Neuerscheinungen in 2021
Schreibe einen Kommentar

Neu im April (10)

Blogpost Neu April 2021 (10)

Neu im April (10) – Nazis, Bürgerkrieg und Südtirolaktivisten klingt auf jeden Fall nach einer sehr explosiven Mischung. Ein toter Trompeter in Karlsbad, dem heutigen Karlovy Vary, war schon damals keine gute Werbung – aber ich finde Karlovy Vary eine tolle Anregung für einen kurzen Trip in Nach-Pandemiezeiten. Berlin, die Stadt in der Hulda Gold neuen Erdenbürgenr auf die Welt hilft war ich ja schon und Manchester ist zu weit weg und mir auch zu umständlich, da es ja nicht mehr zur EU gehört. Aber es ist auf jeden Fall mittlerweile deutlich ruhige, als 1867 …

Leopoldstadt

LeopoldstadtSabina Naber

Wien 1966: Ein ehemaliger Besatzungssoldat wird ermordet aufgefunden. Die US‑Botschaft will ihn nicht kennen. Wurde er wegen seiner schwarzen Hautfarbe umgebracht? Oder haben die geheimnisvollen Treffen in einem Hotel etwas mit seinem Tod zu tun? Chefinspektor Wilhelm Fodor trotzt der lähmenden Hitze, die über der Stadt liegt, und wühlt bald in einem Sumpf aus ehemaligen Kämpfern im Spanischen Bürgerkrieg, deutschen Nazis, Südtirolaktivisten und liebenden Frauen. Die entscheidende Frage aber ist: Verfolgt ihn der schwarze Mercedes tatsächlich, oder leidet er unter Paranoia?


Die letzte Sinfonie 

Die letzte SinfonieSebastian Club 4

Sophie Oliver

London, 1898. Ein talentierter Trompeter bricht während eines Konzerts tot zusammen. Kurz darauf reist sein Orchester im Rahmen einer Tournee weiter nach Karlsbad. In ihrem neuen Fall tauchen die Gentlemen vom Sebastian Club in eine Welt voller Intrigen, Schein und Eitelkeit ein. Denn das Opfer hatte eine zweite Identität. Und auch einige seiner Kollegen setzen alles daran, ihre Geheimnisse zu bewahren. Die Detektive stehen vor einem Ensemble voller Lügner, von denen einer ein Mörder ist, der jederzeit erneut zuschlagen kann.


Fräulein Gold. Der Himmel über der Stadt

Fräulein Gold Der Himmel über der StadtDie Hebamme von Berlin 3

Anne Stern

Berlin, 1924. Hulda Gold arbeitet in der neuen Frauenklinik in Berlin-Mitte und versorgt dort die Frauen und ihre Neugeborenen. Die Geburtshilfe ist modern, Berlin am medizinischen Puls der Zeit. Doch es kommt zu einem tragischen Todesfall: Eine junge Schwangere stirbt bei einer Operation, die ausgerechnet der ehrgeizige Chef-Gynäkologe Egon Breitenstein durchführt. Zufällig stößt Hulda auf Ungereimtheiten, die einen üblen Verdacht keimen lassen. Die Mauer des Schweigens, die sich in der Klinik aufbaut, ist für die Hebamme kaum zu durchdringen. Ein Dickicht aus Ehrgeiz und falschen Ambitionen umgibt die Ärzte, die bereit sind, ihr männliches Imperium zu verteidigen – wenn nötig, bis aufs Blut.


Der Abstinent

Der AbstinentIan McGuire

Manchester, 1867. Im Morgengrauen hängen die Rebellen. Die englische Polizei wirft ihnen vor, die ›Fenians‹, irische Unabhängigkeitskämpfer, zu unterstützen. Eine gefährliche Machtgeste seines Vorgesetzten, findet Constable James O’Connor, der gerade aus Dublin nach Manchester versetzt wurde. Einst hieß es, er sei der klügste Mann der Stadt gewesen. Das war, bevor er seine Frau verlor, bevor er sich dem Whiskey hingab. Mittlerweile rührt er keinen Tropfen mehr an. Doch jetzt sinnen die ›Fenians‹ nach Rache. Der Kriegsveteran Stephen Doyle, amerikanischer Ire und vom Kämpfen besessen, heftet sich an O’Connors Fersen. Ein Kampf beginnt, der O’Connor tief hineinzieht in einen Strudel aus Verrat, Schuld und Gewalt.

Links
Alle Titel- Links führen zu den jeweiligen Verlagen, die Eigentümer der Cover und des Klappentextes sind. Wenn ich Rezensionen zu den vorgestellten Titeln habe, werde ich sie nachträglich hier verlinken. Erscheinungstermine können sich jederzeit ändern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.