Knochengrab

[Rezension] Knochengrab

Knochengrab von Ellison Cooper ist der zweite Teil in der Reihe um Sayer Altair, Special Agent beim FBI. Wie so oft habe ich den ersten Teil der Reihe mal wieder völlig verpennt :-) Aber ich finde eine gute Reihe zeichnet sich auch dadurch aus, dass man mittendrin anfangen kann, ohne vollkommen überfordert zu sein. Ich fand den Klappentext ausgesprochen spannend – jedenfalls spannend genug, um mir das Buch zuzulegen, denn ich bin ein Fan der Serie Criminal Minds und irgendwie klang alles nach genau diesem Schema…

Knochengrab

Ellison Cooper

Sayer Altair ist eine Neurowissenschaftlerin und arbeitet als Special Agent beim FBI. Wenn sie grad keine Morde untersucht untersucht sie den Geist von Psychopathen, um festzustellen, ob sie eine gemeinsame Verbindung finden kann. Bei ihrem letzten Fall hat Agent Altair eine Schusswunde davongetragen und schiebt seitdem Schreibtischdienst. Als der dienstfreie Agent Max Cho mit seinem Hund bei einer Wanderung durch die Wildnis eine Höhle voller menschlicher Knochen entdeckt, wird Sayer dorthin geschickt um den Fall zu untersuchen.

Plötzlich bellte Kona. Es war nicht das tiefe Wuff, das sie von sich gab, wenn sie der Spur eines Vermissten folgten, sondern ein kurzer, scharfer Laut. Ihre Rute stand waagerecht nach hinten ab. So zeigte sie an, dass sie eine Leiche gewittert hatte. Knochengrab, S. 8

Mein Eindruck:

Das beeindruckende unterirdische Grauen …

Gelegenheit zum Wiedereinstieg

Nachdem Special-Agent Sayer Altair wegen einer Schusswunde seit geraumer Zeit Innendienst verrichtet, findet ein anderer Special Agent in seiner freien Zeit eine Höhle voller menschlicher Knochen. Das ganze sieht aus wie ein sogenannter Cold Case – also ein alter, aber ungelöster Fall und Altairs Vorgesetzter hält das für eine gute Gelegenheit, Sayer Altair wieder an den aktiven Dienst heranzuführen.

Alter oder neuer Mörder?

Die Knochen, die tief in den Wäldern des Shenandoah-Nationalparks gefunden wurden haben dort schon mehrere Jahrzehnte gelegen. Das stützt die Theorie eines Cold Cases, aber bald werden zwei frische Leichen gefunden und das Team um Sayer Altair ist sich nicht sicher, mit was sie es hier zu tun haben. Zwei Mörder mit demselben Ablageort? Ein Mörder mit einer sehr langen Pause?

Das Monster in uns

Grundsätzlich dreht sich alles in Knochengrab um “das Monster in uns allen” und die Frage, wie wir damit umgehen. So mancher Befragte entpuppte sich bei näherem Hinsehen als ein solches Monster – aber eben nicht unbedingt als der Täter in diesem Fall. Hin und wieder schimmert aber auch ein Hauch Mythologie durch all die Fakten hindurch, was dem Buch durchaus  ein bisschen was besonderes gibt.

Genial und familiär

Mit Sayer Altair hat Ellison Cooper eine etwas andere Ermittlerin geschaffen, die auf jeden Fall das Zeug hat, eine lange Serie zu begründen. Sie ist intelligent, clever aber auch mitfühlend und oft voller Zweifel. Ihre Person ist nicht alleinstehend oder unausstehlich, wie viel andere der genialen Ermittler, sondern sie ist fest in einen familiären Kreis eingebettet und lebt nicht ausschließlich für ihre Arbeit.

Minimale Mankos

Insgesamt ist Knochengrab schon ein recht brutaler, grausamer Thriller, den man durchaus als Einzelband lesen kann. Allerding sind mir immer wieder Dinge aufgefallen, die offenbar im ersten Band schon besprochen worden waren. Das hat mich ein bisschen genervt, ebenso wie ein paar Sachen wirklich zu übertrieben oder aufgesetzt wirkten. Allerding waren das wirklich nur einige wenige Kleinigkeiten in einem ansonsten absolut spannenden Thriller :-)

Mein Fazit: 

Knochengrab ist gleichermaßen spannend wie grausam und hat mich wirklich gut unterhalten. Der Hauch von Mystik, gepaart mit der Suche nach Fakten um den Täter zu überführen hat mich überzeugt und ich hoffe, es wird noch viel mehr von Sayer Altair geben.

Buchinfos

  • Titel: Knochengrab
  • Originaltitel: Buried
  • Autor: Ellison Cooper
  • Übersetzer/in: Sybille Uplegger
  • Verlag und Bestellung: Ullstein Verlag
  • Genre: Thriller
  • Erscheinungsjahr: 2019
  • ISBN: 978-3-442-48887-2  978-3-548-29074-4
  • Form: TB, 480 Seiten
  • Preis: 9,99 €

Sayer Altair

  • Todeskäfig
  • Knochengrab

One thought on “[Rezension] Knochengrab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.