina und ich blogge hier...hauptsächlich über Bücher und allem was dazu gehört. Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt oder meinen Beitrag teilst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Dieses Formular speichert Name, E-Mail,eventuell deine Website (sofern du sie angibst) und Inhalt deiner Mitteilung, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.