Diverse Genres
Kommentare 1

[Rezension] Happy at Home

Happy at Home

Happy at Home von Clea Shearer und Joanna Teplin ist ein Buch über mehr Ordnung, was dann zu einem zufriedeneren Leben führen soll. Nein – so einfach ist das natürlich nicht und das verspricht auch niemand wirklich. Aber ich persönlich hadere immer mal wieder mit meiner Ordnung und dem Gedanken, dass man das doch sicher auch besser hinbekommen kann. Von Happy at Home habe ich mir ein bisschen Hilfestellunge dazu erwartet …

Happy at Home

Clea Shearer und Joanna Teplin

Clea Shearer und Joanna Teplin sind wahre  Ordungsprofis und haben daraus ein einträgliches Business gemacht. Ihre Firma The Home Edit  sorgt unter anderem z.B.  für all die kleinen, hübschen, übersichtlichen Boxen und praktischen Labels, die der Mensch von heute für eine ordentliche Wohnung benötigt. Dank dieser Boxen in den unterschiedlichsten Größen, Farben und Formen schafft man auch in dem kleinsten Schrankeckchen noch ein bisschen Platz für diversen Krimskrams und es sieht trotzdem alles ordentlich aus. Dazu gibt es noch tausend andere Dinge, aber auch reichlich Tipps, um jedermanns Wohnung ordentlicher zu bekommen.

Die Vorstellung, zu Hause gründlich aufzuräumen, macht dir etwas Angst? Dann kannst du direkt aufatmen.Happy at Home, S. 9

Mein Eindruck:

Viele schöne, bunte Fotos

Gute Idee

Mein Einleitungstext klingt vielleicht ein bisschen sarkastisch, ist aber gar nicht so gemeint. Ich finde es immer toll, wenn es jemand mit einer wirklich guten Idee oder einer außergewöhnlichen Fähigkeit schafft, seinen Lebensunterhalt. oder gerne auch ein bisschen mehr, zu bestreiten. Aber beim Lesen das Buches ist mir vor allem aufgefallen, dass die beiden Autorinnen sich selber nicht so furchtbar ernst nehmen und das finde schon mal auf sehr positiv.

Organisation

Im Grunde geht es in Happy at Home darum, wie man sich seine Wohnung bzw. sein Haus perfekt und stimmig organisiert. Ihre launigen Beschreibungen diverser eigener dummer Aufräum-Angewohnheiten untermalen sie immer mit einer großen Anzahl an Hochglanzfotos wie es aussehen könnte, würde man die beiden Damen ans Werk lassen. Übrigens kann man die Damen tatsächlich “mieten” um live zur eigenen Wohnsituation Tipps zu bekommen. Für gut 250 $ pro Stunde sind sie gerne behilflich

Beispielfotos

Auf den erwähnten Fotos bestaune ich dann wunderschön ausgeleuchtete, farblich vollkommen harmonisch aufeinander abgestimmte Accessoires in perfekten Promi-Wohnungen mit Waschküchen, die größer sind als mein Wohnzimmer und Kinderzimmern in denen wohl nie jemals ein Kind gespielt hat, aber eine Kita-Gruppe Platz hätte. Wenn ich mir so die Mietpreise für ein Wohnklo mit Kochnische in NY City ansehe, trifft das auch aber sicher auf die meisten Amerikaner zu.

Praktikabel

Wirklich nachvollziehbare Tipps für einen ordentlich aufgeräumten Haushalt bekomme ich in diesem Buch nicht. Aber die Autorinnen präsentieren das alles gut gelaunt, mit vielen schönen Fotos die zum Blättern animieren und in weiten Teilen an Profi-Influencer bei Instagram erinnern. Es macht Spaß ein bisschen in dem Buch zu schmökern und zu blättern, mehr aber auch nicht. Ich frage mich dann am Ende aber doch, warum ich mir das alles nicht einfach ganz kostenlos bei Instagram anschaue?

Mein Fazit:

Happy at Home von Clea Shearer und Joanna Teplin ist ein nettes, recht unterhaltsames Buch mit schönen Bilder. Nicht mehr, aber auch nicht weniger – wer tatsächlich praktikable Tipps für seine eigene Wohnung sucht, ist mit diesem Buch nicht besonders gut bedient.

Buchinfos
  • Titel: Happy at Home
  • Originaltitel: The Home Edit
  • Autoren: Clea Shearer und Joanna Teplin
  • Übersetzung: Annika Tschöpe
  • Verlag: Mosaik Verlag
  • Genre: Ratgeber
  • Erscheinungsjahr: 2020
  • ISBN: 978-3-442-39363-3
  • Form: Klappenbroschur, 256 Seiten
  • Preis: 18,00 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.