Neuerscheinungen in 2021
Schreibe einen Kommentar

Neu im April (7)

Blogpost Neu April 2021 (7)

Neu im April (7) – Privatdetektive sind immer so eine Sache – so recht warm werde ich mit diesem Berufsstand ja nicht. Dafür mag ich Südfrankreich um so mehr und bin gespannt, wie mir Penelope Kite gefällt. Laura Westermann und Steven Haberland ermitteln bei Edition M – da sollte ich mich vielleicht doch öfter mal umsehen – eigentlich bringe ich das immer nur mit E-Books, die ich nicht  lese, in Verbindung. Über Wein in Verbindung mit Verbrechen habe ich ja hier schon mal berichtet und auch Paul Grote war da schon dabei.

Anna Marx und der sanfte Tod

Anna Marx und der sanfte TodAnna Marx 10

Christine Grän

Zu ihrem 64. Geburtstag hat Anna Marx nur zwei Flaschen Rotwein eingeladen. Es gibt keinen Grund zum Feiern: Ihre beste Freundin ist tot, die Detektei läuft nicht, sie selbst ist so gut wie pleite, und obendrein wurde ihr die Wohnung gekündigt. Dann meldet sich eine Stimme aus der Vergangenheit: ihre Ex-Kollegin Gaby Lehmann bittet Anna, den plötzlichen Tod ihrer Mutter in einem Bonner Seniorenheim aufzuklären. Mitten im Karneval zieht Anna in die Villa ihrer früheren Kollegin und schleust sich schließlich in das Seniorenheim ein. Bald stößt sie auf ein dunkles Familiengeheimnis – und auf weitere mysteriöse Todesfälle im Umfeld des Heims.


Mord auf Provenzalisch

Mord auf ProvenzalischPenelope Kite 2

Serena Kent

Die sinnenfrohe Penny liebt ihr Leben in Südfrankreich. Die Luft riecht nach Lavendel, und im goldenen Licht des Spätsommers genießt die Britin das ein oder andere Glas prickelnden Rosé im Kreis ihrer neuen Freunde. Doch ausgerechnet die lang ersehnte Verabredung mit St. Merlots attraktivem Bürgermeister setzt ihrem süßen Nichtstun ein jähes Ende. Als Penny in seiner Begleitung die Eröffnung einer Galerie in Avignon besucht, erstickt der umstrittene Maler Roland Doncaster an einer Olive, und fragt Penny sich: War es ein tragischer Unfall oder doch heimtückischer Mord?


Tag der Erlösung

Der Tag der ErlösungLaura Westermann und Steven Haberland 2

Hendrik Falkenberg

Der Nordwind ist eisig und vom Himmel fällt Schneeregen, als zwei Spitzenpolitiker während einer Parteiveranstaltung vor den versammelten Journalisten plötzlich zusammenbrechen. Die Polizei findet den Pfeil einer Armbrust im Körper eines Opfers und es beginnt ein Rätselraten über die ungewöhnliche Waffe und den Täter. Aufgrund der politischen Brisanz müssen die BKA-Ermittler Laura Westermann und Steven Haberland mit viel Fingerspitzengefühl vorgehen. Dennoch erkennen sie schnell, dass die Attentate ihren Ursprung nicht nur in der Gegenwart haben können. Während sich die Ermittler durch ein Dickicht aus Lügen und wirren Ideologien kämpfen, geraten weitere Menschen ins Fadenkreuz.


Der Portwein-Erbe

Der Portwein-ErbeWein-Kriminale 5

Paul Grote

Nicolas Hollmanns Überraschung könnte nicht größer sein. Sein 1974 nach Portugal ausgewanderter Onkel Friedrich hat ihm ein Weingut hinterlassen. Das Erbe ist jedoch an eine Bedingung geknüpft: Der 30-jährige Architekt soll das Weingut selbst führen. Nicolas, der weder etwas von Weinbau versteht noch Portugiesisch spricht, nimmt die Herausforderung an. Auf der Quinta do Amanhecer, wo die ganz großen Portweine wachsen, heißt man ihn nicht gerade freundlich willkommen. Nicolas lässt sich jedoch nicht beirren. Beharrlich lernt er alles über die Herstellung und den Vertrieb von Portwein. Bis er in der Bibliothek seines toten Onkels einen Brief entdeckt: “Lieber Nic, finde meinen Mörder …”

Links
Alle Titel- Links führen zu den jeweiligen Verlagen, die Eigentümer der Cover und des Klappentextes sind. Wenn ich Rezensionen zu den vorgestellten Titeln habe, werde ich sie nachträglich hier verlinken. Erscheinungstermine können sich jederzeit ändern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.