Neuerscheinungen in 2021
Schreibe einen Kommentar

Neu im April (14)

Blogpost Neu April 2021 (14)

Neu im April (14) – Die Geschichten aus der Grafschaft Hohenlohe klingen im ersten Moment recht skurril, sind aber eigentlich sowas wie True Crime, oder? Kommissar Max Heller ist auch bereits zum sechsten Mal in Dresden der Nachkriegszeit unterwegs und ich habe immer noch keinen Teil daraus gelesen. Ich schäme mich später, versprochen. Von Rassenkonflikten in Kalifonien 1959 erzählt Inga Vesper in ihrem Buch. Für ihre schwarze Protagonistin endet ihre Zivilcourage dabei beinahe tödlich.

Böse alte Zeit

Böse alte zeitNeue Fälle aus der hohenlohischen Geschichte 2

Jan Wiechert

Schwarze Witwen und Beutelschneider, Galgenvögel und Kindsmörderinnen – die historische Überlieferung der Grafschaft Hohenlohe berichtet vielfach von Verbrechen und ihrer juristischen Aufarbeitung. Sie erlaubt einen tiefen Blick in die sozialen Verhältnisse, die moralischen Vorstellungen und den martialisch anmutenden Strafvollzug einer angeblich guten alten Zeit.

Anhand der erhaltenen Dokumente aus drei Jahrhunderten überliefert auch der zweite Band von „Böse alte Zeit“ fesselnde Kriminalfälle der hohenlohischen Vergangenheit. Spannender lässt sich Regionalgeschichte nicht erzählen.


Verlorene Engel

Verlorene EngelKommissar Max Heller 6

Frank Goldammer

An dunklen Herbstabenden 1956 werden in Dresden wiederholt Frauen brutal vergewaltigt. Als auch noch eine tote Frau an der Elbe gefunden wird, werden in der verunsicherten Bevölkerung die Rufe nach Selbstjustiz laut. Kommissar Max Heller und sein Team ermitteln unter Hochdruck. Mithilfe eines weiblichen Lockvogels gelingt es ihnen, einen Verdächtigen festzunehmen. Der von Narben entstellte Mann gesteht zwar die Vergewaltigungen, leugnet aber den Mord. Sind vielleicht doch die von allen gefürchteten, desertierten russischen Soldaten die Täter? Die Lage eskaliert, als Hellers Familie in den Fall hineingezogen wird.


In Aufruhr

In AufruhrInga Vesper

Sommer 1959. Die perfekt getrimmten Rasen von Sunnylakes, Kalifornien, erschlaffen unter der Sonne. Die Swimming Pools glitzern. Und während eines langen Nachmittags verschwindet Joyce Haney. An diesem Tag kommt Ruby Wright zum Putzen ins Haus der Haneys und trifft nur die zwei Kinder an. Zu Tode erschrocken stehen sie neben einer Blutlache auf dem Küchenboden. Detective Mick Blanke, mit dem Fall betraut, wendet sich in seiner Verzweiflung an Ruby Sie ist ein Außenseiter so wie er, aber sie weiß mehr als jeder Detective über die Geheimnisse, die hinter den geschlossenen Vorhängen der Sunnylakes-Häuser lauern. Für Ruby – schwarz, arm und aus South-Central stammend – ist die Polizei jedoch eher Problem als Lösung. Trotzdem entscheidet sie sich, Mick zu helfen, und bringt damit alles in Gefahr – vor allem sich selbst.

Links
Alle Titel- Links führen zu den jeweiligen Verlagen, die Eigentümer der Cover und des Klappentextes sind. Wenn ich Rezensionen zu den vorgestellten Titeln habe, werde ich sie nachträglich hier verlinken. Erscheinungstermine können sich jederzeit ändern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.