Nadelherz

[Rezension] Nadelherz

Nadelherz von Julia Corbin ist bereits der dritte Teil rund um Alexis Hall und Karen Hellstern. Die ersten beiden Teile habe ich nicht gelesen – einfach weil auch mein Tag nur 24 Stunden, aber reichlich Aufgaben und Aktivitäten abseits von Lesen und Rezensionen hat :-) Aber Nadelherz klang für mich so absonderlich, dass ich neugierig genug war, es zu lesen …trotz aller anderen Dinge, die ich eigentlich hätte erledigen sollen :-)

Nadelherz

Julia Corbin

Tessa ist eine junge Frau, die grauenhaftes erlebt hat. Gemeinsam mit ihrer Freundin wurde sie während eines Camping-Wochenendes gekidnappt und für mehr als ein Jahr eingesperrt. Ihre Freundin hat diesen Horrortrip nicht überlebt, aber Tessa scheint es einigermaßen verarbeitet zu haben. Doch dann schickt ihr jemand ein mit Nadeln gespicktes menschliches Herz und es bleibt nicht bei dem einen Herz. Tess reagiert darauf vollkommen unüblich und stellt die Ermittler vor ein großes Rätsel.

Das Knarren der Bäume erinnerte an ein schmerzerfülltes Klagen, während sie vom Sturm gebeutelt wurden. Hatte ihre Blätterkrone die ersten Regentropfen noch abgehalten, so war Thimo inzwischen bis auf die Haut durchnässt. Nadelherz, S. 9

Mein Eindruck:

Wenn Albträume gar kein Ende nehmen wollen …

Rasant

Die Geschichte startet gleich mit sehr viel Tempo, dass eigentlich auch über  die ganze Geschichte hinweg gehalten wird. Gelegentliche kleine Atempausen verschafft mir ein bisschen das komplizierte Privatleben von Karen Hellstern, für das ich wohl doch besser die beiden Vorgänger-Romane gelesen hätte.

Vorgeschichte

Gleich zu Beginn wird man mitten in die Handlung geworfen und dadurch ergeht es mir nicht anders als den Ermittlern: Ich bin überrascht, entsetzt und wahnsinnig neugierig :-) Eher nebenbei erfahre ich etwas über die Vorgeschichte von Tessa und wie sie seinerzeit gefunden wurde. Aber es gibt auch eine weiter  Quelle für Informationen über die Entführung.

Rückblenden

Ein Teil des Romans wird von den Rückblenden zu  dieser Entführung beherrscht, die mir wirklich zwischenzeitlich das Blut in den Adern gefrieren lassen. Nicht nur, wegen der sadistischen Dinge, die sich der Entführer hat einfallen lassen, sondern eben auch wegen dem Einfluss, den er dadurch mehr und mehr bei den beiden jungen Frauen erlangt. Sich vorzustellen, was die beiden erlitten haben, macht beinahe sprachlos.

Aktuelles

Ein anderer Teil von Nadelherz befasst sich mit dem Schicksal der Frauen, die gerade aktuell entführt wurden und deren Herzen der Täter per Post an Tessa verschickt. Auch hier geht es grausam und sadistisch zu, es gibt reichlich blutíge Szenen und auch deren Leiden macht fassungslos –  für zarte Gemüter ist Nadelherz wohl eher nicht geeignet.

Dramatis personae

Das Team rund um Alexis Hall macht einen guten Job, kann aber erst einmal weitere Opfer nicht verhindern. Es ist ein bisschen schwer, sich in der Vielzahl der Personen zurechtzufinden, aber dank eines Personenindex gleich zu Beginn kann ich Kollegen, die nicht so häufig auftauchen, nachschlagen. Ich mag solche kleinen Aufmerksamkeiten, vor allem da ich die ersten beiden Bände ja nicht kenne.

Spannend

Ich fand Nadelherz ausgesprochen spannend ausgedacht, sehr mitreißend geschrieben und das Ende brachte mich schon ein bisschen an der Rand eines Herzinfarktes. Aber nur ein bisschen, also alles gut :-) Ein paar Dinge aus den Hintergründen beschäftigen mich ja nun doch noch, also werde ich mir wohl auch die ersten beiden Bände irgendwann noch holen müssen

Mein Fazit:

Nadelherz ist ein spannend ausgedachter und wahnsinnig mitreißend geschriebener, temporeicher Thriller. Er ist schon recht brutal und blutig, also eher nichts für empfindliche Leser. Mir hat er ausgesprochen gut gefallen und ich freu mich jetzt schon auf eine Fortsetzung.

Buchinfos

  • Titel: Nadelherz
  • Autor: Julia Corbin
  • Verlag: Diana Verlag
  • Genre: Thriller
  • Erscheinungsjahr: 2019
  • ISBN: 978-3-453-35988-8
  • Form: TB,  ca. 384 Seiten
  • Preis: 9,99 €

Hall & Hellstern

  • Die Bestimmung des Bösen
  • Das Gift der Wahrheit
  • Nadelherz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.