Krimi/Thriller
Schreibe einen Kommentar

[Rezension ] Boom Town Blues

Boom Town Blues

Boom Town Blues von Ellen Dunne ist der dritte Teil der Reihe um die deutsch-irische Kommissarin Patsy Logan. Ich habe ja auch schon  die Teile Harte Landung und  Schwarze Seele gelesen und mag Patsy etwas freche, frische Art. Ich hatte schon eine Weile auf diesen neuen Band gewartet, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es mit Patsy weitergeht.

Boom Town Blues

Patsy Logan 3

Ellen Dunne

Patsy Logan, Kommissarin des Münchner LKA, nimmt die Möglichkeit eines Sabbaticals  wahr. Grundsätzlich dienen diese beruflichen Auszeiten ja zur Weiterbildung, aber Patsy versucht vor allem ihre privaten Probleme zu lösen. Ihre kriselnde Ehe, der nicht erfüllte Kinderwunsch, die verwirrenden Hinweise auf ihren vor vielen Jahren für tot erklärten Vater – all das führte sie nach Irland in der Hoffnung zur Ruhe zu kommen. Aber Ruhe scheint nicht ihr Ding zu sein, denn schnell ist sie auch dort mitten im Geschehen.

Die Stadt glitzert heute Abend. Funkelt wie die Augen eines Wahnsinnigen. Auf der Baggot Street nahe St. Stephen’s Green fädelt sich der Feierabendverkehr auf, glüht Bremslicht an Bremslicht, dünstet die Stadt Abgase aus allen Poren.Boom Town Blues, S. 9

Mein Eindruck:

Money makes the world go round

Gift

Boom Town Blues wird aus verschiedenen Perspektiven, aber auch immer wieder in unterschiedlichen Zeiten erzählt. Kapitel über vergangene Zeiten wechseln sich immer wieder mit Geschehnissen aus der Gegenwart ab und geben einen recht guten Einblick in das Geschehen. Patsy soll dem Giftmord an einer deutschen Praktikantin in der österreichischen Botschaft nachgehen und ich frage mich zwischendurch immer, ob das rechtlich überhaupt möglich ist?

Diplomatie

Irgendwann ermitteln Patsy und ihre österreichischen Kollegen zwar,  aber mehr inoffiziell, was dann wohl bedeutet, dass sie eben nicht in einer Botschaft ermitteln dürfen. Ich finde dieses “inoffizielle” passt auch viel besser zu Patsy, denn mit ihrer sehr direkten Art dürfte sie beim Botschaftspersonal vor allen Dingen Schnappatmung auslösen, statt Antworten zu bekommen.

Geld

Schnell finden sie heraus, hinter dem Anschlag kein persönliches Motiv steht. Es geht vielmehr ums Geschäft, um das ganz große Geld, um Immobilien und um Betrug – aber vor allen Dingen geht es um “Vulture Funds” zu deutsch “Geierfonds”. Diese Fonds sind, kurz gesagt,  darauf spezialisiert, Wertpapiere zahlungsunfähiger Unternehmen oder Staaten ausgesprochen billig zu erwerben. Das führt zu fetten Gewinnen auf der einen und zu  ganz oft lebensbedrohenden Verlusten auf der anderen Seite.

Kapitalismus

Wie eigentlich immer in ihren Büchern widmet sich Ellen Dunne auch hier mit dem Grundthema wieder recht aktuellen allgemeinen Missständen.Auch wenn die Finanzkrise ja so ziemlich überstanden ist – ich bin mir sicher, die damals die Strippen gezogen haben, haben auch heute längst wieder neue lukrative Möglichkeiten gefunden ganz normale Menschen gewinnbringend über den Tisch zu ziehen. So funktioniert das kapitalistische System und es funktioniert trotzdem immer noch besser als alles, was ich sonst so kenne.

Lösungen

Ich mag an Patsy Logan viele Dinge. Sie ist eine Kämpferin, nicht auf den Mund gefallen und vor allem schätze ich ihren leicht schwarzen Humor und ihre Selbstironie. Ihr manchmal sehr negatives Denken finde ich dagegen etwas schwierig und ich habe in diesem Buch oft über ihre Gedanken zum Thema Ehekrise und allem was damit zusammenhängt “überblättert”. Ich finde als ansonsten sehr selbstbewusste Frau müsste sie auch langsam für diese Probleme Lösungen finden oder sie hinter sich lassen.

Mein Fazit:

Boom Town Blues von Ellen Dunne nimmt mich in eine Welt  mit, von der ich so gar keine Ahnung habe. Weder die Hochfinanz, noch die erlauchten Kreise der Diplomatie sind mein Ding und so hatte ich auf jeden Fall meine Freude an den Ermittlungen – ich lerne nämlich gerne etwas dazu. Viel Spannung, ein Hauch schwarzer Humor und Selbstironie – mir hat die Geschichte richtig gut gefallen.

Buchinfos
Reiheninfos
Kategorie: Krimi/Thriller

von Tina

Hallo, mein Name ist Tina und ich blogge hier über die eher mörderischen Seiten des Lebens - nämlich über Thriller und Krimis. Ich hoffe es gefällt dir hier bei mir und vielleicht hinterlässt du mir ja eine klitzkleinen Kommentar! Das würde mich wirklich sehr freuen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.