Zahlenspiele
Kommentare 1

5 weitere spannende Frankreich-Krimis in Serie

5 weitere spannende Frankreich-Krimis in Serie

Das ich ein Frankreich-Fan bin habe ich ja in dem Artikel 5 spannende Frankreich-Krimis in Serie schon zugegeben. Ich mag es vor allem die Sprache zu hören – auch wenn ich so gut wie nichts verstehe. Das klingt sicher albern und ist es vermutlich auch, aber jeder darf ja seinen ganz persönlichen Fimmel hegen und pflegen. Aber ich mag Frankreich auch, weil man dort nicht immer alles so verbissen sieht, weil ich die Atlantik-Küste wirklich einzigartig finde und weil ich Franzosen im allgemeinen positiv streitlustig finde.

Tod in der Provence

PierreLagrange

Pierre Lagrange

Albin Leclerc und sein Mops Tyson haben in der Gegend um Carpentras Posten bezogen und ermitteln dort und in der näheren Umgebung in diversen Mordfällen.Der Autor Pierre Lagrange hat ihn dorthin gepflanzt und versorgt ihn und seine Fans nun regelmäßig mit neuen Todesfällen. Eigentlich kenne ich den Autor ja schon, den hinter dem Pseudonym Pierre Lagrange versteckt sich Sven Koch, den ich schon von seinen Ermittlungen in Norddeutschland als auch durch seine Reihe aus dem Münsterland kenne. Die Reihe aus dem Münsterland ist nicht so ganz meins – aber ansonsten mag ich sowohl Sven Koch, als auch Pierre Lagrange.

Reiheninfo
  • Tode in der Provence
  • Schatten der Provence
  • Blutrote Provence
  • Mörderische Provence
  • Düstere Provence
  • Eiskalte Provence 

Tod in der Provence (nochmal)

PierreMartin

Pierre Martin

Isabel Bonnet ist Madame le Commissaire – sie war lange Zeit die Leiterin einer Spezialeinheit hat sich dann aber freiwillig etwas zurückgezogen, nachdem sie fast bei einem Attentat ums Leben kam. sie hat sich dann auf einen etwas ruhigeren Posten im fiktiven Fragolin, ihrem Geburtsort, beworben und ist nun dort tätig. Die Geschichten um Madame le Commissaire eher leise, ein bisschen leichter und leben durch die Schilderungen von Land und Leuten – wie zum Beispiel dem chaotischen Assistenten Apollinaire. Neben einer gewissen Vorliebe für die französische Lebensart sollte man auch auch eine Vorliebe für üppige, wortreiche und bildgewaltige Beschreibungen mitbringen

Reiheninfo
  • Madame le Commissaire und der verschwundene Engländer
  • Madame le Commissaire und die späte Rache
  • Madame le Commissaire und der Tod des Polizeichefs
  • Madame le Commissaire und das geheimnisvolle Bild
  • Madame le Commissaire und die tote Nonne
  • Madame le Commissaire und der tote Liebhaber
  • Madame le Commissaire und die Frau ohne Gedächtnis
  • Madame le Commissaire und die panische Diva  

Tod im Languedoc

5 weitere spannende Frankreich-Krimis in Serie

Liliane Fontaine

Liliane Fontaine ist der Geburtsname der Krimiautorin und Kunsthistorikerin Liliane Skalecki und mit der Krimireihe um Madame le Juge, Mathilde de Boncourt, erfüllt sie sich selbst einen lang gehegten Wunsch.  Sie lässt ihre Protagonistin in einer wunderbaren Landschaft mit riesigen Weinbaugebieten, einer geheimnisvollen Geschichte und deren steinernen Zeugnissen sowie reichlich kulinarischen Genüssen ermitteln. Die Untersuchungsrichterin  ermittelt akribisch und genau – genießt aber trotzdem nebenbei das mediterrane Leben. Als Leser kann man sehr gut mitermitteln und lernt noch nebenbei sehr viel über das Languedoc, seine Bewohner und seine Eigenarten.

Reiheninfo
  • Die Richterin und die Tote vom Pont du Gard
  • Die Richterin und die tote Archäologin
  • Die Richterin und der Kreis der Toten
  • Die Richterin und das Ritual des Todes 

Tod  im Aquitaine

AlexanderOetker

Alexander Oetker

Lokalkolorit und das sprichwörtliche savoir-vivre spielen  bei den Krimis rund um Kommissar Luc Verlaine auf jeden Fall eine große Rolle. Ansonsten sind sie sicher eher der Rubrik Cosy Crime zuzuordnen, auch wenn es nicht immer unbedingt blutarm zugeht. Als Leser folgt man dem Kommissar bei seinen Ermittlungen im Aquitaine, erfährt vieles über die kulinarischen Besonderheiten dieses Landstrichs aber es gibt auch immer wieder wissenswertes über die gesellschaftlichen Verhältnisse dort. Letzteres aber eher in homöopathischen Dosen. Aber insgesamt ist diese Reihe einfache stimmige und gut lesbare Urlaubslektüre die einfach immer wieder Spaß macht.

Reiheninfo

Tod auf Korsika

VituFalconi

Vitu Falconi

Vitu Falconi ist das Pseudonym von Thomas Thiemeyer, der sowohl Freunden von Krimis, aber auch Fans von eher fantastischen Geschichten, die sich oft an eine jugendliches Publikum wenden, bekannt ist. Allen Werken gemein ist, dass sie leicht verständlich geschrieben sind, nachvollziehbare Strukturen haben und einen meist leichten Einstieg in die Geschichte bieten. Korsika ist seit Jahren sein bevorzugtes Urlaubsgebiet von Thomas Thiemeyer und hier geht er in Ruhe seinen Hobbys Bergsteigen, Fahrradfahren und tauchen nach. Aber genauso liebt er auch die Landschaft Korsikas, seine Bewohner, ihre Bräuche und Riten. All das merkt man seinen Geschichten um Krimi-Schriftsteller Eric Marchand, der irgendwie immer in all die Verbrechen zufällig hineingerät, an.

Reiheninfo
  • Das korsische Begräbnis
  • Korsische Gezeiten
  • Korsische Vendetta 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.