Zen Your Life

[Rezension] Zen your life

Zen your life von Shunmyo Masuno gibt viele, kleine, machbare Tipps, wie man sein Leben nach dem Zen-Prinzip ausrichten kann. Aber selbst wenn man das gar nicht möchte, findet man híer viele Hinweise, die das Leben einfach ein bisschen entspannter machen. Denn egal, nach welchem Prinzip oder nach welcher inneren oder äußeren Ausrichtung man lebt – ein bisschen entspannter tut immer gut :-)

Zen your life

Shunmyo Masuno

Shunmyo Masuno ist Mönch, Gartendesigner, Professor an der Tama Art University, Oberpriester des Sōtō-Zen-Tempels Kenkō-ji, Präsident einer Designfirma, Buchautor und sicherlich noch einiges mehr.  Wer so viel beschäftigt ist, muss einfach wissen, wie man trotz stressigem Alltag sein Leben etwas entspannter und entschleunigter gestaltet. Als Mönch und Oberpriester eines Zen-Tempels hat er etliche Ratschläge, Tipps und kleine Kniffe dazu parat, die er in Zen your life weitergibt.

Nur ein wenig die Gewohnheiten oder Sichtweisen ändern – das schon ist Leben nach dem Zen-Prinzip. Zen your life, S. 11

Mein Eindruck:

Wenn schon das Lesen entspannend wirkt …

Achtsamkeit

Achtsamkeit und  Entschleunigung sind Schlagworte, die seit einiger Zeit durch den Blätterwald und das Internet rauschen. Gefühlt jeder Zweite teilt, gerne auch mal ungefragt, mit, dass er ja so ein achtsames Leben führt, sich an jedem kleinsten Augenblick erfreut und selbstverständlich ein Dankbarkeits-Tagebuch führt. Nur ich nicht – so jedenfalls mein Eindruck.

Hoffnung

Dank Zen your life weiß ich allerdings jetzt, dass es auch für mich noch Hoffnung gibt :-) In vielen kleinen Abschnitten oder Kapiteln gibt ganz viele Tipps für alle Lebenslagen. Dank der Kürze der Abschnitte kann man, selbst mit ganz wenig Zeit, jeden Tag ein bisschen was dazulernen, z.B. warum man seine Schuhe ordentlich aufreihen sollte, nachdem man sie ausgezogen hat.

Zen-Prinzip

Manches davon habe ich schon vorher praktiziert, wie z.B. abends im Bett, kurz vor dem Einschlafen, an etwas Schönes zu denken – das mache ich schon so lange, da hatte ich von Zen, Achtsamkeit usw. noch gar nichts gehört. Aber auch den Schreibtisch aufräumen, sich von Dingen trennen aber auch eine eigene Überzeugungen zu haben gehören zu einem Leben nach dem Zen-Prinzip

Anregungen

Zen your life gibt mir auf jeden Fall ganz viele kleine Anregungen, wie ich mein Leben – ob nun mit oder ohne Zen – etwas entspannter gestalten kann. Ein bisschen hilft es mir schon zu entspannen, wenn ich in diesem Büchlein blättere und den einen oder anderen Tipp lese und dann vielleicht auch verinnerliche. Die meisten Tipps sind auch ganz einfach “nachmachbar” und lassen sich deshalb ganz wunderbar testen :-)

Mein Fazit:

Zen your life ist ein kleines, lehrreiches und zugleich entspannendes Büchlein über das Zen-Prinzip und seine Umsetzung im Alltag – auch, oder gerade wenn, dieser sehr stressig ist. Trotzdem kommt es so gar nicht “oberlehrerhaft” daher, es macht durchaus Spaß beim Lesen und hat meinen Alltag ein Stück weit entspannter gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.