Meine liebe Familie

[Rezension] Meine liebe Familie

Meine liebe Familie von Sarah Alderson ist ein Thriller über all die kleinen und großen Geheimnisse, die jemand so haben kann, den ich ja hier schon vorgestellt habe. Schon dass das Wort “liebe” im Titel durchgestrichen ist, gibt einen Hinweis darauf, was mich in dieser Geschichte erwartet. Ich mag das ja, in den Geheimnissen von Protagonisten herumwühlen – das bewahrt mich vor allzu viel Neugier in meinem realen Alltag :-)

Meine liebe Familie

Sarah Alderson

Ava führt mit ihrer Familie in einer familienfreundlichen amerikanischen Kleinstadt ein Bilderbuchleben mit ihren Liebsten. Mit ihren 42 Jahren scheint sie fast alle erreicht zu haben, was sie sich immer gewünscht hat: zwei wunderbare Töchter, einen tollen Ehemann, eine beste Freundin. ein großes Haus und Geldprobleme sind ihr fremd. Doch in einer einzigen Nacht gerät ihre Welt völlig aus den Fugen. Nach einem Überfall in ihrem eigenen Haus erwacht Ava im Krankenhaus, ihre Tochter June liegt im Koma, ihr Mann muss ins Gefängnis und ihr Stiefsohn Steve verschwindet von der Bildfläche. Ava weiß, dass sie etwas tun muss und fasst einen Plan, um sich und ihre Familie zu retten – doch was ist, wenn ihr nicht gefällt, was sie über ihre Familie erfährt?

Ein Vorschlaghammer knallt gegen meine Brust. Rippen splittern. Im nächsten Moment flammt Schmerz in meinem Körper auf. Meine liebe Familie, S. 9

Mein Eindruck:

Vielleicht muss man gar nicht immer alles wissen?

Perfect life

Der Einstieg in die Geschichte ist leicht. Ich lerne Ava und ihre reizende Familie kennen, die so wunderbar harmonisch ist. Aber bald kann ich hinter die Fassade blicken und stelle fest, dass es gar keinen Grund gibt, neidisch zu sein. Ava hat jung geheiratet und rasch zwei Kinder bekommen, die jüngere Tochter June ist schon im Kindesalter an Krebs erkrankt und lag oft im Krankenhaus. Ihr Stiefsohn Steve macht sich auf Kosten der Familie ein faules Leben.

Erste Risse

Spätestens nach dem Überfall auf ihre Familie muss Ava sich ob sie wirklich nur zufäällige Opfer waren, Sie macht sich daran, die Geheimnisse ihrer Familie aufzudecken und kommt dabei unglaublichen Verwicklungen und Geheimnissen auf die Spur und ich darf sie dabei begleiten. Wie auf einem Seziertisch wird alles unter die Lupe genommen und bald ist Ava an einem Punkt, an dem sie auch an sich selber und ihrer eigenen Redlichkeit zweifelt.

Schwerer Weg

Stets an ihrer Seite ist Nate, der Sheriff des Ortes und Avas Exfreund. Er hilft ihr dabei alle Intrigen, Verwirrungen, Herausforderungen und Hindernisse zu meistern und alle Hürden und Hindernisse, die sich vor ihr auftürmen zu umgehen. Ständig tauchten neue Verdächtige und Spuren auf, immer wieder löste sich dann aber alles doch wieder in Wohlgefallen auf. Ava machte in der Zeit für mich eine ziemliche Wandlung durch. Anfangs wirkte sie noch recht überheblich, reichlich arrogant und unsympathisch. Nach und nach wandelte sich dann das Bild, dass ich von ihr habe  und sie zeigte immer mehr Charakter und Stärke. Sie weiß sich zu wehren wenn ihr etwas wichtig ist, selbst wenn sie dabei oftmals Angst hat und das finde ich bewundernswert.

Überraschung am Ende

Im Laufe der Nachforschungen gibt es auch immer wieder Rückblenden in Avas Zeit vor ihrer Ehe und Ava muss sich dabei auch einigen sehr unangenehmen Wahrheiten stellen. Diese Rückblenden waren wichtig um zu verstehen, wie sich das alles so weit entwickeln konnte. Der Schluß birgt zwar eine wirkliche Überraschung, ist aber nach dem ersten Schreck tatsächlich eine sehr logische Konsequenz. Ich mochte das Ende so wie ich die ganze Geschichte geliebt habe.

Mein Fazit:

Meine liebe Familie von Sarah Alderson hat mich wirklich beeindruckt und mir viel Spaß gemacht. Ich werde auf jeden Fall auch noch das erste Buch der Autorin, Meine beste Freundin,  lesen und dann gespannt auf weitere spannende Geschichten warten.

Buchinfos

  • Titel:  Meine liebe Familie
  • Originaltitel: In Her Eyes
  • Autor: Sarah Alderson
  • Übersetzer/in: Claudia Franz
  • Verlag: Goldmann
  • Genre: Thriller/Krimi
  • Erscheinungsjahr: 2020
  • ISBN: 978-3-442-49019-6
  • Form: Taschenbuch,  384 Seiten
  • Preis: 10,00 €

Weitere Bücher der Autorin

  • Meine beste Freundin
  • Meine liebe Familie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.