Die Gezeichneten

[Rezension] Die Gezeichneten

Die Gezeichneten von Kate Helm ist das Thrillerdebüt der Autorin. In diesem Buch geht es um eine Gerichtszeichnerin die ein besonderes Talent hat. Es gibt ja immer so Dinge, die man unbedingt gerne können würde und zeichnen ist etwas, was ich gerne können würde :-) Bei mir reicht allerdings nur zu punkt, punkt, komma, strich…und […]

Bitterer Zorn

[Rezension] Bitterer Zorn

Bitterer Zorn von Norbert Horst hat das Ruhrgebiet als Handlungsort, da kann ich ja gar nicht anders, als zugreifen :-) Dazu kommt, dass Norbert Horst selber Kriminalhauptkommissar  ist und als solcher natürlich aus erster Hand weiß, was realistisch ist und was nicht. Gelegentlich wird er sich in seinen Büchern sicher auch die eine oder andere […]

Todesmal

[Rezension] Todesmal

Todesmal gehört zu den Fortsetzungen, die ich schon weit vor dem Erscheinungstermin vorbestellt habe :-) Ich bin ein bekennender Fan des etwas unfreundlichen Holländers und habe mich schon sehr auf sein neuestes Abenteuer gefreut. Todesmal Andreas Gruber Maarten S. Sneijder hat mal wieder genug vom BKA und kündigt an, nur zu seinen eigenen Bedingungen wieder […]

Lieblingskind

[Rezension] Lieblingskind

Lieblingskind von C.J. Tudor ist das zweite Buch der Autorin. Das erste Buch, Der Kreidemann, habe ich seinerzeit irgendwie übersehen :-) Aber bei diesem Buch machte mich sowohl das Cover, als auch der Klappentext neugierig und auch die eine oder andere Rezension ließen mich dann am Ende doch zugreifen. Lieblingskind C.J. Tudor  Im Jahre 1992 […]

Schattenmord

[Rezension] Schattenmord

Schattenmord ist, soweit ich weiß, der Debütroman von Fran Dorricott. Es geht um eine Straftat, die schon vor langer Zeit, ganz genau am 11.08.1999, begangen wurde. Ob man nach so langer Zeit tatsächlich noch etwas aufklären kann? Ich mag die “Cold Case” Geschichten meist sehr gerne, mal sehen, ob das auch hier so ist… Schattenmord […]

Der Schatten des Bösen

[Rezension] Der Schatten des Bösen

Der Schatten des Bösen ist ein Thriller aus der Feder von Sharon Bolton – einer Autorin, von der ich bisher noch gar kein Buch gelesen habe. Immer wenn ich ein Buch von ihr irgendwo gesehen habe, dachte ich “musst du unbedingt lesen” , aber dabei blieb es dann auch. Im Vergleich zu zahlreichen anderen Thrillern […]

Das Dorf der Toten

[Rezension] Das Dorf der Toten

Das Dorf der Toten von Barbara Baraldi wurde mir netterweise vom Goldmann Verlag als Leseexemplar zur Verfügung gestellt. Dieser Thriller ist der Auftakt zu einer neuen Thrillerserie um die Profilerin Aurora Scalviati. Irgendwie finde ich den Gedanken, eine italienischen Profilerin in ihrem Heimatland zu verfolgen ungewöhnlich. Blöd, oder? Aber ich liebe italienische Krimis :-) Das […]

Die Todesfee der Grindlay Street

[Rezension] Die Todesfee der Grindlay Street

Die Todesfee der Grindlay Street ist der dritte Band einer historischen Krimi-Reihe. Die Protagonisten sind zwei Ermittler, die im späten 19. Jahrhundert in Edinburgh ziemlich auffälligen Todesfällen nachgehen. So unterschiedlich die beiden sind, so unterschiedlich sind auch immer ihre Ermittlungsansätze, was jeder Geschichte die besondere Würze gibt :-) Mit dem historischem Edinburgh als imposante Kulisse […]

Im Dunkel der Angst

[Rezension ] Im Dunkel der Angst

Im Dunkel der Angst von Lori Rader-Day wird zwar vom Verlag als Roman deklariert, der Klappentext lässt allerdings eher auf einen Krimi schließen. Manchmal ist die Unterscheidung nicht ganz einfach, vermutlich auch für einen Verlag nicht. Nicht jede spannende Handlung wird von Krimi-Liebhabern auch als Krimi gewertet, für Thriller-Freunde ist das nochmal ein bisschen schwieriger. […]

Das tote Mädchen vom Strand

[Rezension] Das tote Mädchen vom Strand

Das tote Mädchen vom Strand ist das erste Buch von Autorin Lara Dearman. Ich lass mich ja ganz gerne literarisch mal an etwas abgelegene Orte entführen, denn sie bieten natürlich für einen Krimi die ideale Kulisse. Man kann dort die skurrilsten Typen ansiedeln und die Bewohner lassen sich sehr glaubhaft verschlossen und ein bisschen weltfremd […]