Neuerscheinungen in 2021
Schreibe einen Kommentar

Neu im Mai (5)

Blogpost Neu Mai 2021 (5)

Neu im Mai (5)  – Nun wird es es erst mal ein bisschen historisch, denn die Schwestern von Mitford Manor ermitteln genauso eifrig und erfolgreich wie die Brontë-Schwestern. Auf dem Piz Palü mit seinem schicken Grand Hotel sorgen jede Menge Prominente und solche die es sein möchten für Aufregung und für ein Verbrechen. Ein junge Krankenschwester, die ihren Traum eines Medizinstudiums verwirklichen möchte, wird in einen Mordfall verwickelt und muss sehen, dass sie unbeschadete daraus hervorgeht. Währenddessen sorgt das sogenannte Fantom mit der Erpressung der Bundesbahn in Deutschland für Aufsehen.

Dunkle Zeiten  

Mitford Manor 3

Jessica Fellowes

Dunkle ZeitenJanuar 1929: Die Golden Twenties neigen sich langsam ihrem Ende, doch für Diana Mitford, die dritte der legendären Schwestern, geht es jetzt erst so richtig los. Sie heiratet den Brauerei-Erben Bryan Guinness und geht mit ihm auf eine Hochzeitsreise durch ganz Europa. Begleitet wird sie von Louisa Cannon, ihrem ehemaligen Kindermädchen, und einer Entourage von Freunden und Bekannten, die zur Londoner Highsociety gehören. Ihre erste Station: Paris, die Stadt der Liebe. Doch dort stirbt einer ihrer Begleiter unter merkwürdigen Umständen. Im fernen London vermutet Guy Sullivan, dass es sich um Mord handelt und beginnt zu ermitteln, während die Gruppe weiterreist nach Venedig. Ist unter ihnen etwa ein  Mörder? Schwebt Diana in Gefahr?


Der namenlose Tote   

Die Brontë-Schwestern 2

Bella Ellis

Der namenlose ToteHaworth, 1845. Emily, Charlotte und Anne Brontë sind enttäuscht: Von ihrem Lyrikband wurden nur zwei Exemplare verkauft. Sie beschließen, fortan Romane zu schreiben. Auf der Suche nach passenden Geschichten erfahren die drei Ungeheuerliches: In den Mauern des düsteren Anwesens Top Withens Hall wurden die Knochen eines Kindes gefunden! Als kurz darauf erneut ein Kind verschwindet, schwören Charlotte, Emily und Anne, es zu finden. Doch ein Unbekannter tut alles, um die drei selbst ernannten Detektivinnen aufzuhalten.


Piz Palü

Marie Brunntaler

Piz PalüAuf dem Piz Palü befindet sich das Grand Arnold seit Generationen in Familienbesitz. Auch im Jahr1957 reisen illustre Gäste an, um die Sommerfrische in dem Schweizer Luxushotel zu genießen. Von den verschlungenen Familienverhältnissen der Arnolds, der Missgunst und Eifersucht unter ihnen, ahnen sie nichts, die gelangweilten Witwen, Generaldirektoren samt Gattinnen, Bergfanatiker und Prominente wie der Filmstar O.W. Fischer, der seinem Ruhm entfliehen will, aber schnell wieder vom Rummel um seine Person eingeholt wird. Erst als die Kinder des Hoteldirektors spurlos verschwinden und dann auch noch ein Mord geschieht, scheint der Wind um den Piz Palü immer eisiger zu wehen. Kommissar Tschudi, Leiter der Mordkommission in Graubünden und gesundheitlich angeschlagen, übernimmt den Fall. Was er am Fuße des Piz Palü ans Tageslicht bringt, erzählt von lange unterdrücktem Hass und schwelenden Familiengeheimnissen


Gegen jedes Gebot

Philea Baker

Gegen jedes GebotNew York, 1874. Die Krankenschwester Alessa Arlington verwirklicht ihren Traum, sie studiert Medizin, was ihr in ihrem Zuhause in London verwehrt geblieben war. Wenige Wochen nach ihrer Ankunft wird auf den Stufen des Women’s Medical Colleges of the New York Infirmary eine junge Frau tot aufgefunden, die Wörter „Hell Gate“ sind ihr auf den Unterleib eingebrannt worden. Kurz zuvor wurde George Ehrets „Hell Gate Brewery“, New Yorks größte Bierbrauerei, ausgeraubt und die Brauereimühlen zerstört. Besteht ein Zusammenhang zwischen den beiden Fällen?


Fantom

Jürgen Ehlers

FantomOktober 1966. Ein unbekannter Erpresser fordert von der Bundesbahndirektion Hamburg nicht weniger als 50.000 DM. „Wenn Zug nicht entgleist ist habt ihr noch mal Glük gehabt“, schreibt er. Ganz zweifellos ist da ein Spinner am Werk. Doch dann zerfetzt eine Zeitzünderbombe die Schließfächer im Hamburger Hauptbahnhof, und es wird offenbar, dass der Verbrecher es ernst meint. Seine neue Forderung beträgt jetzt das Doppelte: 100.000 DM. Die Angst vor weiteren Attentaten lähmt die Hansestadt. Die Zeitungen reden panisch von einem Fantom. Der Erpresser selbst nennt sich Roy Clark, wie der Titelheld aus dem Fortsetzungsroman der Bild-Zeitung. Die Bahn will keine Menschenleben aufs Spiel setzen. Aber soll sie wirklich diesem Wahnsinnigen das geforderte Geld zahlen? Mit den Ermittlungen wird der altgediente Kommissar Wilhelm Berger beauftragt. Um Kontakt zu dem Unbekannten aufzunehmen, schaltet er die Presse ein. Wie soll das Geld übergeben werden? Die Antwort des Fantoms kommt prompt: Ein Motorradfahrer soll zum Bahnhof Bremerhaven kommen und dort auf weitere Anweisungen warten. Aber die Geldübergabe scheitert, und das Fantom steigert sich in einen regelrechten Gewaltrausch: Verbogene Bahngleise, Stahltrossen, gespannt über Schienenstränge, weitere Bomben, Verletzte

Links
Alle Titel- Links führen zu den jeweiligen Verlagen, die Eigentümer der Cover und des Klappentextes sind. Wenn ich Rezensionen zu den vorgestellten Titeln habe, werde ich sie nachträglich hier verlinken. Erscheinungstermine können sich jederzeit ändern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.