Allgemein
Kommentare 1

Unterhaltsame und spannende Krimispiele

Blogpost spannende Krimspiele

In den letzten Monaten hat sicher so manch eine sicher auch die Vorzüge von eher ruhigen, aber doch spannenden Beschäftigungen in einer überschaubaren Gruppe zu schätzen gelernt. Also ich meine so etwas wie Gesellschaftsspiele, nichts anrüchiges oder so – was denkt ihr denn.

Krimifan

Als Krimifan bin dabei natürlich meist auf der Suche nach kriminalistisch angehauchten Spielen und davon gibt es einige. Ich habe hier erst mal fünf etwas umfangreichere Brettspiele (oder so ähnlich) ausgesucht und in der Regel sind diese wohl ab 12 Jahren. Ich bitte euch trotzdem, euch selber zu informieren ab welchem Alter die jeweiligen Spiele empfohlen werden und euch evtl. mit den Erziehungsberechtigten abzustimmen, falls ihr ein solches Spiel verschenken möchtet.

Vorschaubild Detective

Detective

Hier schlüpfen die Spieler in die Rollen von echten Ermittlern in modernem Setting. Als Teammitglieder der Antares National Investigation Agency müssen sie mysteriöse Verbrechen lösen. Detective verwickelt die Spieler tief in eine reichhaltige Geschichte. Bleibt zu hoffen, dass sie es schaffen, das Ende vorherzusehen, bevor ein weiteres Verbrechen geschieht.

Fünf Fälle

Das Spiel fordert mit fünf verschiedenen Fällen heraus. Scheinen diese zunächst noch ohne Zusammenhang zu sein, enthüllen sie doch mit der Zeit einen immersiven Metaplot, der gleichwohl auf Fakten und Fiktion beruht. Als Agenten begeben sich die Spieler in ein städtisches Labyrinth aus alten Mysterien und frischen Verbrechen und müssen immer wieder aufs Neue entscheiden, welchen Hinweisen sie nachgehen und welchen nicht – denn die Zeit ist begrenzt.

Ressourcen

Die Spieler müssen alle verfügbaren Ressourcen nutzen: sie können die ausführliche Datenbank des Spiels durchstöbern, die die Ressourcen ihrer Agentur simuliert, im Internet recherchieren und jedes andere Hilfsmittel zurate ziehen, das die reale Welt ihnen bietet. Dabei decken sie beständig neue Hinweise auf, die sie nach und nach näher an die Auflösung der Fälle bringen. Die neue Auflage enthält nun auch die Mini-Erweiterungen mit den 30 Charakterportaitkarten.

Vorschaubild City of Angels

City of Angels

City of Angels spielt im Los Angeles der 1940er Jahre und ist ein Spiel der Geheimnisse, Täuschungen und Ermittlungen. Ein Spieler übernimmt die Rolle des Störers, dessen einziges Ziel es ist, die Ermittler bei jedem Spielzug durch Bluffs, Manipulation und (oft) direkte Lügen fehlzuleiten. Die anderen Spieler schlüpfen in die Rollen von LAPD Detectives die bereit sind, alles zu tun, um einen Fall erfolgreich abzuschließen.

Störer

Jeder Spieler erhält bei City of Angels eine separate, detailliertes Ermittlungsakte mit Informationen zu den neun Fällen. Jedes Verbrechen ist ein sorgfältig zusammengestelltes Rätsel, das sich auf unterschiedliche Arten entfalten kann. City of Angels verwendet das innovative AKK-System (Adaptive Antwortkarten), um das Gefühl zu erzeugen, einen Verdächtigen zu befragen. Mithilfe der Reaktionskarten wählt der Störer sorgfältig aus, was die Verdächtigen den Ermittlern preisgeben. Die Spieler können Antworten in Frage stellen, die sie für Lügen halten, doch das geht mit einem Risiko einher: Wenn sie falsch liegen, gewinnt der Störer Einfluss über sie.

Die von Oliver Rohrbeck eingesprochenen Einsatzbesprechungen und Epiloge findet man unter www.pegasus.de/cityofangels.

Vorschaubild Chronicles of Crime

Chronicles of Crime

Chronicles of Crime – Chroniken des Verbrechens  ist ein kooperatives Spiel zur Ermittlung von Straftaten, bei dem VR-Erfahrung und Brettspiele miteinander kombiniert werden. Mit den gleichen physischen Komponenten (Brett, Orte, Charaktere und Gegenstände) können die Spieler viele verschiedene Szenarien spielen und so viele verschiedene Kriminalgeschichten lösen.

App

Sie starten die App, wählen das Szenario aus, das sie spielen möchten, und folgen der Geschichte. Das Ziel ist es, den Mörder des Falles, den sie erhalten haben, in kürzester Zeit zu fangen.

Scan & Play

Mithilfe der Scan & Play-Technologie verfügt jede Komponente (Orte, Charaktere, Gegenstände usw.) über einen eindeutigen QR-Code, der je nach ausgewähltem Szenario verschiedene Hinweise und Geschichten aktiviert und auslöst. Das bedeutet, dass die Spieler nach der Veröffentlichung des Spiels neue Geschichten erhalten können, indem sie einfach die Updates der App herunterladen, ohne dass neue physische Komponenten ausgeliefert werden müssen.

Besonderheiten

​Sich an den Tatorten umsehen zu können und so Beweise zu entdecken ist ein Kernelement von Chronicles of Crime. In der virtuellen Realität erwachen diese Orte richtig zum Leben! Die VR-Brille kannst du an deinem Smartphone befestigen, hindurchschauen und den Tatort erleben, als würdest du mitten drin stehen!

Vorschaubild Killercruise

Killercruise – Sebastian Fitzek

„Findet den Mörder und rettet die Passagiere“, so heißt der Untertitel des neuen Thriller-Spiels vom Erfolgsduo Sebastian Fitzek und Marco Teubner: „Killercruise“ nimmt die Spieler mit auf eine unheimliche Kreuzfahrt, auf der es um Leben und Tod geht, denn: Ein gefährlicher Psychopath ist mit an Bord und ein Killer treibt sein Unwesen…

Kooperatives Access-Spiel

„Sebastian Fitzek – Killercruise“ ist ein kooperatives Access-Spiel, in dem sich die Spieler mit den Spielfiguren nach und nach Zugang zu den drei Decks verschaffen müssen, um einen vermissten Passagier zu finden. Auf ihrem Weg müssen sie dabei weitere Passagiere vor dem Killer in Sicherheit bringen und dürfen dem Bösewicht dabei auch selbst nicht zu nahe kommen, sonst werden sie verletzt oder gar getötet! Am Ende wartet ein Rätsel, das die Spieler zum Psychopathen führt. „Killercruise“ – das ist Nervenkitzel auf hoher See.

Haptische Ausstattung

Neben der spannenden Story und dem ausgeklügelten Spielmechanismus ist auch die haptische Ausstattung etwas Besonderes: Aus derSchachtelunterseite lässt sich mit wenigen Handgriffen ein aufwändiger 3D-Spielplan in Schiffsform bauen, auf dem die einzelnen Räume der Decks als Puzzleteile übereinanderliegen.

Auch Fitzeks erste Spiel Safe House ist sicher einen Blick wert, wenn man Spiele in dieser Richtung sucht.

Vorschaubild Whitehall

Der Whitehall- Mord

Ein Deduktions- und Bluffspiel im Schatten Jack the Rippers Der Whitehall-Mord ist ein raffiniertes Deduktions und Bluffspiel, das im London zu Zeiten von Jack the Ripper spielt. Drei Londoner Ermittler sind einem weiteren gefährlichen Mörder dicht auf den Fersen, der den Gräueltaten von Whitechapel nachzueifern scheint!

Mysterium

Im engen Netzwerk der Straßen, Alleen und Wasserwege beginnt die Jagd nach dem mysteriösen Killer. Oktober 1888 Während dem Bau der Hauptquartiere der Polizei nahe Whitehall, die später als das Scotland Yard bekannt werden sollten, wurden die Überreste einer Leiche gefunden. Bereits im September hatte man einen abgetrennten Arm am schlammigen Ufer der Themse gefunden. In den Straßen Londons treibt sich ein weiterer Mörder herum, belustigt sich selbst damit, die Teile einer Frau in ganz Whitehall zu verteilen, ähnlich einer makaberen Schatzjagd. Die Identität dieses Monsters und des bedauernswerten Opfers sind ein Mysterium: Der Whitehall Mord.


Kleine Info am Rande: Ja, alle Links führen zu Amazon, weil ich es einfach einfacher fand, aber es sind keine Affiliate-Links und ich bekomme keine Provision dafür.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.