Zahlenspiele
Kommentare 4

5 spannende Küstenkrimis in Serie

deutsche Küstenkrimis

Wenn wir mal irgendwann alt und wohlhabend sind, dann hätte ich gerne eine hübsche Wohnung irgendwo an der Nord – oder Ostsee, mit Meerblickbalkon und den berühmten karierten Maiglöckchen – also zentral gelegen zum Einkaufen, aber hübsch abseits und strandnah, lauter solche Sachen halt. Bis dahin muss ich mich aber mit gelegentlichen Urlauben und entsprechender Literatur begnügen, was ja auch schon mal ganz hilfreich ist.

Nina Ohlandt und John Benthien

KüstenNinaOhland

Nina Ohlandts Reihe um John Benthien hat mir auf jeden Fall schon viel Freude bereitet. Allerdings ist sie nicht immer ganz einfach zu lesen bzw. in meinem Fall zu hören. Wenn man aber , so wie ich, durchaus eine Schwäche für ausufernde, schöne Beschreibungen hat oder langwierige, weil schwierige Vorgeschichten der Opfer mag, wird diese Reihe sicher lieben.

Die Hörbücher haben im Schnitt zwischen 12 und 17 Stunden Hörzeit – also schon ganz schöne lang. Die ersten beiden Hörbücher sind ein bisschen kürzer, genau wie die zwischendurch erschienen Jahresszeitenspecials, die sich auf 3 bis 5 Stunden beschränken –  das muss man dann schon mögen. Gelesen werden die Hörbücher in unregelmäßigem Wechsel von Thomas Piper oder Reinhard Kuhnert. Ich höre beiden Herren gerne zu und mag ihre Stimmen sowie ihre Art, eine Geschichte zu erzählen.

John Benthien Reihe
Jahreszeiten-Reihe
  • Ist so kalt der Winter
  • In der heißen Sonnenglut
  • Schlaf in tödlicher Ruh
  • Keine Seele weint um mich
  • Nun schweigst auch du

Hendrik Berg und Theo Krumme

KüstenHendrikBerg

Der zweite meiner Kandidaten für  Seemannsgarn  ist auf jeden Fall Hendrik Berg. Sein Kommissar Theo Krumme ist eine echter Sympathieträger und hat mich für so manche ungereimtheit innerhalb des Plots entschädigt. Bisher habe ich nur ein Buch aus der Reihe gelesen und das war leider schon Band vier – aber ich fand es vom Schreibstil her wirklich toll zu lesen und auch die Geschichte als solche wusste zu unterhalten. Ich fand es war solide Krimikost und ich werde bestimmt auch die Vorgängerbände noch lesen.

Reiheninfos

Eric Berg – ganz ohne Ermittler

KüstenEricBerg

Weiter geht meine Reihe mit Eric Berg, wobei ich gar nicht weiß, ob er vielleicht mit Hendrik Berg verwandt oder verschwägert oder so ist. Nein, eher nicht, den Eric Berg ist ja ein Pseudonym, denn unter dem Namen Eric Walz hat er auch schon eine ganze Reihe, ebenfalls sehr spannende, historische Romane veröffentlicht.

Egal, auch seine Krimis haben die deutsche Küste als Location für Mord, Totschlag und Intrigen. Er versteht es sehr gut, mit dem Wechsel von Tempo und Ruhe Spannung aufzubauen und auch eine meist vorhandene zweite Zeitebene fügt sich gut in dieses Schema ein und fördert den Spannungsaufbau. Seine Krimis kommen übrigens in weiten Teilen ohne Polizei oder anderweitig professionelle Ermittler aus.

Doro Kagel
  • Das Nebelhaus
  • Die Mörderinsel
Weitere Küstenkrimis von Eric Berg

Eva Almstädt und Pia Korittki

KüstenEvaAlmstädt

An der Ostsee lässt Eva Almstädt morden und ermitteln. Ihre Ermittlerin Pia Korittki ist Kommissarin bei der Lübecker Kripo und muss dort nicht nur Mordfälle klären, sondern sich auch in der bisher nur männerbesetzten Dienststelle durchsetzen. Mittlerweile gibt es schon mehr als 14  Bände mit der durchsetzungsfähigen Pia und ich muss gestehen, ich habe erst einen gelesen. Ich wollte immer mal auch die weiteren Bände lesen – jetzt werde ich mich auf jeden Fall daran machen, Versprochen! Bestimmt gibt es die Reihe auch als Hörbücher, dann sollte mir das leichter fallen.

Pia Korittki
  • Kalter Grund  
  • Engelsgrube
  • Blaues Gift
  • Grablichter
  • Tödliche Mitgift
  • Ostseeblut
  • Düsterbruch
  • Ostseefluch
  • Ostseesühne
  • Ostseefeuer
  • Ostseetod
  • Ostseejagd
  • Ostseerache
  • Ostseemorde
  • Ostseeangst
  • Ostseelüge (Kurzkrimi)
  • Ostseegruft  

Eva Ehley und Ermittlerteam

KüstenEvaEhley

Eva Ehley lässt vorzugsweise auf Sylt morden und ihr Ermittlerteam steht dabei gar nicht immer so im Vordergrund. Die eigentliche Hauptdarstellerin ist für mich in allen Büchern die Insel Sylt – aber gut, ich bin da auch nicht wirklich unparteiisch. Ein spannender Plot und eine gehörige Portion Lokalkolorit halten sich in Eva Ehleys Büchern gut die Waage und es macht Spaß, sich auf ihre eher leisen Töne einzulassen.

Auch hier habe ich verpasst, die Reihe weiter zu verfolgen und streue ein weiteres Mal symbolisch Asche auf mein Haupt – wann soll ich bloß alles lesen oder hören, was mich interessiert?

Reiheninfos Syltkrimis
  • Engel sterben
  • Frauen lügen
  • Männer schweigen
  • Mörder weinen
  • Mädchen töten
  • Sünder büßen
  • Falscher Glanz
  • Einsames Grab

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.