Krimi/Thriller
Kommentare 1

[Rezension] Weiter Himmel

Weiter Himmel

Weiter Himmel von Kate Atkinson ist bereits der fünfte Band um Jackson Brodie, den Ex-Polizisten und Privatdetektiv. Schon wieder eine Reihe, von der ich die ersten Bände nicht kenne und ich fürchte, es ist nur eine von einer Million Reihen die ich nicht kenne…. Von dieser speziellen Reise sind mittlerweile auch Bücher verfilmt worden, allerdings ist wohl nur ein kleiner Teil auch deutsch synchronisiert worden. Ob die Verfilmung lohnt kann ich allerdings nicht sagen, ich habe sie bisher nicht gesehen. Verfilmungen sind ja halt immer so eine Sache – mal passt es gut, mal eher weniger gut …

Weiter Himmel

Jackson Brodie 5

Kate Atkinson

Sie sind geachtete Mitglieder der Gesellschaft, sie sind im Golfclub aktiv, sie sind fürsorgliche Familienväter und liebende Ehegatten – kurzum sie sind einfach erfolgreiche aber brave Bürger. Sie leben wie z.B. Tommy, Andy und Steve in guten, geordneten Verhältnissen und verdienen in ihren Jobs gutes Geld. Aber sie betreiben ein höchst lukratives Nebengeschäft das so alt und so schmutzig wie die Welt ist. Bisher lief alles reibungslos – ihre Ware ist begehrt und ihre Kunden schon aus Eigenschutz schweigsam. Aber plötzlich wird eine tote Frau aus ihrem Bekanntenkreis zu einem Problem für die drei Ehrenmänner, denn nicht nur die Polizei wird auf sie aufmerksam, sondern auch der Privatermittler Jackson Brodie.

Er bemerkte, dass sie sich den Bauch hielt, in dem sie ein noch unsichtbares Baby ausbrütete. Ein weiterer Ast für den Familienstammbaum. Ein Zweig. Eine Knospe. Die Vergangenheit zählte nicht, wurde ihm klar. Nur die Gegenwart hatte Wert. Weiter Himmel, S. 8

Mein Eindruck:

Bemerkenswert anders, bemerkenswert gut

Vorgeschichten

Das dieses Buch schon Teil fünf einer Reihe bemerkt man beim Lesen kaum. es gibt zwar diverse Anspielungen auf das eine oder andere Ereignis aus früheren Büchern, aber eher in Form von leisen Erinnerungen – oder so ähnlich. Brodies verworrenes Liebesleben – auch Teil früherer Bücher – findet durchweg Erwähnung. Es gibt da so einige frühere Ehefrauen, eine eher aktuelle Ex und die eine oder andere flirtende Nebenfigur. Aber es keine wichtigen Informationen die ich vermisst hätte. Aber zum vermissen blieb auch kaum Zeit.

Geografisch

Die Geschichte als solches ist geografisch rund  um Whitby und Bridlington , also im nördlichen Yorkshire angesiedelt. Alles dreht sich um die Freunde Tommy, Andy und Steve die – ganz diskret – ein Geschäft daraus gemacht haben junge Frauen aus Übersee mit falschen Versprechen ins Land zu locken und sie dann zu Sexarbeitern zu machen.. Die Maschinerie ist gut eingespielt und läuft ziemlich reibungslos, bis es zu einem tödlichen Unfall gibt, der die Polizei und Jackson Brodie auf den Plan ruft.

Witziges

Zu Beginn der Geschichte war ich schon ein bisschen ungeduldig, denn ich jede Seiten damit, über das eher langweilige Gesellschaftsleben der  Protagonisten aufgeklärt zu werden. Aber es gab auch jede Menge witzige Momente mit Jackson und seinen imaginären Gesprächen mit seinem offenbar philosophisch begabten Hund. Auch die kleinen Scharmützel mit seinem Sohn Nathan sind wirklich lustig und erinnern mich an so manches Streitgespräch mit meinen eigenen Kids.

Kernthema

Trotz all der witzigen kleinen Zwischenepisoden schafft es Kate Atkinson trotzdem immer wieder, ohne dass es irgendwie unangemessen oder bemüht wirken würde, auf die schäbigen, bösartigen Dinge in diesem Krimi zu kommen. In einem korrupten Sumpf aus lokalen Würdenträgern, Polizei und vorgeblich biederen Geschäftsmännern interessiert sich niemand für das Schicksal der importierten jungen Frauen, die gezwungen werden, sich in schmuddeligen Bordellen zu prostituieren.

Protagonist

Die ganze Geschichte steht und fällt sicherlich auch mit der Figur des Jackson Brodie, der wie der Mann von nebenan wirkt. Natürlich rettet er  immer wieder, beinahe nebenbei, Leben, aber trotzdem ist er nicht omnipräsent. Er ist kein Superheld oder Wunderdetektiv sondern bleibt die ganze Zeit ein sehr sympathischer, aber eben ganz gewöhnlicher, Sterblicher. Mich hat er jedenfalls schon mal als Fan gewonnen.

Mein Fazit:

Weiter Himmel von Kate Atkinson behandelt ein sehr düsteres, schweres Thema mit einer erstaunlichen Leichtigkeit, die nicht einen Moment übertrieben oder fehl am Platz wirkt. Noch ein Kandidat, bei dem ich unbedingt auch noch die ersten Bände lesen muss.

Buchinfos
  •   Titel: Weiter Himmel
  •   Originaltitel: Big Sky
  •   Autor/in: Kate Atkinson
  •   Übersetzung: Anette Grube
  •   Verlag: Dumont Verlag
  •   Genre: Roman
  •   Erscheinungsjahr: 2021
  •   ISBN: 978-3-8321-8001-0
  •   Form: HC,  480 Seiten
  •   Preis: 24,00 €
  • Dieses Buch bei Amazon erwerben  *Affiliate-Link
Reiheninfos
  • Die vierte Schwester
  • Liebesdienste
  • Lebenslügen
  • Das vergessene Kind
  • Weiter Himmel 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.